6  

Karlsruhe Mit Messer bedroht und geschlagen: Unbekannte rauben 22-Jährige in Grötzingen aus

Zwei Unbekannte haben am Donnerstagabend eine 22-jährige Frau in Karlsruhe-Grötzingen mit einem Messer bedroht und ihr Geldbeutel sowie Mobiltelefon entwendet. Die Frau erlitt bei der Tat leichte Verletzungen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Wie die Polizei in einer Meldung an die Presse informiert, befand sich die Frau nach den bisherigen Erkenntnissen gegen 21.30 Uhr zu Fuß auf dem Weg nach Hause. In der Straße "An der Pfinz" wurde sie gegenüber eines dortigen Supermarkts zunächst von zwei Männern überholt. "Einer der Männer bedrohte die junge Frau unmittelbar darauf mit einem Messer, während der andere ihr einen Schlag ins Gesicht versetzte und die Herausgabe von Geld und Handy forderte", heißt es in der Meldung weiter.

In der Folge nahmen die Täter den Geldbeutel sowie das Mobiltelefon der Geschädigten an sich und flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung Ortsmitte, so die Polizei. Die Fahndung nach den Räubern verlief ohne Erfolg. Durch den Schlag ins Gesicht erlitt die Frau leichte Verletzungen.

Die Täterbeschreibung:

Die 22-Jährige beschrieb die beiden Unbekannten als etwa 1,75 Meter groß, mit normaler Statur, dunklen Haaren und einer hellen Gesichtsfarbe. Beide Männer waren zur Tatzeit dunkel gekleidet, hatten einen Schal bis über die Nase gezogen und sprachen nach Aussage der Geschädigten in "Assi-Sprache".

Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise auf die beiden Täter geben können werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0721/6665555 in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Tat bereits vor einer Woche

Erst vor rund einer Woche kam es zu einem ähnlichen Raubüberfall: Am Mittwoch, 30. Januar, war eine 62-Jährige gerade vom Einkaufen auf dem Weg in Richtung Oberausstraße. Später, auf der linken Seite der Pfinz, auf einem Fußgängerweg, wurde sie dann von zwei Personen überholt und mit einen Messer bedroht. Sie sollte den beiden Männern das Handy sowie Bargeld aushändigen. Nachdem die 62-Jährige einen geringen Bargeldbetrag aushändigte und angab, dass sie nur ein älteres Handy besitze, durchsuchten die Täter die Geldbörse der Frau. Da sie hier kein weiteres Bargeld fanden, liefen die Täter in Richtung Berghausen davon.

Die Täter in diesem Fall werden wie folgt beschrieben: Die 62-Jährige schätzt den männlichen Täter mit dem Messer auf etwa 17 Jahre und auf eine Größe von 1,80 bis 1,85 Meter. Er war mit einer schwarzen Sturmhaube und einem olivgrünen Parka bekleidet. Außerdem sprach er akzentfreies Deutsch. Zu dem anderen Täter konnte die Frau bislang keine Angaben machen. Nach der Tat bemerkte die Frau eine Gruppe Jugendliche, die den Vorfall vermutlich von der gegenüberliegenden Seite aus beobachtet hatte. Diese Personen sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721 666-5555 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (4909 Beiträge)

    09.02.2019 09:32 Uhr
    Nicht mal im schönen Malerdorf
    ist man mehr sicher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (2808 Beiträge)

    08.02.2019 18:16 Uhr
    Dreckspack
    Kleine 🍳 und kein Hirn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (474 Beiträge)

    08.02.2019 16:14 Uhr
    Hier
    Verstehe ich nicht wieso mal die Polizei in sivil hier mal sich als normaler Einwohner ausgibt und dann mal zuschlägt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (1645 Beiträge)

    08.02.2019 14:14 Uhr
    Spricht
    für die Jugendlichen, dass sie a) nicht geholfen haben und b) sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben. Doch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2564 Beiträge)

    08.02.2019 23:47 Uhr
    Das wäre doch mal
    eine Laufstrecke für den Feigenbutz. Die wären kuriert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   arbeitstier
    (1619 Beiträge)

    09.02.2019 01:26 Uhr
    Oh ja...
    ... denen würde ich auch mal so eine Lektion gönnen. Eine Runde Watschenwald, und die Gedanken werden garantiert gereinigt!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: