39  

Karlsruhe Martinshorn in Kaiserallee überhört: BMW rast in Notarztwagen

Drei Leichtverletzte und 60.000 Euro Sachschaden forderte am Dienstag gegen 15.20 Uhr ein spektakulärer Unfall auf der Karlsruher Kaiserallee. Dort kollidierte ein BMW mit einem Notarztfahrzeug im Einsatz.

Das Notarzteinsatzfahrzeug fuhr mit Blaulicht und Martinshorn von der Händelstraße in die Kaiserallee ein, eine BMW-Fahrerin aus Richtung Entenfang kommend erkannte die Situation offenbar nicht. Im Kreuzungsbereich stießen beide Fahrzeuge zusammen, wie die Polizei mitteilt.

Beim Zusammenprall erlitten die 21 Jahre alte Pkw-Lenkerin, der 47-jährige Notarzt wie auch dessen 24 Jahre alter Fahrer zum Glück nur leichtere Verletzungen. Während ein Ersatzarzt zu dem Notfallpatienten eilte, kamen die drei beim Unfall Verletzten zur ambulanten Behandlung in verschiedene Kliniken.

Bis zum Abschluss der erforderlichen Aufräumungs- und Reinigungsarbeiten kam es im Bereich der Unfallstelle bis gegen 16.45 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. .

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (39)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   rheintaeler
    (772 Beiträge)

    07.09.2011 15:06 Uhr
    Martinshorn?
    Die Teile werden schon seit geraumer Zeit nicht mehr eingesetzt und die neuen elektronischen Signalanlagen klingen wie Spielzeug...

    Ein echtes Martinshorn kann man nicht überhören.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (91 Beiträge)

    07.09.2011 10:03 Uhr
    Guter Schutz der Mitarbeiter beim DRK
    Eines muß man dem DRK auf jeden Fall lassen. Fürseine gefährdeten Mitarbeiter kauft es wenigstens gute Autos.
    Das ist das DRK wirklich ein postives Beispiel. Es gab ja schon Leute, die sich über einen Q 5 als Notarztfahrzeug aufgeregt haben. Die sind aber in der Regel nie in Gefahr und quatschen vom sessel.
    Sind wir froh, daß alle noch leben. Den Verantwortlichen beim DRK sei Dank!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    07.09.2011 08:43 Uhr
    muss sagen, muss sagen
    der transylvanische Sattelschlepper, der Holz in den Schwarzwald bringen wollte und wegen sklavischen Befolgens der navi-Frau auf dem Holzweg landete und dort verendete, hatte den Titel "Liebling des Monats" schon in der Tasche. Da war ich mir ganz sicher.

    Aber mit "Martinshorn überhört" holt die Unfallverursacherin quasi aus dem Nichts kommend zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen auf.

    Wird knapp. Fehlt jetzt noch, dass ein weiterer Held sein Auto über den Albtalbahnhof auf die DB-Gleise lenkt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9979 Beiträge)

    07.09.2011 10:19 Uhr
    Irgendsowas könnte gerade los sein. Die Martinshörner werden heute besonders deutlich hörbar gestellt. Ich höre die Feuerwehrautos von dem Feuerwehrhaus Sternstr./Lameyplatz bis mindestens zum Karlstor.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3151 Beiträge)

    07.09.2011 07:34 Uhr
    Blaulicht und Sondersignal nicht beachtet.
    Ich sehe immer wieder Verkehrsteilnehmer, die Rettungswagen mit Sondersignal nicht beachten oder hören.
    Wer selber schon einmal nach einem heftigen Unfall am Straßenrand lag und auf den Notarzt gewartet hat, der hat dafür kein Verständnis. Der Grund für das Nichtbeachten der Signale und das Freimachen der Fahrspur ist dabei völlig unerheblich. Die einen telefonieren, die andern beschallen ihre Mitmenschen noch in 20 Metern Entfernung oder sie unterhalten sich mit dem Beifahrer/in.
    Eines haben jedoch alle gemeinsam: Sie konzentrieren sich nicht auf den Verkehr und sind rücksichtslos.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   flo-mi
    (432 Beiträge)

