22  

Karlsruhe Magdeburger Fans beraubt: Polizeieinsatz rund um das KSC-Heimspiel

Am Samstagabend vor dem Sonntag-Heimspiel des Karlsruher SC gegen den 1. FC Magdeburg wurde zwei Madgeburgern Fan-Kleidung geraubt. Der Polizeieinsatz am Sonntagmittag verlief zunächst überwiegend friedlich, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Am Samstagabend um 18 Uhr warteten zwei 18-jährige Fans aus Magdeburg vor ihrem Hotel in der Karlsruher Ebertstraße, als zwei Männer im Alter von jeweils 28 Jahren auf sie zugingen und die Herausgabe eines Fan-Pullovers forderten. Die von den Tatverdächtigen ausgesprochenen Drohungen wurden noch mit einer Ohrfeige bekräftigt. Im Besitz des Pullovers und eines Fanschals fuhren die Tatverdächtigen schließlich in ihrem Auto davon.

Der Polizei gelang es, beide Männer später in einer Wohnung festzunehmen. Gegen sie wird nun wegen eines Raubdelikts ermittelt. Für das Spiel am Folgetag wurde ihnen ein Aufenthaltsverbot für den Großbereich des Wildparkstadions erteilt.

Pfefferspray-Einsatz

Am Sonntagmittag verlief der polizeiliche Einsatz zunächst friedlich. Bis Spielende kam es zu sechs Festnahmen von Magdeburger Anhängern, die wegen Beleidigung, Mitführen von Pyrotechnik, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und einem Körperverletzungsdelikt zum Nachteil eines Ordners zur Anzeige gebracht werden. Polizeikräfte mussten in einem Fall bei der Festnahme Pfefferspray einsetzen.

Als sich nach dem Spiel in der Karlsruher Innenstadt eine größere Gruppe von KSC-Fans bildete, die in martialischer und provozierender Art durch die Straßen liefen, musste die Polizei eingreifen. Zirka 40 Anhängern davon wurde ein Platzverweis erteilt. Dabei kam es zu einem weiteren Widerstandsdelikt gegen die Einsatzkräfte. Außerdem wurden Verstöße gegen das Versammlungs- und gegen das Sprengstoffgesetz geahndet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Robert1959
    (1677 Beiträge)

    31.10.2017 00:29 Uhr
    Man sollte das alles in Relation sehen!
    Es waren 2500 Magdeburger Fans da, darunter 6 Chaoten! Am besten wäre auf die Polizei zu verzichten. Da könnten sich die KSC Provokateure nicht hinter der Polizei verstecken, sondern bekämen ihre Hiebe sofort und beim nächsten Mal, würden sie es noch einmal überlegen, falls noch etwas vom Verstand übrig ist!
    Früher gab es keine Blocks , aber heute gibt es kein Respekt mehr. Die Strafen sind zu gering und was noch wichtiger wäre, sie solte sofort vollzogen werden!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mcclaney
    (1339 Beiträge)

    30.10.2017 11:55 Uhr
    ...
    Statt sich gastfreundlich zu zeigen, entblößt sich der gemeine Karlsruher Fußballfan als dummes Rudeltier mit peinlich grotesken Zügen einer manischen Vereinsverbundenheit. Die sind als Fans nichtmal drittklassig, arme Würstchen mit der Intelligenz eines Zierkürbisses.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wolkenschauer
    (1291 Beiträge)

    30.10.2017 19:50 Uhr
    Unterbelichtung...
    Die Primarkisierung der Hirnzellen dummbatzig-krimineller Hools schreitet offensichtlich weiter voran. Bald werden bestimmt auch wieder Reviere mit Flüssigkeiten völkisch-hündisch markiert- wuffwuff...

    Ne Entschuldigung an die Wauwaus !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RaZheL
    (149 Beiträge)

    30.10.2017 09:36 Uhr
    Einfach
    wieder total überzogener Polizeieinsatz!!! Mit Deeskalation hat dies nichts zu tun! Ich als friedlicher Fußballzuschauer werde von A-Z am Adenauerring geschickt. Höffliche Nachfrage was dies solle und wie ich zu meinem Auto kommen solle, kam folgende Antwort "Das ist mir scheiß egal. Laufen Sie weiter oder es wird ernst für Sie". DANKE FREUND UND HELFER!!!! STAATSMARIONETTEN MEHR NICHT!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fahrbahnteiler
    (254 Beiträge)

    30.10.2017 10:28 Uhr
    Hätte man
    einen Stuhlkreis bilden sollen und zuerst ausdiskutieren, welches Auto wohin fahren darf? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RaZheL
    (149 Beiträge)

    30.10.2017 10:49 Uhr
    Wenn ich eine Blocksperre
    für Gästefans mache, wie in anderen Stadien übrigens üblich. Kann ich die Heimfans erst einmal gemütlich zu den Autos lassen. Aber nein! Diese werden quer durch den Wald geschickt und stehen dann im Endeffekt an ihren Autos direkt neben den Magdeburger. Ich bin einfach der Meinung, dass dieses Polizeiaufgebot bei heutigen Spielen sowas von überzogen ist! Staatlicher Härte bei Fußballspielen ausstrahlen... Wunderbar!! Ich bin begeistert von meinem Land. Eben solche Marionetten wie diese in Katalonien aufs eigene Volk einprügeln. Man merkt es vllt. aber ich und die Polizei werden auf dem Fußballplatz und drum herum keine Freunde mehr. Einfach zu oft von diesen Helfern eines Besseren belehrt worden!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Petrolhead
    (958 Beiträge)

    30.10.2017 09:22 Uhr
    Lebenslanges Stadionverbot
    seitens des KSC Präsidiums und Führerscheinentzug wegen fehlender geistiger und charakterlicher Eignung - das wäre mal ein schöne Schlagzeile.

    Aber so ? 10 Sozialstunden wegen schwerer Kindheit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (1566 Beiträge)

    30.10.2017 08:06 Uhr
    Neue Vorgabe vom Leader?
    Muss jetzt bei jeder Polizeimeldung mit vermutlich deutschen Tätern ein Kommentar abgegeben werden nach dem Motto "wo bleibt der Aufschrei?" - und der jeweils Diensthabende aus der illustren Runde unserer Linken muss dann seine Provokation raushauen?

    Wie im Kindergarten. Peinlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1062 Beiträge)

    30.10.2017 11:36 Uhr
    Was ist denn
    ein vermutlich Deutscher, wahrscheinlich ein deutsch oder mitteleuropäisch aussehender Mensch, dessen völkische Gesinnung, aber noch nicht von Ihnen überprüft worden ist, um als wirklich Deutscher anerkannt werden zu können
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (1566 Beiträge)

    30.10.2017 11:48 Uhr
    Betonung auf "vermutlich"
    legen und schon klappt's auch mit dem Textverständnis. Es handelt sich vermutlich um deutsche Täter, was aber mangels ausdrücklicher Erwähnung im Text keine gesicherte Erkenntnis ist.

    Ich gebe zu, die deutsche Sprache ist manchmal kompliziert. Ich bemühe mich, künftig so zu schreiben, dass es auch alle linken Möchtegern-Komiker verstehen. Falls es dem einen oder anderen doch noch zu kompliziert sein sollte, kaufe man sich ein Bilderbuch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben