11  

Karlsruhe Neue App für Bahnpendler: Echtzeit-Information über Baustellen, Sperrungen oder Verspätungen direkt aufs Handy

Das nervigste am Bahnfahren? Da würden die einen eine Verspätung nennen, andere die vielen Baustellen in der Fächerstadt und wieder andere ärgern sich über ausgefallene Züge - und all das ohne genaue Informationen. Das will der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) nun ändern und hat daher eine neue App fürs Handy veröffentlicht.

Mit dieser kostenlosen App wollen der KVV und der Entwickler, Init aus Karlsruhe, vor allem die Bahnpendler und Vielfahrer erreichen. Das teilen die beiden Unternehmen in einer Pressemeldung mit. 

KVV.info
Die neue App soll sich vor allem an vielfahrende Pendler richten. | Bild: KVV

Via Pendleralarm können sich Kunden künftig über ihre individuellen Verbindungen informieren lassen und dabei bis zu 20 verschiedene Fahrten speichern. "Dieses besondere Feature bietet KVV.info - die neue App des KVV", heißt es in dem Schreiben. "Wir wollen dieser für uns sehr wichtigen Kundengruppe deutlich erweiterte und sehr individuell nutzbare Informationen bieten und orientieren uns dabei an ihrem tatsächlichen Nutzerverhalten", erklärt KVV-Projektleiter Maximilian Obenaus.

Die App bündelt alle Fahrgastinformationen, die der KVV derzeit bieten kann. "Über eine Standortangabe oder Ortung können Fahrten angefragt werden, die dann für die Trams, Stadtbahnen, Regionalbahnen sowie die Stadt- und Regionalbusverkehre mit Echtzeitdaten beauskunftet werden." Verspätungen sind bereits enthalten und werden angezeigt. Die App erläutert dem Fahrgast den Fußweg zur nächstgelegenen Haltestelle.

Während der Fahrt gibt sie Bescheid, wann er auf die nächste Linie umsteigen muss. Treten Verspätungen auf und der Anschluss ist gefährdet, ruft die App zur Eile auf. "Wenn der Anschluss gar nicht mehr erreicht werden kann, dann bietet die App sofort Alternativen an", verspricht Obenaus. "Sie enthält außerdem die Informationen unseres Verkehrstickers – sprich alle anstehenden Baumaßnahmen und kurzfristigen Ausfälle beispielsweise aufgrund von Stürmen oder Störungen im Betriebsablauf." Fahrkarten können über diese App allerdings nicht gekauft werden.

Mit dieser neuen App hat der KVV damit aktuell drei Apps auf dem Markt. Langfristig, so heißt es auf Nachfrage von ka-news.de, soll es auf eine App herauslaufen. "Wir testen derzeit mehrere Anbieter, deswegen gibt es die verschiedenen Apps", so eine Pressesprecherin des Verkehrsverbundes. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   EriqJB
    (6 Beiträge)

    08.11.2019 09:39 Uhr
    Sollen lieber mal KVV.Ticket reparieren und Luftlinientarif wieder einführen
    KVV.Ticket funktioniert unter Android nicht. Luftlinientarif wird Ende des Jahres eingestellt, ebenso wie ticket2go. Schöne neue Welt ist das: Vor fünf Jahren konnte ich noch DB-Tickets, KVV-Tickets, Luftlinientarif usw. alles in einer App kaufen. Die gibt's aber heute nicht mehr. Stattdessen bastelt man tolle neue Apps, für die man eine Pressemeldung raushauen kann, aber die Kernfunktion (Fahrkarten kaufen) wird immer umständlicher und teurer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11473 Beiträge)

    07.11.2019 15:52 Uhr
    wozu braucht man den Kram überhaupt?
    Mehr als 100 Jahre Nahverkehr in KA sind auch ohne diesen Quatsch ausgekommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ChuckY
    (12 Beiträge)

    07.11.2019 15:57 Uhr
    Wer nicht will, der hat schon
    Was für Sie ein Quatsch ist, ist für andere ein hilfreiches Mittel zum Zweck.

    Mit der App ist es, wie mit jedem anderen Angebot auch: Wer es will/braucht, der nutzt es, wer nicht eben nicht. Sie gleich als Quatsch zu bezeichnen, ... naja, spricht für sich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hagbart
    (77 Beiträge)

    07.11.2019 15:17 Uhr
    Alle drei zusammen
    Kvv.mobil
    Kvv.ticket
    Kvv.info

    Wie schwer ist es denn, alle relevanten Funktionen für den Karlsruher Verkehrsverbund in einer App unterzubringen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (230 Beiträge)

    08.11.2019 08:24 Uhr
    Dann gibt es noch die Apps
    bwegt
    DB-Navigator
    EFA
    ÖPNV.live

    Alle mit ähnlichen Funktionen, aber keine, die alles leistet
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skudder
    (453 Beiträge)

    07.11.2019 15:32 Uhr
    Das
    habe ich mich auch gleich gefragt. Vor allem: Wozu braucht man zwei verschiedene Apps zum Ticketkauf?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ChuckY
    (12 Beiträge)

    07.11.2019 15:50 Uhr
    798326 Apps
    Danke, dass ich nicht alleine bin mit dieser Meinung. Ich habe mir die App mal angeschaut und finde die enthaltenen Infos und das Design auch sehr gut und hilfreich. Aber schon von Anfang an dachte ich mir "Warum eine separate App und nicht alles kompakt und übersichtlich in einer App?"

    Hinzu kommt, dass die App-Icons nicht 100%ig gleich geformt sind und die eine App als Entwickler moovel und die andere den KVV hat. Wäre ich ein unerfahrener Nutzer, würde mich das verunsichern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lenkdreiachser
    (402 Beiträge)

    08.11.2019 08:00 Uhr
    Moovel
    Hinter Moovel steckt Daimler, die halt auch ein wenig Greenwashing machen möchten und ihre App als White-Label-Lösung anbieten. Ganz zufällig gibt es hier deshalb auch Autos zum Mieten, auf neudeutsch ein multimodales Mobilitätsangebot.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   janh
    (438 Beiträge)

    07.11.2019 20:32 Uhr
    Nicht komplett neu
    Zitat von ChuckY Ich habe mir die App mal angeschaut und finde die enthaltenen Infos und das Design auch sehr gut und hilfreich.

    KVV.info scheint wohl eine angepasste Version der schon seit einer Weile verfügbaren ÖPNVlive-App von Init zu sein. Im Gegensatz zu Letzterer werden aber endlich alle Abfahrten (also auch Regionalbahnen, Regionalbusse, etc.) angezeigt und nicht bloß Fahrten von VBK und AVG.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (230 Beiträge)

    08.11.2019 08:21 Uhr
    ÖPNV.live
    Ja, scheint nur eine Version der ÖPNV.live App im Design des KVV zu sein. Also keine Neuentwicklung, sondern ein Produkt von INIT.
    Das erklärt auch, weshalb man keine Tickets damit kaufen kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.