Karlsruhe Nach Körperverletzung und Panikmache in Postgalerie: 46-Jähriger über Nacht in Gewahrsam der Polizei

Nachdem ein 46-Jähriger in einer Supermarktfiliale in der Karlsruher Postgalerie Hausverbot erteilt bekommen hat ging er auf zwei Sicherheitsmitarbeiter los. Einen davon verletzte er am Donnerstagabend und wurde letztendlich von der Polizei in Gewahrsam genommen. Zudem schrie er laut Polizei, dass er am Corona-Virus erkrankt sei.

Der Rettungsdienst wurde hinzugezogen, die keine Erkrankung des Mannes feststellen konnte. Nachdem er sich beruhigt hatte, gab er laut Polizei an, dass er lediglich Angst vor dem Virus habe. Die Beamten nahmen ihn über Nacht in Gewahrsam. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen