11  

Karlsruhe Loro-Parque bestätigt: Reinschmidt wird Chef des Karlsruher Zoos

Die Gerüchte, dass der bisherige Loro-Parque-Chef und gebürtige Bühler Matthias Reinschmidt den Posten des Direktors des Karlsruher Zoos übernimmt, halten sich hartnäckig. Während die Stadt sich in dieser Sache noch bedeckt hält, hat der Loro-Parque den neuen Posten seines bisherigen Zoodirektors jetzt bereits bestätigt.

Der Zoologische Stadtgarten der Fächerstadt sucht einen neuen Zoo-Direktor. Nachdem am Dienstag der Personalausschuss einen Favoriten aus über 120 Bewerbern benannt hat, hat der Gemeinderat Ende Juni das letzte Wort. Nun hat der bisherige Arbeitgeber von Biologe und Zoodirektor Matthias Reinschmidt aus dem Nähkästchen geplaudert.

Auf seiner Facebook-Seite teilt der Loro-Parque aus Teneriffa mit: "Wir freuen uns, dass Herr Dr. Reinschmidt die Stelle als Zoodirektor in Karlsruhe übernehmen wird." Die Trennung von seiner Familie sei für Reinschmidt schwierig gewesen, daher habe man großes Verständnis für seinen Entschluss - "auch, wenn er eine Lücke hinterlässt." Auf Anfrage von ka-news will die Stadt Karlsruhe die Erklärung des Loro-Parques nicht bestätigen.

Karlsruhes neuer Zoodirektor - ein TV-Star

Mitte der Woche hatte Bürgermeister Michael Obert gegenüber ka-news erklärt, dass die Personalie bereits als sehr wahrscheinlich gilt. "Wir haben den Personen im Bewerbungsverfahren Vertraulichkeit zugesichert, bis die Anstellung offiziell bestätigt ist. Daran werden wir uns halten", so die Erklärung des Bürgermeisters. Dieses Vorgehen hänge vor allem mit möglichen vorherigen Arbeitsverträgen und der damit zusammenhängenden Abwicklung und Organisation zusammen.  Die endgültige Entscheidung über die Nachfolge von Gisela von Hegel fällt am 30. Juni in nichtöffentlicher Sitzung im Karlsruher Gemeinderat.  

Matthias Reinschmidt dürfte vielen aus dem Fernsehen bekannt sein. Der Papageienliebhaber war unter anderem in Tiersendungen im Ersten und im SWR zu sehen - auf VOX hatte er sogar eine eigene Sendung, "Reinschmidts wilde Welt". Wie er auf seiner Homepage angibt, habe er an über 300 TV-Produktionen teilgenommen.


 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ALFPFIN
    (7065 Beiträge)

    12.06.2015 18:00 Uhr
    Da nehme ich doch an,
    dass mindestens die Hälfte der Grünflächen jetzt mit großen Volieren bestückt werden, um die bedrohte Vogelwelt Spaniens bei uns aufzunehmen. Denn mit den paar Papageien im Karlsruher Zoo kann der neue Chef sicher nicht viel anfangen. Wahrscheinlich sind sie auch nicht Fernsehtauglich. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   todi01
    (1111 Beiträge)

    12.06.2015 13:43 Uhr
    Toll, toll!
    Auf der Seebühne könnte man eine Seelöwenshow veranstalten. Oder die Seehunde endlich dauerhaft in den See entlassen, damit die Gondolafahrten etwas interessanter werden. Zwei, drei Animatronics-Haie wären auch nicht schlecht, Delfine sind ja leider politisch nicht mehr durchsetzbar. Jetzt kommt hoffentlich mal etwas Action in den Zoo!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11378 Beiträge)

    12.06.2015 11:58 Uhr
    !
    na wenn wir nun einen vogelexperten in karlsruhe haben, wird man sicher zukünftig im zoo gut zu vögeln sein ... zwinkern

    Aber wenn's ein "Fernseh-Star" *) ist, wer weiß, vielleicht spielt ja bald auch Karlsruhe eine Rolle in den ARD-Zooserien wie "Seehund, Puma & Co." und wie sie alle heißen ...

    *) In welchen Sendungen eigentlich? Könnte nicht nehaupten, dass er mir mal bewusst über den Bildschirm gelaufen ist, aber ich habe ja auch nur öffentlich-rechtliche ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10124 Beiträge)

    12.06.2015 15:43 Uhr
    Auf VOX
    lief mal eine regelmässige Sendung,in der er des öfteren auftauchte.
    Ich weiss nicht mehr,wie die hiess,es ging aber in erster Linie um Tierärzte.
    Die ist aber schon vor Jahren eingestellt worden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JuliusM
    (2004 Beiträge)

    12.06.2015 17:49 Uhr
    die Sendung
    heist Hund Katze Maus
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   camparino
    (486 Beiträge)

    12.06.2015 12:11 Uhr
    Das ERSTE und der SWR
    sind öffentlich-rechtliche Sender ! Dort gab es diverse Sendungen über den Loro-Parque und mit Herrn Reinschmidt.
    Allesamt sehr unterhaltsam und informativ, das kann dem Karlsruher Zoo sicher nicht schaden...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11378 Beiträge)

    12.06.2015 12:48 Uhr
    !
    Na dann muss ich mal drauf achten ...
    Von Zoosendungen habe ich vorrangig "Seehund, Puma & Co." verfolgt, weil da meine alte Heimat vorkommt als 1 von 3, den Rest nur sporadisch, spezielle Papageienserien waren mir bisher nicht aufgefallen, als ehem. Katzenbesitzer liefe sowas eher unter "Spielzeug" zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Demo
    (62 Beiträge)

    12.06.2015 11:48 Uhr
    KA
    blamiert sich mal wieder bis auf die Knochen mit dieser Geheimniskrämerei! Während der Loro-Parque bereits bestätigt. *andenkopffass*
    ABER: Eine gute Wahl!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5704 Beiträge)

    12.06.2015 12:37 Uhr
    Nein...
    ....Karlsruhe blamiert sich nicht. Es wurde eine Vereinbarung getroffen und die Stadt hat sich daran gehalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Durlacherin
    (274 Beiträge)

    12.06.2015 12:33 Uhr
    Das liegt wohl daran,
    dass in Spanien Demokratie nicht gerade groß geschrieben wird. Immerhin hat der Gemeinderat das letzte Wort. Das ist bei uns das entscheidende Gremium und erst danach sollte man gratulieren. Dass das in der Regel nur eine formelle Bestätigung ist, tut nichts zur Sache. Der GR wurde von den Bürgern als entscheidender Vertreter gewählt und nicht der Personalausschuß.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.