5  

Karlsruhe/Bruchsal Lkw kracht in Leitplanke: 8 Kilometer Stau auf A5 bei Karlsruhe

Achtung Autofahrer: Aktuell kommt es auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Bruchsal und Karlsruhe-Nord zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Hier laufen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall.

Wie die Polizei im Gespräch mit ka-news bestätigt, ist ein Lkw offenbar gegen eine Leitplanke gefahren und kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Aktuell laufen die Bergungsarbeiten auf dem rechten Fahrstreifen, es kommt zu Sperrungen. Aus diesem Grund staut es sich aktuell auf acht Kilometern. Die Polizei geht davon aus, dass die Bergungsarbeiten noch bis zum Abend andauern werden. 

Aktualisierung, 11.36 Uhr:

Nach den ersten Angaben der Autobahnpolizei ein Sattelzug aus Unachtsamkeit nach rechts in die Leitplanke gefahren, beschädigte diese, rutschte anschließend rund 50 Meter an der Leitplanke entlang bis sich die Leitplanke letztendlich in der Zugmaschine verkeilte. Das geht aus einer Pressemeldung der Weingartener Feuerwehr hervor.

Hierdurch wurde der Fahrzeugtank beschädigt und der Kraftstoff lief aus. Die Feuerwehr Weingarten versuchte durch untergraben des Tankes und unterstellen von Wannen, dass weiter eindringen des Diesels ins Erdreich zu verhindern. Desweitern wurde die Verbindungsleitung vom Tank 1 zum Tank 2 mit einer Klemme unterbunden und der Brandschutz an der Unfallstelle sichergestellt.

Zwischenzeitlich waren auch die weiteren alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Karlsruhe und der Freiwilligen Feuerwehr Hagsfeld an der Einsatzstelle eingetroffen. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr übernahmen mit Spezialgeräten das Umpumpen des restlichen Kraftstoffs aus den Tanks in Fässer.

Nach Beratungen mit dem Umweltamt wurde eine Spezialfirma zur Bergung des Sattelzuges sowie des Abtragens des verunreinigten Erdreichs verständigt. Diese Arbeiten an der Unfallstelle wird sich bis in die späten Morgenstunden hinziehen.

Da sich der Unfall direkt an einer Brücke die über den Pfinzentlastungskanal geht ereignete, gerieten auch eine unbekannte Menge an Diesel an die Wasseroberfläche. Die Feuerwehr Karlsruhe brachte an der betroffen Stelle Ölschlängel zum Einfangen der Verunreinigung auf.

Während der Einsatzmaßnahme wurde die rechte Fahrspur gesperrt wodurch es in dem Morgenverkehr zu enormen Behinderungen und Rückstauung kam.

Alle Informationen für Ihre Strecke finden Sie im ka-news-Staumelder

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Lars01
    (71 Beiträge)

    02.06.2017 12:54 Uhr
    Unachtsamkeit?
    Hat er die Landschaft angeschaut, oder in sein Notebook oder gerade in seinem Handy eine WhatsApp oder SMS getippt. Wenn man die LKW-Fahrer beobachtet sind die meisten Aufmerksam, doch es reicht eben leider ein Einzelner der sich ablenkt oder ablenken lässt. Ich als Polizist würde sofort das Handy beschlagnahmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   badesalz
    (449 Beiträge)

    02.06.2017 20:14 Uhr
    Genau so
    verhält es sich mit PKW Fahrern.Das Auto voll mit Kindern,natürlich nicht angeschnallt und dann noch zwei Handys,eins in der Hand,das andere auf dem Beifahrersitz.Solange es nur 60 Euronen kostet,interessiert es niemanden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (458 Beiträge)

    02.06.2017 09:05 Uhr
    Und wieder ein LKW Unfall
    Tickende Zeitbomben sind das
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (8304 Beiträge)

    02.06.2017 12:02 Uhr
    Die Zeitbomben
    sind die Fahrer und nicht die LKW.
    Aber die werden ja bald autonom fahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    02.06.2017 15:00 Uhr
    Ich kanns
    kaum erwarten....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben