47  

Karlsruhe Kuriose Abbiege-Spuren am Ostring: "Selbst für Karlsruher Verhältnisse ist diese Markierung ungewöhnlich"

Links, gerade und nochmal links: Wirklich? Ja! Hinter dem Ikea-Neubau in der Gerwig-Straße werden derzeit die Fahrbahnen neu sortiert. Die Markierungen auf der Fahrbahn weichen aber dabei von dem sonst üblichen Verkehrsführungen ab. Aber ob das so vorgesehen war? ka-news hat beim Tiefbauamt nachgefragt.

Nach dem "Chaoskreisel", also der runden Kreuzung in der Oststadt, hat Karlsruhe ein neues verkehrliches Highlight: In der Gerwigstraße sollen die Linksabbieger bald rechts neben den Verkehr einfädeln, der gerade über die Kreuzung des Ostrings fahren will. Das sieht zumindest die Markierung auf dem neuen Fahrbahnbelag vor. Mehrere ka-Reporter machten die Redaktion auf diese eher ungewöhnliche Markierung aufmerksam.

Pfeile in der Gerwigstraße
Eine eher unübliche Fahrbahnmarkierung wurde in der Gerwigstraße an der Kreuzung aufgebracht - hier das Bild von einem ka-Reporter. | Bild: ka-Reporter

Und eigentlich soll die neue Fahrbahn, samt neuartiger Ordnung der Spuren, am Dienstag für den Verkehr freigegeben werden. Am Montag war bereits alles bereit, sogar die Ampel war wieder in Betrieb. Klar ist jedoch, dass die Spuren so wohl Probleme bereiten dürften: Abgesehen von der Wartezeit für die Linksabbieger auf der rechten Spur, wäre ein Abbiegen auf den Ostring in Richtung Rintheim offiziell gar nicht möglich.

Als ka-news bei der Stadt nachfragte, wusste sie von nichts: Jürgen Lohmeyer, Baustellenkoordinator der Stadt Karlsruhe, war der Fehler nicht bekannt. Er ging bislang von einer reibungslosen Inbetriebnahme am Dienstag aus. Müssen sich Autofahrer am Ostring auf ein "Pfeilechaos" einstellen?

Bild: Ingo Rothermund

Nein, der Fehler soll noch am Montag behoben werden. Lohmeyer gibt Entwarnung: "Der Fehler der ausführenden Firma wurde erkannt und wird bald behoben", so Lohmeyer im Gespräch mit ka-news, "vor der Inbetriebnahme am Dienstag wird der Fehler noch korrigiert." Die falsche Fahrbahnmarkierung nimmt der Baustellenkoordinator mit Humor. "Selbst für Karlsruher Verhältnisse ist diese Markierung ungewöhnlich", so Lohmeyer.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (47)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   likeka
    (445 Beiträge)

    04.12.2018 18:28 Uhr
    Nein.
    grinsen
    Es ist schon auch ein Unterschied, ob man jemanden lobt, oder auf Tatsachen hinweist, bzw. große Worte wie "Behördenversagen" unangebracht findet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (173 Beiträge)

    04.12.2018 14:53 Uhr
    Aber der Kollega
    war wohl zu dem Zeitpunkt auch noch nicht dort gewesen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9643 Beiträge)

    04.12.2018 15:38 Uhr
    Auch der Kollege vor Ort
    kann und muss nicht sämtliche Handgriffe und Arbeiten sämtlicher Arbeiter gleichzeitig überwachen.
    Wie andere schon schrieben, bei der Abnahme wäre das rausgekommen und spätestens dann wäre das nachgebessert worden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    04.12.2018 17:30 Uhr
    Warum
    bin ich mir nicht so sicher, dass das bei der Abnahme aufgefallen wäre?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stoersender
    (1274 Beiträge)

    04.12.2018 16:27 Uhr
    Spätestens dann...
    Ja, aber dann würde sich die Freigabe für den Verkehr verzögern. Man sollte schon vorher ein wenig die Glotzer aufsperren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   M.S.
    (326 Beiträge)

    04.12.2018 12:33 Uhr
    das kommt davon
    wenn immer alles Billig Billig gemacht werden muss.
    Im Endeffekt kostet es doch mehr wegen so einem Unfug!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (275 Beiträge)

    04.12.2018 12:07 Uhr
    Wie immer habt ihr keine Ahnung
    Informiert euch gefaelligst. Ab dem ersten April 1919 haben Linksabbieger Vorfahrt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stoersender
    (1274 Beiträge)

    04.12.2018 10:33 Uhr
    Rechtsabbiegespuren
    gehören ohnehin verboten. Wir wollen doch die richtigen Zeichen setzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SagMalWas
    (326 Beiträge)

    04.12.2018 09:46 Uhr
    Fahrradspur
    Wie ist das denn jetzt gedacht fuer Radfahrer, die links abbiegen wollen?
    Kenne die Stelle nicht, aber vielleicht habe ich heute Abend ja ein paar Minuten, um da mal durchzufahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10501 Beiträge)

    04.12.2018 12:02 Uhr
    !
    Die wechseln entweder rechtzeitig auf die Linksabbiegespur, also die linke Linksabbiegespur .. zwinkern und biegen direkt links ab, das sollte die beste Möglichkeit sein. Alternativ sieht der § 9 auch die Möglichkeit des indirekten Linksabbiegens oder Abbiegens über eine Radverkehrsführung vor, das müsste man sich vor Ort mal anschauen, wie gut das nun klappt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: