29  

Karlsruhe Millionenteures Diadem aus Badischem Landesmuseum gestohlen

Unbekannte Diebe haben ein kostbares, brillantbesetztes Diadem aus dem Badischen Landesmuseum in Karlsruhe gestohlen. Der Wert des Schmuckstückes wird auf 1,2 Millionen Euro geschätzt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Das Diadem wurde aus einer verschlossenen Vitrine im sogenannten Thronsaal des Museums entwendet - wann genau sei unklar. Das Fehlen des wertvollen Stückes sei am 29. April entdeckt worden. Die Goldschmiedearbeit aus Gold, Platin und 367 Brillanten gehörte der Großherzogin Hilda von Baden und stammt den Angaben zufolge aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen.

Foto des Diadems

Pressemitteilung Polizei

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (29)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andip
    (9757 Beiträge)

    09.05.2017 12:06 Uhr
    Tja
    Museen werden wohl allgemein nicht sehr gut bewacht.
    Siehe als vor kurzem in Berlin eine zentnerschwere Goldmünze davon getragen wurde und keiner was bemerkte.
    Alarmanlagen gibt es wohl keine anständige oder gar keine.
    Videoüberwachung gibt es keine weil es schliesslich niemanden was angeht wann wer im Museum war.
    Und im Zweifelsfall war es ein Insiderjob, da hat wer zugegriffen, der sich auskennt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gelbsocke
    (3959 Beiträge)

    09.05.2017 10:21 Uhr
    Man sollte meinen...
    das ein Aufschrei der Entrüstung die Stadt erschüttert.
    Sind die restlichen Kunstwerke ähnlich gesichert? Ich sehe schon Besuchergruppen die Schuhe wetzen.
    Da ist ja jeder Ein-Euro-Shop sicherer!
    Man sollte beim Besuch des Museums nicht die Taschen abgeben müssen, man sollte welche kriegen traurig
    Verantwortliche Köpfe sollten hier ganz schnell rollen, aber nicht die der Aushilfsputzfrau oder irgendeines Wachmännles der wahrscheins von einer stadtbekannten Billigbewachungsfirma kommt.
    Da könscht doch glatt wieder net fressen was man kotzen wollt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6757 Beiträge)

    08.05.2017 22:13 Uhr
    Ich war jetzt schon länger nicht mehr
    im Landesmuseum, aber man musste auch schon die Handtasche bei gewissen Ausstellungen abgeben, damit man nichts herausträgt. Und da geht einer hin und trägt dieses Diadem unter dem "Kittel" einfach so raus. Ist denn das Krönchen irgendwo rumgelegen, und wurde nicht hinter einem gesicherten Glasschrank ausgestellt.? Hat man das jetzt sofort entdeckt oder möglicherweise erst später?
    Also wenn das so einfach ist, da hätte man auch ohne Handtäschle schon mal Ausschau halten können.
    Ich will damit sagen, da nützt es auch nicht seine mitgebrachten Taschen abgeben zu müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    09.05.2017 11:05 Uhr
    Vielleicht nicht unter dem Kittel,
    aber unter der Kapuze läßt sich so ein Teil eventuell auch heraus tragen. Und Kapuzenjacken sind ja mittler-
    weile so eine Art Dienstkleidung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hansfranz12
    (341 Beiträge)

    08.05.2017 20:36 Uhr
    lametta
    bestimmt hat der oder die den köppen im wildparkstadion auch noch den den verstand geklaut ,das hat man ja
    auch nicht gleich gemerkt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1642 Beiträge)

    08.05.2017 19:57 Uhr
    Es wäre an der Zeit,
    dass das Badische Landesmuseum eine Erklärung abgibt.

    Auf der Homepage wird nur auf die Polizei verwiesen. Das reicht nicht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    08.05.2017 19:56 Uhr
    War das eine Leihgabe
    aus dem Haus Baden oder hat das Museum dieses teure Teil irgendwann käuflich erworben ?
    Jedenfalls dürfte so etwas nicht vorkommen. Gibt es dort keine Alarmanlagen oder Kameras ? Und wie sieht
    es dort mit dem Sicherheitsdienst aus ? Alle drei Wochen mal ein Kontrolle ? Unglaublich !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11309 Beiträge)

    08.05.2017 22:05 Uhr
    ich glaube kaum,
    dass der Chef in Salem so etwas als Ausstellungsstück verleiht, ohne Gefahr zu laufen, dass er das Ding evtl. nie wieder sieht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (394 Beiträge)

    08.05.2017 19:23 Uhr
    Ist das Kunst oder kann das weg ?
    Jetzt wo Sie´s sagen, riech ich´s auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (765 Beiträge)

    08.05.2017 18:32 Uhr
    Wenn der Laden tatsächlich
    so schlecht organisiert ist, dann muss nicht zwingend ein Diebstahl vorliegen. Vielleicht liegt das Teil beim Pförtner im Büro, oder der Ein-Euro-Jobber hat das Ding nach Reinigungsarbeiten in die falsche Vitrine gelegt. grinsen

    Sauladen....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.