Karlsruhe Mit Stöcken bewaffnet: Versuchter Raubüberfall im Park "Alter Friedhof"

Eine Gruppe junger Afrikaner verübte am vergangenen Samstagabend einen versuchten Raubüberfall auf vier Männer aus Afghanistan. Einer von ihnen erlitt nach Polizeiangaben eine Verletzung am Kopf. Laut Pressemeldung sei ein Verdächtiger festgenommen worden. Es wird weiter nach Zeugen gesucht.

Gegen 21.30 Uhr hätten die vier Afghanen in der Parkanlage "Alter Friedhof", zwischen Ostend- und Kapellenstraße, den Abschluss eines Arbeitsvertrages mit Musik und Getränken gefeiert, als sich eine sieben- bis achtköpfige Gruppe junger Schwarzafrikaner genähert hatte.

Mindestens einer der Afrikaner habe daraufhin Geld gefordert, so die Polizei weiter. Als dieser Forderung nicht nachgekommen worden sei, habe ein Angreifer aus der Gruppe mit einem Holzstück auf einen der afghanischen Männer eingeschlagen und ihn am Kopf verletzt. Dieser erlitt dabei eine Platzwunde.

Vor Angreifern geflüchtet - Polizei bittet um Hinweise

Da sich die vier teilweise bereits alkoholisierten Afghanen der zahlenmäßig überlegenen und mit mehreren Stöcken bewaffneten Afrikaner nicht gewachsen sahen, flüchteten sie. Von den Treppenstufen einer nahegelegenen Diskothek aus alarmierten sie im Anschluss den Rettungsdienst sowie die Polizei.

Im Zuge der Fahndung konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0721/666-5555 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen