2  

Karlsruhe Nach Unfall mit zwei Toten in Karlsruhe: Sohn des Ehepaars außer Lebensgefahr

Wie die Polizei wenige Tage nach dem Unfall in der Rheinhafenstraße mitteilt, ist der Sohn des getöteten Ehepaars außer Lebensgefahr. Auch gibt es weitere Anhaltspunkte zum Unfallhergang.

Nach dem tragischen Unfall in der Rheinhafenstraße/Eckenerstraße am vergangenen Donnerstag befindet sich der 28-jährige Sohn, der im Unfallauto seiner Eltern saß, nun nicht mehr in Lebensgefahr. Der andere unfallbeteiligte Autofahrer konnte schon nach kurzer ambulanter Behandlung die Klinik verlassen. 

Wie die Polizei weiter mitteilt, haben die Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft ergeben, dass es sich bei dem 60 Jahre alten Mann, der ums Leben kam, um den Fahrer des verunglückten Audis gehandelt hat. 

Es ist weiterhin unklar, aus welchem Grund das Fahrzeug des 60-Jährigen dort mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war und mit dem in gleicher Richtung anfahrenden VW zusammenstieß, worauf es - wie berichtet - zur der folgenschweren Kollision kam. Nach der ersten Befragung von Zeugen kommt aber ein plötzlich auftretendes gesundheitliches Problem des 60-jährigen Fahrers als mögliche Ursache in Betracht.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen