108  

Heidelberg/Karlsruhe Neonazi-Wachmann in Flüchtlingsheim: RP Karlsruhe prüft Konsequenzen

Nachdem ein polizeibekannter Rechtsradikaler kurze Zeit in einer Heidelberger Flüchtlingsunterkunft gearbeitet hat, prüft das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe nun Konsequenzen aus dem Vorfall.

"Natürlich wollen wir wissen, wie das passieren konnte", sagte am Montag ein Sprecher der Behörde. Der Mann war seit 1. September als Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma in der Unterkunft in Nachtschichten eingesetzt gewesen.

Schon am vergangenen Donnerstag erregte er bei einer routinemäßigen Überprüfung durch das zuständige Gewerbeamt Verdacht, sagte ein Polizeisprecher. Eine Überprüfung durch den Staatsschutz bestätigte den rechtsradikalen Hintergrund des Mannes. Danach musste er die Unterkunft verlassen. Das Regierungspräsidium erteilte ihm Hausverbot.

"Wir haben schon lange vor dem Vorfall deutlich gemacht, dass wir von jedem Unternehmen, das wir mit der Sicherheit für Flüchtlingsunterkünfte beauftragen, besondere Sorgfalt bei der Auswahl seiner Mitarbeiter erwarten", betonte der Sprecher des Regierungspräsidiums weiter. Die Sicherheitsfirma habe den Mann über ein Subunternehmen angeworben. Nun müsse geklärt werden, ob Verträge verletzt wurden. "Wir warten jetzt auf eine Stellungnahme."

Verschiedenen Medienberichten zufolge soll der Mann ein Mitglied der Kasseler Neonazi-Vereinigung "Sturm 18" sein. Wie lange der Mann schon bei der Sicherheitsfirma beschäftigt ist und ob er noch dort arbeitet, konnte das Regierungspräsidium nicht sagen. Auch der Name des Sicherheitsdienstes wurde nicht bekanntgegeben.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (108)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ObenLang
    (2745 Beiträge)

    09.09.2015 08:25 Uhr
    Neues Geschäftsmodel für "Politiker" die ihre eigene Partei +++++?
    - Persilscheine für Kleidung und Frisur
    - Gedankenausleuchter
    - Grundschulungen wie man jede Kritik an bestimmten Misständen schon in seinem Inneren unterdrückt
    - Fortgeschrittenen Kurse: Vollständige Polariserung und "wie finde ich doch noch einen Denunzi-Grund"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OtusScopus
    (1602 Beiträge)

    09.09.2015 00:29 Uhr
    Die Lektüre von Orwells 1984 ist in jedem Fall
    sinnvoll, allerdings schützt Sie ganz offensichtlich nicht jeden Leser davor, totalitären und rassistischen Ideen anzuhängen.

    Es hat nichts, aber auch garnichts mit der von Orwell beschriebenen totalitären Staatsidee zu tun, wenn das Regierungspräsidiums verhindert, dass Abhänger der verbrecherischen Naziidroligie Zugang zu Flüchtlingsunterkünften haben. Ihr Vergleich ist an den Haaren herbeigezogen und lächerlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OtusScopus
    (1602 Beiträge)

    09.09.2015 03:07 Uhr
    Wo sehen Sie im Zusammenhang
    mit obigem Artikel "Denunziation und totale Überwachung" ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OtusScopus
    (1602 Beiträge)

    09.09.2015 23:34 Uhr
    Wenn es ihnen Spass macht...
    können Sie meinetwegen jede Menge ohne Zusammenhang mit dem Thema des Artikels oder der Diskussion schreiben - allerdings bin ich nicht sicher ob dies dann den Kommentarregeln von KA-News entspricht. Allerdings müssen Sie damit leben, dass ihnen andere widersprechen können und werden, wenn sie die von ihnen vertretenen Positionen nicht teilen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1091 Beiträge)

    09.09.2015 00:50 Uhr
    Was macht die FB Seite?
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OtusScopus
    (1602 Beiträge)

    09.09.2015 03:16 Uhr
    Wenn ich jemals das Bedürfnis verspüren sollte...
    mir eine FB-Seite zuzulegen, lasse ich es Sie wissen. Bisher komme ich wunderbar ohne zurecht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    08.09.2015 22:53 Uhr
    ...Eva Braun
    ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1091 Beiträge)

    08.09.2015 23:32 Uhr
    ...
    Peppi.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10 Beiträge)

    08.09.2015 22:24 Uhr
    Sehr geehrte Deutsche!
    Ich suche seit längerem nach einem adäquaten Ersatz für unseren Chi Huin Chin, welcher im Alter von nur 39 Jahren unglücklicherweise gestorben ist.
    Er leitete den Bezirk Pjöngjang-Mitte und konnte zu Lebzeiten 593 Verräter ausfindig machen. Wir finden keinen passenden Ersatz.

    Es soll in der Region Karlsruhe eine Person geben, welche als Ersatz infrage käme. Wo kann ich sie finden? Einarbeitung bei vollem Lohnausgleich sind genauso selbstverständlich wie 10 Urlaubstage plus 1 Tag Urlaub für jeden aufgedeckten Rebellen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    08.09.2015 22:35 Uhr
    Ich, ich, ich!
    Ich will auch kommen. Ich beantrage sofort Asyl. Vergessen Sie den anderen. Der ist komplett am Boden und zu nichts mehr zu gebrauchen.
    Ich kann den Job, ganz ganz ehrlich!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 11 12 (12 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.