25  

Karlsruhe Neue Baustelle direkt vor der Rheinbrücke: Fahrbahnbelag muss erneuert werden

Erst seit wenigen Woche sind die Sanierungsarbeiten auf der Rheinbrücke bei Maxau passé, schon bahnt sich die nächste Baustelle an: Direkt vor dem Bauwerk muss auf der Karlsruher Seite die Fahrbahn erneuert werden. Beide Fahrtrichtungen werden betroffen sein, gibt das Regierungspräsidium bekannt.

Die Sanierung der Rheinbrücke hat die Pendler im letzten Jahr viele Nerven gekostet. Doch im Dezember war es so weit: Die Arbeiten neigten sich dem Ende entgegen und seitdem rollt der Verkehr dort wieder wie eh und je.  Pendler dürfen allerdings noch nicht aufatmen: Noch in diesem Jahr steht in unmittelbarer Nähe eine neue Baustelle in den Startlöchern.

Die Rheinbrücke bei Karlsruhe. | Bild: Hammer Photographie

Denn: Die Fahrbahndecke der B10 muss direkt vor der Rheinbrücke erneuert werden. "Der Fahrbahnbelag hat sich verschlechtert, deshalb müssen wir diese Maßnahme leider vorziehen", sagt Jürgen Genthner vom Regierungspräsidium Karlsruhe. "Wir hätten damit gerne noch ein oder zwei Jahre gewartet." Geplant ist, die Arbeiten Anfang Juli aufzunehmen. Rund zehn Wochen werde die Maßnahme andauern, teilt das Regierungspräsidium bei einer Pressekonferenz am Mittwoch mit. 

Zehn Wochen wird die Baumaßnahme dauern

Sowohl die Spuren Richtung Wörth als auch in Richtung Karlsruhe sind betroffen, jeweils wird die Baustellenlänge über einen Kilometer betragen. Bei den Anschlusstellen in Höhe des Stadtteils Knielingen wird mit Einschränkungen zu rechnen sein. Während der Bauzeit wird der Verkehr in der sogenannten "3+1" Verkehrsführung geleitet. Das bedeutet: Je Fahrtrichtung stehen weiterhin zwei Spuren zur Verfügung.

(Symbolbild)
(Symbolbild) | Bild: Bildmontage ka-news/pixabay.com@kalhh

Auf welcher Seite mit den Maßnahmen begonnen wird, steht allerdings nicht nicht fest - das wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Karlsruhe abgestimmt. "Wir haben dabei andere städtische Baustellen im Blick und versuchen, die Verkehrsbelastungen abzuwägen und anzupassen", teilt die Stadt auf Nachfrage von ka-news.de mit. Insgesamt belaufen sich die Baukosten auf zirka drei Millionen Euro.

 

Mehr zum Thema
Karlsruhes zweite Rheinbrücke | ka-news.de: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (25)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Iglaubsnet
    (768 Beiträge)

    30.01.2020 17:36 Uhr
    Der
    Unsinn den Sie hier geschrieben haben zeigt Ihren Geist. Ich habe ein Konto bei KA-News und des wars.
    Wenn andere ähnlicher Meinung sind wie ich zeigt es, dass Sie mit Ihrer Meinung arm dastehen!
    Sie haben vielleicht mehrere "Nicks".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Pendler
    (142 Beiträge)

    29.01.2020 14:48 Uhr
    wie kann man so verplant sein?
    warum wurde das nicht während der Brückensanierung mitgemacht???????

    Die Warnbarken stehen übrigens immer noch zwischen den Fahrbahnen auf der pfälzer Seite sodass nach wie vor 60 km/h auf der Brücke ist. Bin mal gespannt wie lange das noch so sein wird....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sodbrenner59
    (660 Beiträge)

    29.01.2020 18:02 Uhr
    Alderle....
    ..da hast du aber Recht! Die Pfälzer haben das in der Zeit erledigt, als das Zelt in ihre Richtung stand!
    Do kennscht Dich doch grad widda mol uffreg! Odda a net! Alla Guud! traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   10tacle
    (307 Beiträge)

    29.01.2020 12:34 Uhr
    Wir
    brauchen kein BER, wir haben KA!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10388 Beiträge)

    29.01.2020 12:18 Uhr
    Hätte man das nicht schon machen können
    als man noch mit der Brückensanierung beschäftigt war?
    Sozusagen in einem Aufwasch?
    Das die Fahrbahn saniert werden muss, wusste man doch sicher schon vorher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schlaule2
    (182 Beiträge)

    29.01.2020 16:53 Uhr
    Nein, hätte man
    nicht da sonst noch mehr Stau gewesen wäre. Die Schäden kommen übrigens von dem Stau. LKW Stop and Go im Sommer macht ewig tiefe Spurillen. Hätte man die gleich mitgemacht wären dir schon wieder kaputt.
    Rummaulen ohne Ahnung zu haben ist einfach, das ist AfD Taktik
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (2585 Beiträge)

    30.01.2020 07:23 Uhr
    So ist es
    !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sodbrenner59
    (660 Beiträge)

    29.01.2020 18:11 Uhr
    Alderle....
    Na Du machst Deinem Namen wohl auch keine Ehre, denn ich glaube das Du wohl sehr wenig Ahnung von der Situation hast! Ich fahre seit 1984 täglich über die Rheinbrücke, und die Spurrillen vor, auf, und nach der Knielinger Brücke sind schon Uralt! Die Frage aber ist...wie lange hält diese wellige Buckelpiste aus dem holländischen Spezialbeton bis zur nächsten Sanierung?

    PS. Was der obige Kommentar von Andip mit den Arschgeigen für Doitschland zu tun hat, erschließt sich wohl nur Dir!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Micha
    (80 Beiträge)

    29.01.2020 12:39 Uhr
    Wenn die Idioten...
    ...die diese Planungen erstellen in der freien Wirtschaft arbeiten würden, wäre sie nach 2 Wochen arbeitslos.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Iglaubsnet
    (768 Beiträge)

    29.01.2020 11:38 Uhr
    So
    wie die Rheinbrücke überfrequentiert ist, so sind auch die Strassen davor wie auch dahinter überbelastet.
    Leider geht es in bestimmte Köpfe nicht rein, dass nur eine 2 Brücke Abhilfe schafft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.