Karlsruhe Lkw-Unfall auf A5: Bis zu 18 Kilometer Stau, mehrere Fahrspuren blieben gesperrt

Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilt, kam es auf der A5 Richtung Süden zu einem schweren Unfall mit zwei Lkw. Eine Person wurde bei dem Unfall eingeklemmt.

+++ 12 Uhr +++

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr gegen 5.30 Uhr der 67 Jahre alte Fahrer eines Kleinlasters in Richtung Süden auf der A5. Kurz nach der Ausfahrt Karlsruhe Süd übersah er laut Polizeibericht, wohl wegen Unachtsamkeit, einen Laster, der vor ihm abbremste und fuhr auf diesen auf. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Unfallverursacher in seinem Kleinlaster eingeklemmt und musste mit technischem Gerät von der Feuerwehr befreit werden. Der 67-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Zur Bergung des schwer verletzten Mannes musste die A5 Richtung Süden für etwa 45 Minuten voll gesperrt werden. Der 29 Jahre alte Fahrer des Lasters wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Insgesamt dauerten die Reinigungsarbeiten laut Polizeimeldung bis gegen 9 Uhr. 

Durch die teilweise Vollsperrung der A5 bildete sich zeitweise ein Rückstau von bis zu 18 Kilometern Länge. Der hatte auch Auswirkungen auf die A8: Hier staute sich der Verkehr etwa 6 Kilometer zurück. 

+++ 7.53 Uhr +++

Bei dem Unfall Höhe Ettlingen sind ein Kleinlaster und ein Laster kollidiert. Aufgrund der teilweisen Sperrung der A5 hat sich laut Polizei ein etwa 10 Kilometer langer Rückstau gebildet. Wie lange die Bergung und daher die Sperrung noch dauert, ist unbekannt. "Der Abschlepper sollte um 7 Uhr an der Unfallstelle sein", so die Polizei auf Nachfrage von ka-news. 

Webcam A5 AS Karlsruhe-Mitte - Richtung Basel

Alles rund um das Thema Verkehr gibt es im ka-news-Staumelder

 

 

Der Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen