13  

Karlsruhe Letztes KSC-Heimspiel: Fanmärsche, Geisterspiel und Polizei

Heute findet das vorerst letzte Heimspiel des KSC als Zweitligist statt. Anpfiff wird um 15.30 Uhr gegen Dynamo Dresden sein. Aufgrund einer DFB-Strafe müssen die Mannschaften vor der "Geisterkulisse" von gerade einmal rund 6.000 Zuschauern im Wildparkstadion antreten. Allerdings könnte großer Trubel vor dem Spiel herrschen. Sowohl die ausgeschlossenen KSC-Fans, als auch die Anhänger von Dynamo Dresden haben jeweils einen Fanmarsch angekündigt. Wir berichten live über die aktuelle Lage.

17.20 Uhr: Schluss im Wildparkstadion - Endstand: 3:4

Hier geht's zum Spielbericht!

17.19 Uhr: Elfmeter für den in der 90. Minute!

17.18 Uhr: Und da ist doch noch das 2:4! Tooor für den KSC!

 

 

17.12 Uhr: Schade! Da wäre fast das 2:4 gefallen

 

17.10 Uhr: Dresden macht das vierte Tor

 

 

 

17.08 Uhr: Profi-Debüt von Valentino Vujinovic

 

 

16.55 Uhr: Gähn...

 

 

 

16.40 Uhr: Die zweite Halbzeit läuft

Die Dynamo-Fans haben zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Choreo vorbereitet.

Bild: (ka-news)
 

 

16.05 Uhr: Bitter für den KSC! Jetzt steht es plötzlich 1:3

 

   

15.58 Uhr: Neu im Spiel

Beide Spieler sind wohl bei Bewusstsein und nun auf dem Weg ins Krankenhaus. Neu ins Spiel kommt für Gimber nun Valentini und für Kutsche steht Berko auf dem Spielfeld.

15.52 Uhr: Zusammenprall im Mittelfeld zwischen Kutsche und Gimber – beide liegen am Boden!

Bild: (ka-news)

15.44 Uhr: 1:1

 

 

 

15.43 Uhr: Elfer für Dresden - aber kein Tor!

 

 

 

15.38 Uhr: 1:0 KSC

 

15.35 Uhr: Rauch aus dem Gäste-Block

Bild: (ka-news)

15.30 Uhr: Während sich manche immernoch über die Outfits der Gäste-Fans wundern startet das Spiel!

Los geht's! | Bild: ka-news

 

 

 

 

 

 

15.10 Uhr: In zwanzig Minuten startet das letzte Heimspiel der Saison 2016/2017

14.55 Uhr: Die Spieler machen sich inzwischen warm

 


14.54 Uhr: Die Fans aus Dresden twittern über ihren Fanmarsch

 

14.40 Uhr:  Rund 500 KSC-Fans sind an dem Stadion angekommen

(Weniger Fans als erwartet sind inzwischen vor dem Stadion.) | Bild: T. Riedel, E. Reiff

14.30 Uhr: Nun nähert sich auch der KSC-Fanmarsch dem Wildparkstadion!

"Gegen Kollektivstrafen" steht auf dem Banner. | Bild: T. Riedel, E. Reiff

14.25 Uhr: Und hier liegt auch schon die Aufstellung des Match vor

 

14.20 Uhr: Dynamo Dresden ist motiviert

 

14.20 Uhr: Grüße von der Polizei Karlsruhe

 

 

14.15 Uhr: Die Gäste "schmücken" das Stadion

 

 

14:07 Uhr: Die Dresdner-Fans sind im Stadion!

Nach Zeugen-Aussagen sollen Anhänger von Dynamo Dresden das Wildparkstadion gestürmt haben. Andere dagegen sagen, es wäre friedlich zugegangen - Fakt ist, die Gäste sind inzwischen im Wildparkstion angekommen.

 

 

 

14 Uhr: Erste Ausschreitungen auf Seiten der Dresdner-Fans

Bild: T. Riedel, E. Reiff

(Rauch steigt auf!) | Bild: T. Riedel, E. Reiff

13.45 Uhr: Der Fanmarsch der Gäste setzt sich in Bewegung

(Im "Militär-Look" sind die Dresden-Fans gekleidet.) | Bild: T. Riedel, E. Reiff

 

 

 

 

Bild: T. Riedel, E. Reiff

Wer sich wundert, warum seit 11 Uhr ein Hubschrauber über die Fächerstadt kreist - auch der gehört zum Polizeiaufgebot der anstehenden Fanmärsche.

