13  

Karlsruhe Neue Corona-Vorschriften: Einige Poststellen schließen und Einlasskontrollen sind Pflicht

Ob Bäcker, Apotheke oder Supermarkt: Bewegen sich Kunden in geschlossenen Räumen, müssen Läden ab nun den Zutritt kontrollieren. Das Land Baden-Württemberg hat die Corona-Verordnung ein weiteres Mal überarbeitet und die Vorschriften verschärft. Welche Regelungen kommen hinzu?

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, greift das Land stark in die Freiheit der Bürger ein: Wer an diesem Wochenende mit Freunden im Grünen ein Picknick aufschlägt oder sich anderen Personen in der Bahn auf mehr als 1,5 Meter nähert, macht sich strafbar. Festgesetzt ist dies in der Corona-Verordnung der Landesregierung. Nun wurden die Regelungen ein weiteres Mal überarbeitet.

Einige Berufe sind in dieser Krisenzeit besonders wichtig. Dazu gehören unter anderem Verkäufer in Supermärken, Krankenpflegekräfte oder Polizei und Feuerwehr. Damit sie ihrem Beruf weiter nachgehen können, werden ihre Kinder trotz der geschlossenen Schulen betreut. Neu dabei ist: Die Notbetreuung ist auch in der Zeit der Osterferien gewährleistet.

Gegen den Virus: Abstand halten ist das Gebot der Stunde. | Bild: Marlene Witke

Die zweite Änderung: Dienste der Wohnunglosenhilfe sowie Sucht- und Drogenberatungsstellen dürfen weiterhin betrieben werden. Denn sie zählen nun zur sogenannten "kritischen Infrastruktur". Darunter fallen all die Bereiche, die für die Aufrechterhaltung wichtiger gesellschaftlicher Funktionen notwendig sind.

Zutrittskontrollen sind ab nun verpflichtend

Wer in den nächsten Tagen einen Brief oder ein Päckchen zur Post bringen möchte, wird mitunter vor geschlossenen Türen stehen. Obwohl trotz der Pandemie das Postwesen weiterhin aufrecht erhalten wird, müssen einige Paket- und Poststellen schließen. Es betrifft die Stellen, die an andere Geschäfte angegliedert sind und durch anderweitige Verkäufe den größten Teil des Umsatzes erzielen.

Sie dürfen generell nicht in Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen, Frisöre, Tattoo-/Piercing-Studios, Massagestudios, Kosmetikstudios, Nagelstudios, Studios für kosmetische Fußpflege sowie Sonnenstudios betrieben werden.

Betriebe müssen Zugang kontrollieren

"Für alle Betriebe und Einrichtungen, die weiterhin geöffnet haben dürfen, gilt ab nun: Damit der Mindestabstand eingehalten wird, muss der Zutritt kontrolliert werden. Warteschlangen sollten generell vermieden werden", heißt es in der aktualisierten Verordnung.

"Davon ausgenommen sind Tätigkeiten, bei denen eine enge Körpernähe nicht zu vermeiden ist", schreibt das Land Baden-Württemberg. Dies gelte insbesondere für physiotherapeutische oder pflegerische Tätigkeiten.

Dateiname : 3. Landesverordnung Corona 28.3.2020
Dateigröße : 99.87 KBytes.
Datum : 01.04.2020 11:26
Download : Download Now!

Dieser Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   stefko
    (2226 Beiträge)

    31.03.2020 08:32 Uhr
    Strafanzeige gegen Verkehrsbetriebe ...
    noch deutscher kann es eigentlich nicht werden ... zwinkern
    Obwohl, vielleicht stellt noch einer die Frage was er tun soll wenn ihm auf dem Gehweg einer entgegenkommt, rechts Autos fahren und auf der Grünfläche links ein Schild steht "Rasen betreten verboten".
    Ich hoffe nur er stellt die Frage hier und ruft deswegen nicht die 110 um sich zu erkundigen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (630 Beiträge)

    31.03.2020 13:33 Uhr
    ...
    👍
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2226 Beiträge)

    31.03.2020 08:33 Uhr
    das sollte weiter runter
    unter Nachteules Kommentar.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wunderfitz
    (2 Beiträge)

    31.03.2020 14:03 Uhr
    ... wie wunderbar sachlich, das hilft weiter!
    und die Kommas besser ganz weglassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (264 Beiträge)

    30.03.2020 15:19 Uhr
    In vielen Supermärkten ist es doch gar nicht möglich, immer mindestens 1,50 Meter Abstand zu halten, wenn man sich in den Gängen begegnet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Vika
    (163 Beiträge)

    31.03.2020 03:10 Uhr
    Dann
    Versuch wenigstens ein bisschen mehr Abstand zu halten wenn vorbei läufst,musst ja nicht mit jedem kuscheln,klar ist wenn man im Gang aneinander vorbei läuft das es nicht mit den 1.50 Abstand geht,man kann sich aber bischen anstrengen und so gut es geht Abstand halten
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10281 Beiträge)

    30.03.2020 15:44 Uhr
    Nicht nur da
    Auch auf allen Gehwegen ist es nicht möglich, beim Vorbeilaufen den Abstand einzuhalten.
    Ist aber auch nicht nötig, davon, wenn zwei in weniger als 1,5m einander vorbeilaufen, kann man sich nicht anstecken.
    Sagen sogar die Ärzte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (356 Beiträge)

    30.03.2020 09:51 Uhr
    Poststellen in Prostitutionsstätten, Nagelstudios, Friseure...
    Haben da etwa ein paar findige Unternehmer versucht, eine Poststelle zu bekommen um aufmachen zu können?

    Die erste Kombination ist spannend. "Schatz ich geh mal zur Post!". "Puh, war das eine lange Schlange!"... *SCNR*
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruher1986
    (470 Beiträge)

    30.03.2020 00:41 Uhr
    1,5 Abstand in der Bahn?
    Wie soll das funktionieren? Wer kontrolliert das?

    Ich fahre tägliche,zwischen 6 Uhr und 7 Uhr,
    mit der S5 vom Entenfang nach Pforzheim. Auch zu Zeiten der Corona Krise muss ich täglich mit der Bahn nach Pforzheim fahren.

    Jetzt war es vergangene Woche so, das in jeder Bahn konstant 10-15 Gäste waren. Aber die Bahn ist 3-4 mal pro Stunde nach Pforzheim gefahren.

    Jetzt fährt ab morgen nur noch 1 Bahn pro Stunde nach Pforzheim. Dadurch wird die Gästeanzahl sich mindestens um das doppelte erhöhen. Wie will man da noch den Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten? Und wer kontrolliert das?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Vika
    (163 Beiträge)

    31.03.2020 03:14 Uhr
    Mensch
    Leute stellt euch doch nicht so an,wenn es nicht möglich ist in der Bahn mit1.50 Abstand dann schaut doch wie gut es geht mit dem Abstand,dann sind es halt 1 Meter in der Bahn wenn sie zu voll ist ,aber man kann es doch versuchen am besten zu lösen und niemand halber auf dem schoss sitzen,also manchmal stellt ihr euch echt an,wenn die das dann kontrollieren sehen die das auch das es nicht anderst ging
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.