53  

Karlsruhe Mehr Grün und barrierefrei: Rollen auf dem Bahnhofsvorplatz bald wieder die Bagger?

Ist Karlsruhe bald um eine Baustelle reicher? Ja, zumindest wenn es nach den Gemeinderäten der Karlsruher Grünen geht. Sie wollen sowohl den barrierefreien Haltestellenumbau als auch eine Begrünung des Bahnhofsvorplatzes vorantreiben: Nach dem Abschluss der Kombilösungs-Baustellen soll der Startschuss fallen - gibt die Stadt ihre Zustimmung für das Projekt?

Bis 2022 sollen alle Karlsruher Bahnhaltestellen barrierefrei umgebaut sein – so auch der Vorplatz des Hauptbahnhofs. Mit konkreten Planungen hat sich die Stadt Karlsruhe hier aber bisher bedeckt gehalten – das zumindest kritisiert die Gemeinderatsfraktion der Grünen in einem Antrag an die Stadtverwaltung.

Bahnhofsvorplatz soll grüner werden

Daher ihre Forderung: Den Umbau der Haltestellen auf dem Bahnhofsvorplatz baldmöglichst anzugehen: Den Startschuss erhofft sie sich bald nach Ende der Bauarbeiten für die Kombilösung.

(Symbolbild)
Grau in grau: Wenn es nach den Gemeinderäten der Grünen geht, soll der Vorplatz so bald nicht mehr aussehen. (Symbolbild) | Bild: Anna Krüger

Im Zuge der Umgestaltung fordert die Grünen-Fraktion zudem eine Begrünung des Vorplatzes mit dem Ziel, die Aufenthaltsqualität zu verbessern. "Der eintönige steinerne Platz mit Bäumen nur in den Ecken ist im Sommer ein Wärmespeicher und kein angenehmer Aufenthaltsort", begründet die Fraktion ihre Forderung. "Der Vorplatz macht insgesamt auf die dort Ankommenden keinen guten Eindruck."

Noch beschränkt sich die Begrünung des Bahnhofvorplatzes auf die Randbereiche. Das wollen die Grünen-Gemeinderäte in Zukunft ändern. | Bild: Anna Krüger

Kommt bald die nächste Baustelle?

Barrierefreier Umbau und großflächige Begrünung - ein Großprojekt, das die Gemeinderäte schnellstmöglich vorantreiben wollen. Ein Wunsch, den sie nach eigenen Aussagen auch mit der Karlsruher Bevölkerung teilen. Müssen Pendler also bald wieder Umleitungen in Kauf nehmen? Erst im Mai dieses Jahres war der Bahnverkehr auf dem Vorplatz für Gleiserneuerungen lahmgelegt worden.

"Die Planungen für den Umbau liegen seit vielen Jahren in der Schublade", erklärt die Grünen-Fraktion in ihrem Antrag. Passiert sei aber nichts. Sie fordert nun von der Stadt, die Pläne zeitnah zu aktualisieren und für den Doppelhaushalt 2021/22 einzuplanen - ein Rahmen, den auch die Verwaltung für realistisch hält. 

(Symbolbild)
In Zukunft sollen auch die Bahnhaltestellen vor dem Karlsruher Hauptbahnhof barrierefrei umgestaltet werden. (Symbolbild) | Bild: Anna Krüger

Umbau bleibt erst einmal Zukunftsmusik

Dennoch wird der Umbau des Bahnhofsvorplatzes noch einige Zeit auf sich warten lassen. Das geht aus der Stellungnahme der Stadt hervor, in der sie in Abstimmung mit den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK) die Planungsschritte offenlegt, die das Großprojekt am Hauptbahnhof mit sich ziehen wird. 

Daraus ergibt sich folgender Zeitplan: Mit den Planungen wolle man laut Stadt im Jahr 2020 starten, eine komplette Entwurfsplanung soll 2021 folgen. "Die Schritte nach der Entwurfsplanung nehmen einen Zeitraum von zirka vier weiteren Jahren in Anspruch", räumt die Verwaltung ein und macht damit deutlich: "Mit einem Baubeginn ist erst im Jahr 2025 zu rechnen."