Seit 11 Uhr in der Luft. | Bild: T. Riedel

13.30 Uhr: Dresden-Marsch beginnt nahe Technologieopark

Bild: T.Riedel

Die Fans von Dynamo Dresden wollen ihren Fanmarsch von der Hagsfelder Allee/ Technologiepark beginnen, den Hirtenweg am Hauptfriedhof queren und bis zum Klosterweg laufen. Sollte der Fußmarsch nicht wie geplant funktionieren, soll er am direkt am Technologiepark aufgelöst werden, so die Polizei auf Nachfrage.

13 Uhr: Die Polizei bereitet sich auf Fanmarsch vor

(Nahe des Technologieparks/ Hauptfriedhof hat sich inzwischen die Polizei positioniert.) | Bild: T. Riedel

Die Polizei rüstet sich im Vorfeld entsprechend, um für eine Trennung der beiden Lager zu sorgen. Einsatzleiter Fritz Rüffel geht davon aus, dass sich während dem Spiel rund 500 bis 1.000 Personen rund um das Stadion aufhalten. "Wir haben den Wasserwerfer angefordert. Dieser wird aber nur aufgefahren, wenn er wirklich benötigt wird", gab Rüffel gegenüber ka-news an.

(Bereits im Vorfeld des Spiels, rüstet sich die Polizei für die Fanmärsche beider Teams.) | Bild: T. Riedel

 
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   malerdoerfler
    (5264 Beiträge)

    14.05.2017 22:04 Uhr
    friedlich
    war das jetzt aber nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    14.05.2017 18:53 Uhr
    Das Pyrofeuerchen der Dresdner
    sollte zur Folge haben, daß der Verein sein letztes Heimspiel am kommenden WE auch vor einer Geisterkulisse
    austragen muß. Das wird doch dem allmächtigen DFB nicht entgangen sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    14.05.2017 18:04 Uhr
    Wird
    über die Randale auch berichtet?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lars01
    (113 Beiträge)

    14.05.2017 15:34 Uhr
    Sympatische junge Menschen
    Achtung Ironie: Na das sieht ja freundlich und sympathisch aus, wie unsere Gäste aus Dresden da gekleidet sind. Dient das lediglich dazu eine Strafverfolgung zu erschweren oder hat es noch andere Gründe?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9769 Beiträge)

    14.05.2017 17:12 Uhr
    Vor dem Spiel
    haben sie zehn Polizisten verletzt, dann haben sie Ordner überrannt und 19 verletzt. Das war noch nicht genug. Einen Imbiss stand geplündert ...
    Der Rest könnte noch kommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1009 Beiträge)

    14.05.2017 19:02 Uhr
    Die wollen
    halt hinter den Karlsruher Supporters nicht zurückstehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    14.05.2017 15:21 Uhr
    Rechtzeitig
    zum Anpfiff wird es schütten wie aus Kübeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lars01
    (113 Beiträge)

    14.05.2017 13:48 Uhr
    Das soll Sport sein?
    Eine Veranstaltung, zu der sich die Polizei rüsten muss, Wasserwerfer angefordert werden, Hubschrauber stundenlang zur Beobachtung kreisen müssen. Als normaler Mensch hat man Angst in solche Vorkommnisse involviert zu werden und muss den Bereich weiträumig räumen. Hier geht es nicht um eine Veranstaltung von Rechtsradikalen, sondern eine normale Sportveranstaltung mit "Fans".
    Schade, dass man solche Sportveranstaltungen mit solchen Begleiterscheinungen nicht einfach abschaffen kann!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1009 Beiträge)

    14.05.2017 16:07 Uhr
    Fussball
    und dumpfe hirnlose Gewalt scheinen wohl wirklich unzertrennbar zu sein. Wenn man das hier liest, hat man grade wieder genug

    Laienfussball
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gaensebluemchen
    (500 Beiträge)

    14.05.2017 13:44 Uhr
    Der Heli nervt ...
    ... ich würde gerne in Ruhe F1 gucken. Die Fussballer sollten für die Kosten mal schön zahlen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: