21  

Karlsruhe Mini-Kombilösung: So sieht der Marktplatz 2019 aus

2019 soll die Kombilösung in Karlsruhe fertiggestellt sein. Wenn alles glatt geht, fahren dann die Straßenbahnen durch den Kaiserstraße-Tunnel und über die Kriegsstraße. Die Einkaufsstraße selbst und auch der Marktplatz sind dann frei von Bahnen. Wie das aussehen könnte, haben Jugendliche der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) bei der Agentur für Arbeit nun in einem Modell nachgebaut. Im Maßstab 1:87 stellen die 20 Jugendlichen ihren Nachbau noch bis 5. September im Infopavillon K. am Ettlinger Tor aus.

Auf dem Rathausturm haben sich zwei Vögel niedergelassen, das Café Böckeler und das Eiscafé Cortina bewirten zahlreiche Tische im Freien und viele Menschen laufen rund um die Pyramide auf dem Karlsruher Marktplatz herum. Was es hier nicht gibt: Straßenbahnen. Auf dem Platz und in der Kaiserstraße liegen keine Gleise mehr. Diese sind nun unter der Erde, auch die S-Bahnen und Trams fahren unterirdisch.

140 LED-Lichter setzen Modell in Szene

Was erst in einigen Jahren Realität sein wird, kann seit Freitag im Infopavillon K. schon als Modell begutachtet werden. 20 jugendliche Teilnehmer der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) bei der Agentur für Arbeit haben in mühevoller Klein- und Handarbeit ein Modell der Kombilösung am Marktplatz nachgebaut. Und dabei fehlt nichts: Da steht das Rathaus, die Stadtkirche, die Pyramide, das Modehaus Schöpf und all die anderen Gebäude, die die Kaiserstraße und den Marktplatz zieren. Sogar ein Blick in das Innere der Stadtkirche bleibt den Begutachtern nicht versperrt. Kleine Bänke, ein Altar und viele Details der Kirche finden sich hier im Maßstaß 1:87 wieder.

Begleitet wurde das Projekt durch die privaten Bildungsträger USS GmbH und dem Verein AAW, die im Auftrag der Arbeitsagentur die BvB anbieten. 20 Jugendliche, die sich normalerweise auf den Berufseinstieg und das Berufsleben vorbereiten, recherchierten, planten und bauten das Modell seit Ende Januar. Am Freitag, 19. Juli, wurde es nun im K. vorgestellt. Doch die Mini-Kombilösung bietet noch mehr, als nur die Gebäude und den Stadtbahntunnel inklusive einer (ganz neuen) S-Bahn: 140 LED-Lichter und 80 Meter Kabel setzen den Marktplatz erst so richtig in Szene. Mittels einer kleinen Kurbel kann eine Bahn durch den Tunnel gefahren werden, ein Schalter kippt die Pyramide um und bietet Einblicke in deren Innenleben.

Kleine Kombilösung am Marktplatz im K.

Mit "mächtig viel stolz" präsentierten die Jugendlichen ihre Projekt der Öffentlichkeit, wie Marcus Willem, Bildungsbegleiter der BvB, erklärte. Dabei hätten die Jugendlichen alles in "mühevoller Kleinst- und Handarbeit" selbst geplant. "Das ist eine Meisterleistung." Auch Harald Ringler, Leiter des Stadtplanungsamtes, zeigte sich von dem Nachbau begeistert. Teilweise mit Hilfe einer Pinzette entstand so ein Modell, das - ähnlich wie das im Vorjahr gezeigte, von einem anderen BvB-Jahrgang erarbeitete Modell der künftigen Haltestelle "Ettlinger Tor" - anschaulich mit vielen elektronischen Effekten demonstriert, wie der Karlsruher Marktplatz nach Abschluss der Arbeiten einmal aussehen könnte.

Wer sich die Modell-Bäume aus kleinen Stöckchen mit Moos, die kleinen Tischchen der Cafés, die Pyramide aus Holz und noch viele Details des Nachbaus anschauen möchte, hat noch bis 5. September die Möglichkeit. Die Ausstellung im K. öffnet montags bis freitags zwischen 10 und 24 Uhr, wochenends kann das Modell ab 12 Uhr besichtigt werden. Mit dabei sind natürlich auch der Stadtbahntunnel inklusive dem Südabzweig sowie die Abgänge zu den Bahnen für Fahrgäste. Ganz wie die richtige Kombilösung eben.