 Mehr zum Thema 

Unterwegs mit dem VBK-Schienenpfleger: "Gleisbau ist wie Lego für Erwachsene"

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (53)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1273 Beiträge)

    18.09.2018 15:21 Uhr
    Was ist, braucht ihr Fachkräfte ?
    Ist da denn keiner dabei gewesen, bei Angies zugelaufenen Freunden?
    Jetzt mal was Anderes:
    5 Jahre von der ersten Planung bis Baubeginn - sachmal, geht's eigentlich noch ?
    Schafft da nur "EINER" als Halbtagskraft?
    ..."Der Vorplatz macht insgesamt auf die dort Ankommenden keinen guten Eindruck."
    Unsere Behörden hinterlassen hier auch keinen guten Eindruck.
    Ich tippe dann mal auf 10 Jahre und von vorn herein auf doppelte Kosten, egal was die Herrschaften veranschlagen. Viel vor.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5863 Beiträge)

    19.09.2018 21:01 Uhr
    Der Vorplatz.....
    … wurde doch erst vor 10 Jahren so umgebaut wie er jetzt ist. Der ist eben eine Verkehrsdrehscheibe und kein Erholungspark, der ist gleich nebenan.
    Mit dem Marktplatz sieht es nicht besser aus. Und die Kaiserstrasse wird auch abgeholzt. Freie Sicht für freie Bürger.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   janh
    (455 Beiträge)

    20.09.2018 09:52 Uhr
    Was heißt denn hier
    10 Jahre? Der letzte große Umbau war um 2000 herum.
    Was vor ungefähr zehn Jahren gemacht wurde war der ursprüngliche Architekturwettbewerb für den geplanten Umbau.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    17.09.2018 19:12 Uhr
    Vielleicht könnte man in diesem Aufwasch
    auch endlich mal die Raucher an den Haltestellen am Vorplatz diszinplinieren.

    Das ist unerträglich, dort 20 Minuten warten zu müssen. Vor allem, wenn regnet. Damit die Fluppe nicht nass wird, wird unterm Dach fleissig die dritte Morgenkippe inhaliert.

    Ekelhaft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10905 Beiträge)

    18.09.2018 08:56 Uhr
    Dann geh doch in den Bahnhof
    wenn du so lange warten musst.
    Da raucht keiner.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Suedweschter
    (448 Beiträge)

    17.09.2018 17:34 Uhr
    Erst mal die ganzen Säufer vom Haupteingang holen,
    dann wäre der Eindruck des Ankommenden schon um einiges Besser. Mit oder ohne Petersilie auf dem Vorplatz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1558 Beiträge)

    17.09.2018 17:01 Uhr
    Ein Knoten-Bahnhof, wie auch sein Vorplatz,
    sollten als ALLERERSTE wesentliche Funktion haben, die Wege, Umstände und Zeiten für die Um- und Einsteiger in Bahn, Straba und Bus so kurz wie irgend möglich zu halten.
    Die Transferwege sind heute schon grenzwertig (zu) weit. Weitere Verschlechterungen für die Fahrgäste -wie die Weiterweglegung des Fernbusterminals (eine krasse Fehlentscheidung!) - sollten in jedem Fall vermieden werden. Das macht einen modernen Bahnhof aus, wenn man will, dass die Menschen mehr Bahn und Bus fahren.
    Daneben ist dann auch eine Begrünung des Platzes wünschenswert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (6 Beiträge)

    18.09.2018 03:54 Uhr
    +++ Das Posting enthält themenfremde Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
    +++ Das Posting enthält themenfremde Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   bingobongo
    (488 Beiträge)

    17.09.2018 13:39 Uhr
    Tja.....
    Früher (tm) war vor dem Haupteingang vom Hauptbahnhof die Treppe runter zur Unterführung von der aus man die Straßenbahnen erreichen konnte und sogar auf der anderen Seite vom Platz wieder hochgekommen ist (Wahnsinn!).

    Da hätte man heute weiterhin viel Gestaltungsspielraum auf dem Platz selbst. z.B. Rasengleise und schön viel Grün drumherum.

    Nachteil: Man müsste halt ein paar Fahrstühle einbauen. Oh, ist der Stadt natürlich zu teuer wenns auch ohne geht....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    17.09.2018 19:24 Uhr
    Gabs da nicht so einen Kiosk und so einen Schmuddelladen
    in der Unterführung?

    Ich bin froh, dass die weg ist. Heute ists besser.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.