137  

Karlsruhe Nach homophoben Äußerungen von Kontrolleuren: KVV und Sicherheitsfirma reagieren mit Maßnahmen

Nachdem ein Fahrgast des Karlsruher Verkehrsverbunds in der Nacht auf vergangenen Freitag seine Begegnung mit den Fahrkartenkontrolleuren einer Karlsruher Sicherheitsfirma auf Twitter veröffentlichte, ziehen die Unternehmen nun entsprechende Konsequenzen. In seinem Posting beschreibt dieser einen Vorfall, wonach sich die Männer über ihn und seinen Freund schwulenfeindlich geäußert hätten.

Zunächst meldete sich der KVV unter dem Post zu Wort und erklärte, dass der entsprechende Fahrscheinprüfer nicht mehr für das Unternehmen arbeiten werde. Der Karlsruher Verkehrsverbund distanziere sich "ganz klar von den getätigten Äußerungen."

In seinem Tweet zitiert der Nutzer die Kontrolleure mit den Worten: "„ih das sind zwei schwule. sowas will man doch nicht sehen am späten abend.“ [sic]

Nach einer spontanen Gegendemo vor den Geschäftsräumen von big security services, die ebenfalls auf Twitter dokumentiert wurde, reagiert die verantwortliche Sicherheitsfirma, deren Mitarbeiter im Auftrag des KVV in den Straßenbahnen als Fahrkartenkontrolleure im Einsatz waren, in einer öffentlichen Stellungnahme.

Betroffene Kontrolleure werden abgemahnt

Der Vorfall sei untersucht und alle beteiligten Personen abgemahnt worden, heißt es in der Presseinformation. "Wir tolerieren keinerlei diskriminierendes Verhalten in unserem Unternehmen und prüfen weitere arbeitsrechtliche Schritte gegen die Beteiligten", so die Personalleiterin Anna dos Santos.

Der Vorfall habe die Firma dazu veranlasst, weitere interne Prüfungen und Maßnahmen anzustoßen - unter anderem sollen entsprechende Schulungen für die Mitarbeiter verpflichtend eingeführt und ein Diversitätsbeauftragter benannt werden.

Der Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (137)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Holzbierebub
    (295 Beiträge)

    04.06.2019 12:42 Uhr
    Vielen Dank, diese Seite
    kannte ich noch gar nicht. Scheinst ja dieser AfD einen Großteil deiner Freizeit zu widmen. Chapeau. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krawallradler
    (507 Beiträge)

    04.06.2019 14:00 Uhr
    dazu muss man nur
    Schwule in der AFD googeln. Dauer 3 Sekunden. Lesen: 20 Sekunden. Verstehen: 2 Sekunden. Lachen: 5 Minuten
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Holzbierebub
    (295 Beiträge)

    04.06.2019 14:38 Uhr
    Auf die Idee muss man
    erst mal kommen, "Schwule in der AfD" zu googeln. Was googelst du denn noch so, den ganzen langen Tag lang? Klingt für mich nach einer Neurose. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10463 Beiträge)

    03.06.2019 10:49 Uhr
    Meine Generation
    kann sich noch an Sätze der Entrüstung erinnern, wenn sich ein Männlein und ein Weiblein öffentlich küssten.
    Ich kann mich an einen Kaffebesuch mit Mutter und Frauen in deren Alter erinnern, von denen eine ganz entrüstet "igitt, sowas will ich im Kaffee nicht sehen müssen" sagte, nur weil ein verliebtes Paar öffentlich turtelte und noch nicht einmal so etwas wie ein Zungenkuss erfolgte. Da hat schon gereicht, das deren Münder dichter kamen.
    Man muss sich nur mal Filme aus dieser Zeit in den 50ern und 60ern anschauen.

    Das Problem beim Lästern durch Kontrollpersonal im Jahr 2019 ist allerdings, dass man nicht mit einem ebenso unschicklichen Satz antworten kann und darf, ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen. Der umgekehrte Fall wäre nämlich nicht möglich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Propagandahilfskraft
    (1541 Beiträge)

    06.06.2019 17:41 Uhr
    Also Dein Umfeld damals ...
    ... war schon ziemlich heterophob ... *fiesgrins*
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Shmuel_K
    (518 Beiträge)

    02.06.2019 22:08 Uhr
    Jetzt mal an die ganzen Kommentatoren,
    die den Kontrolleuren gerade die Pest an den Allerwertesten wünschen. Ihr wisst gar nichts. Nichts als das, was ein Schwuler auf Twitter geflötet hat. Dann wisst ihr noch, daß zwei Betriebe in schierer Panik Konsequenzen vermeldet haben, weil bei der einen Firma sogar schon der Lynchmob vor der Tür stand.

    Als in einem beschaulichen Pfälzer Städtchen ein angeblich minderjähriger Asylant ein junges Mädchen umgebracht hat und darauf Demonstrationen stattfanden, habt ihr die Protestierenden beschimpft, weil man ja bis zu einem Urteilsspruch als unschuldig gilt.

    Das ist eine Doppelmoral, die bei mir Brechreiz erzeugt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5831 Beiträge)

    03.06.2019 14:35 Uhr
    Fahrausweisprüfern.....
    … steht es nicht zu, sich über Fahrgäste zu mokieren, es sei denn, sie belästigen andere. Im Herxheimer Fall handelt es sich um eine Beziehungstat, wie sie vielmehr auch unter Deutschen vorkommen. Erst jüngst wird aus Heilbronn berichtet, wo Deutsche Männer drei ebenso Deutsche Männer umgebracht haben sollen.
    Wo ist die Demo gegen Gewalt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1657 Beiträge)

    03.06.2019 15:46 Uhr
    Die kommt nicht
    weil: es waren ja nur Deutsche. Ist nicht soooo schlimm.😉
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krawallradler
    (507 Beiträge)

    03.06.2019 07:53 Uhr
    die angebliche Doppelmoral
    die bei Ihnen einen Brechreiz verursacht, nennt man Rechtsstaat und Demokratie.

    Wenn Ihnen davon in Deutschland schlecht wird, haben Sie es in Ihrem Leben wirklich nicht leicht, zumal Besserung für Sie hier niemals zu erwarten bist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1452 Beiträge)

    03.06.2019 10:33 Uhr
    Rechtsstaat - Unschuldsvermutung
    Und das gilt nicht für alle? Wieso und nach welchen Kriterien unterscheiden Sie das?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 .... 13 14 (14 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.