Mehr zur Mini-Kombilösung:

Mini-Kombilösung: So sieht's am Ettlinger Tor in zehn Jahren aus

Mehrkosten, Verzögerungen und Baufortschritt: Mehr Infos rund um die (große) Karlsruher Kombilösung gibt es in unserem Dossier. Hier klicken!

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (21)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    19.07.2013 23:05 Uhr
    Ganz ehrlich,
    ich hab ein Koppel von AI, vor gefühlten 100 Jahren beim Eichsteller gekauft. Super, das Ding, sofern ich im Durchmesser nicht weiter zulege nehm ich das mit ins Grab.
    Ich hatte keine Ahnung was damit verbunden wird, es ist aber wirklich arg lang her. Und man sieht es ja nicht, ich hab mein Polo oder T-Shirt immer über der Hose, sonst würds ja noch schlimmer aussehen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malefiz
    (4616 Beiträge)

    19.07.2013 19:18 Uhr
    Gut gemacht,
    solche Sachen interessieren mich. Ich werde da mal vorbeischauen.
    Aber ob das alles bis 2019 fertig ist bezweifle ich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3382 Beiträge)

    19.07.2013 18:32 Uhr
    Schöne Arbeit!
    Auch wenn das Verhältnis zwischen Platzfläche und Gebäudehöhe nicht stimmt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    19.07.2013 23:24 Uhr
    es fehlt das neue Denkmal
    für den penetranten und völlig vergeblichen Widerstand von mueck und ObenLang zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ObenLang
    (2745 Beiträge)

    19.07.2013 18:26 Uhr
    Wieder schöne Werbeversprechen
    Alles super kostet nix und WENN ALLES GLATT geht...
    Was ging denn bisher "glatt"???
    Was ging schief?
    - Pleiten, leerstehende Schaufenster
    - Verzögerungen ohne Ende
    - Alpine Pleite
    - WC verlässt (vielleicht schon das sinkende Schiff)
    Kaptiän und Mannschaft zuerst zwinkern
    - bestimmt noch vieles mehr zwinkern
    -
    -

    Im Spielzeugmodell sieht ja alles schon mal süß aus,
    die Realität in der Innenstadt erinnert an Zerstörung zwinkern

    Wo ist Plan B und Baustopp?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    19.07.2013 23:21 Uhr
    Laberstopp statt Baustopp
    das wäre was für dich zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   motzmann
    (476 Beiträge)

    19.07.2013 18:25 Uhr
    ..und die KSC Fans..
    sind auch gleich von der Polizei umstellt. So ein Sch...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (156 Beiträge)

    19.07.2013 18:23 Uhr
    zeigt lieber mal in euren webcams wie der Mapla heute aussieht
    und die nächsten 7 Jahre.
    Un dann noch Kriegsstrasse, die nächsten 9 Jahre

    Kasper
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2704 Beiträge)

    20.07.2013 08:19 Uhr
    Das Modell ist eine
    reife Modellbauleistung und daher ein ganz grosses Lob für die Erbauer !
    Nur einen Fehler hat das Ganze: so wird der Kombiunfug nie aussehen.
    Danco sollte sich das Modell kaufen und auf seinen persönlichen Hausaltar stellen...warten wir mal bis 2014 ab, was vom Kombigemurkse wirklich kommt und vor allem wann. Wenn die ersten Hauptbeteiligten schon jetzt das Weite suchen, dann lässt sich da durchaus was hinein interpretieren
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    21.07.2013 21:17 Uhr
    auf meinen Hausaltar kommt ein Denkmal für die gescheiterten Kombi-Hasser
    damit ich jeden Tag eine Krokodilsträne für mueck und ObenLangsam vergießen kann.
    Ich bin ja so mitfühlend zwinkern

    Aber mal ernsthaft: So weltbewegend und riesig ist dieses Kombi-Projekt auch nicht, wenn man den Teil der Welt gesehen hat, der jenseits der Karlsruher Stadtgrenzen liegt.
    Zur Erinnerung: KA baut nur gut 3 km Tunnel. In ein paar Jahren eröffnet der Gotthardbasistunnel. Der ist um die 60 km lang.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.