    07.09.2011 01:32 Uhr
    Trotzdem unglaublich
    Ich habe den Unfall zwar nur gehört, erst Martinshorn und dann ein lautes Rumms aber danach kamen bei mir auch Gedanken auf wie der ob derjenige, der das NEF und den Notarzt darin benötigt jetzt dadurch irgendwelche Schäden erleidet dadurch dass ein Ersatz-NEF verspätet eintrifft.
    Die betreffende Kreuzung wird sehr häufig von Rettungsfahrzeugen mit Sondersignal befahren. Also statistisch erklärbar, dass es da mal früher oder später knallt.
    Der Knall war so laut, dass er sogar durchs geschlossene Fenster zu hören war. Ich konnte auch das Martinshorn durchs geschlossene Fenster hören.
    Mich erstaunt es, dass jemand der Ein Cabrio mit Segeltuchverdeck fährt da Nichts gehört haben will. Ich habe das NEF lange davor gehört, als es noch in der Händelstr. fuhr, und ich wohne an der Kaiserallee ca. 70 m von der Unfallstelle entfernt.

    Ist es eventuell möglich, dass das NEF durch eine an die Kreuzung heranfahrende Bahn verdeckt wurde und das Martinshorn in deren Lärmkulisse unterging?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    07.09.2011 02:10 Uhr
    Das meinst
    du jetzt nicht ernst, oder?
    Du hast das Signal doch in deiner Wohnung oder deinem Büro gehört. Wenn man vom Entenfang kommt und das Signal aus der Händelstrasse, dann kann es schon zu spät sein. Und genau so war es auch. Selbst ohne laute Musik ortest du das Signal eventuell zu spät. Zudem nimmt man das Signal ohnehin verspätet wahr, denn es tatütet den ganzen Tag. Als Fussgänger hab ich dem keinerlei Bedeutung geschenkt, gehört hab ichs wohl. Und dann hats gekracht und ich hab derweil spazierengeguckt. Und erst dann dorthin wohin der Krach kam. Da ging verdammt schnell. Bumms.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   flo-mi
    (432 Beiträge)

    07.09.2011 15:06 Uhr
    Ja, ich meine
    Ich habe das Sondersignal daher schon gehört, als der noch in der Händelstraße war, da die Schallwellen ja an den Hauswänden reflektiert werden, wenn das NEF also zwischen Bachstraße und Kaiserallee düdelt, dann wird das ganz ordentlich über die Häuserwände reflektiert.
    Stell Dir einfach mal vor, wie den Motorradfahrern mit ihren Maschinen einer abgeht, wenns so richtig schön dröhnt, weil die ihren Gashan wieder bis zum Anschlag aufreißen. Ohrenbetäubend!
    Übrigens, damit Du jetzt nicht sagst, dass das die Bäume ja dämpfend wrirken: Ich befand mich in dem Bereich, der Kaiserallee, der keine Bäume hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fritzi
    (933 Beiträge)

    07.09.2011 00:54 Uhr
    was regt ihr euch auf ?
    das Blech ist doch versichert, alles halb so tragisch. Der Fahrer des Einsatzfahrzeuges tut mir leid, der wird nun behandelt wie ein Verbrecher wenn er den Vorfahrtberechtigen geschnitten hat ... ob eingeschaltete Hörner oder auch nicht. Diese Fahrer stehen immer mit einem Bein im Zuchthaus und mit dem anderen Bein im Grab.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    07.09.2011 01:20 Uhr
    Mach langsam
    ich war wirklich nur wenige Meter weg und wer mal selbst einen Unfall hatte kennt dieses hässliche Geräusch zusammenstossender Autos. Das war nicht so ohne, da hätts im Bereich von ein paar Hunderstel Sekunden einen viel übleren Ausgang nehmen können.
    Ich steh jetzt nicht unter Schock, aber das hat mich schon den Rest des Tages beschäftigt.
    Die Trümmer waren weit verstreut, da kann man auch als Passant was abkriegen wenn man zur falschen Zeit präsent ist. Die Einzelheiten in der Schilderung der Reaktion der BMW-Fahrerin hab ich inzwischen zurückgenommen und um Löschung der betreffenden Passage in meinem Eingangspost gebeten. Es war unpassend.

    Ein wüster Crash, aber sowas passiert halt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.