16  

Karlsruhe Kritik aus Südoststadt: "Der Citypark ist mehr Matsch als Grünanlage!"

Ein junges Stadtquartier mit modernen Wohnanlagen - dieses Bild hatten die Verantwortlichen vor Augen, als sie mitten in der Südoststadt einen neuen Stadtteil schufen. Wo über 150 Jahre lang Lokomotiven und Wagen der Deutschen Bahn instand gesetzt wurden, dominieren heute Wohnungen, Restaurants und Geschäfte das Bild. Doch es gibt auch Kritik aus dem neuen Wohnviertel.

Eigentlich hält der ka-Reporter große Stücke auf die Grünanlage des Cityparks in der Südoststadt. Die Anlage biete grundsätzlich sehr viel: Kinderspielplätze, Schulen, Esplanade, Wasserturm, Platz der Religionen und vieles mehr. Doch der ka-Reporter hat auch ein Problem - und zwar mit Matsch. 

"Die Grünanlage vor den Park Arkaden und Park Plaza stehen seit über zwei Jahren unter Wasser", kritisiert er in einem Brief an die Stadt Karlsruhe. Vor allem die Wiese vor dem Park-Tower sei derart verdichtet, dass diese ständig unter Wasser stehe. "Ferner ist es für die Parkbesucher nicht nachvollziehbar, weshalb zwei Wege nicht miteinander verbunden sind, bzw. durch zirka 50 m Matsch getrennt sind", so der ka-Reporter weiter. Dies sie eine Zumutung für alle Fußgänger und Radfahrer. Seine Bitte an die Stadt Karlsruhe: "Könnten Sie bitte veranlassen, dass als kurzfristige Notmaßnahme die 50 Meter Matsch provisorisch als Gehweg hergerichtet werden?"

Warum ist noch nicht alles fertig im Citypark

In einem Schreiben, das ka-news vorliegt, räumt Baubürgermeister Michael Obert ein, dass es im Citypark noch Teilbereiche gibt, die bislang noch nicht fertiggestellt sind. Konkret handle es sich um eine Fläche von zirka zwei Hektar.

Diese sollen, so der Plan, noch in diesem Jahr durch das Gartenbauamt fertiggestellt werden. "Aktuell läuft die öffentliche Ausschreibung zur Herstellung dieser Grünflächen", heißt es in dem Brief vonseiten des Bürgermeisters, "der Baubeginn wird voraussichtlich im Juni 2016 sein." Die Fertigstellung mit den Pflanzarbeiten soll dann bis spätestens Frühjahr 2017 erfolgt sein.

Aber warum konnten die Maßnahmen nicht früher realisiert werden? Der Grund: Die einzelnen Maßnahmen bauen aufeinander auf - bestimmte Maßnahmen können erst in Angriff genommen werden, wenn andere abgeschlossen sind. Bürgermeister Obert verweist in seiner Antwort auf mehrere Bauarbeiten, die  "noch stattfinden bzw. erst kürzlich beendet wurden."

So hätte zum einen die Bebauung an der Ludwig-Erhardt-Allee zuvor erst fertiggestellt werden müssen. "Für die Baumaßnahmen waren noch Baueinrichtungsflächen erforderlich, die erst jetzt nach der Fertigstellung des letzten Baukörpers geräumt werden konnten", heißt es in dem Schreiben. In diesem Bereich liege auch der vom ka-Reporter kritisierte Abschnitt.

Das Problem: "Dort gibt es stark verdichtete Flächen, sodass eine Herstellung des Verbindungswegs nur mit hohem Kostenaufwand hätte bewerkstelligt werden können", schreibt der Bürgermeister. Das Gartenbauamt hat sich daher für einen andere Lösung entschieden: Die Wegeverbindung wurde gesperrt, im  Rahmen der Gesamtmaßnahmen soll ein dauerhafter Weg hergestellt werden.

Weitere Verzögerung durch Schulcontainer

Eine weitere Erklärung: "Die Grundschule Südost hat ebenfalls Flächen in Nutzung, zum einen als Standort für die Schulcontainer, in die die Kinder während der Erweiterung des Schulgebäudes ausweichen", heißt es im Schreiben Oberts weiter. Zum anderen benötige man auch ausreichend Baustelleneinrichtungsfläche für die Baumaßnahme selbst.

Bis diese Flächen fertiggestellt werden können, werden sich die Anwohner wohl noch gedulden müssen. Diese können erst in Angriff genommen werden, wenn die Erweiterungsarbeiten abgeschlossen und die Schulcontainer wieder entfernt worden sind. Bürgermeister Obert bittet daher noch um etwas Geduld. "Ich bin aber zuversichtlich, dass 2017 der größte Teil der bislang noch nicht hergestellten Grünflächen im Frühjahr fertig ist."

Mehr zum Thema:

Karlsruher Citypark: Ist die Grundschule am Wasserturm ein Problemfall?

Archiv: Weitere Ausbaureserve und grüne Pläne

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (16)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Indianer
    (147 Beiträge)

    18.04.2016 00:54 Uhr
    Doch der ka-Reporter hat auch ein Problem - und zwar mit Matsch.
    Was ist eigentlich, wenn ka-Reporter Nachfragen wegen linksradikalen Ausschreitungen bei Demonstrationen am Stephanplatz haben? Weshalb kommt da nichts?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4077 Beiträge)

    17.04.2016 17:55 Uhr
    Wenn wir schon bei Parkpfützen sind...
    Gerade im Schlossgarten gesehen:
    http://i.imgur.com/U19PUMp.jpg
    Da sollte sich doch auch bald mal was tun, hoffe ich. Ist zwar Landesbesitz, aber ich vermute, da es durch städtische Benutzung so aussah, wird die Stadt auch für die Wiederherstellung zuständig sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    18.04.2016 15:10 Uhr
    @haku
    --weil wenn schon bei Parkpfützen sind........
    da fällt mir noch eine größere Schweinerei ein. Das ist der Birkenpark-
    platz am Stadion. Letzten Samstag konnte man da locker in jeder Park-
    reihe Fußbäder bis zum Knöchel nehmen. Insbesondere die Behinderten-
    reihen waren davon betroffen. Polizeibusse beschlagnahmten zudem
    noch die rechte Seite davon die einigermaßen "betretbar" war.
    Hier sollte die Stadt dringend etwas tun. Die Riesenlöcher aufzufüllen
    dürfte doch kein Vermögen kosten.
    Und immerhin zahlt hier jeder Parker 5,--€.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10756 Beiträge)

    17.04.2016 18:01 Uhr
    !
    Das ist die erste Baustufe zur Verlängerung der Stadtgartengondolettas ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Filou99
    (1215 Beiträge)

    17.04.2016 18:29 Uhr
    U-Gondoletta
    Soll die nicht im Tunnel fahren?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10756 Beiträge)

    17.04.2016 18:02 Uhr
    !
    Halt. falsch, ich vergaß: Die erste Baustufe ist ja die zwischen Augartenstr. und Marktplatz, also ist das auf dem Bild schon die zweite Baustufe
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4077 Beiträge)

    17.04.2016 18:21 Uhr
    Du meinst...
    ...falls aus der Via Triumphalis ein Rio Triumphalis wird? So eine Art Fenrich-Blaumilchkanal?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   froschi
    (63 Beiträge)

    17.04.2016 15:22 Uhr
    Es gibt keine "Südoststadt"!
    Das betroffene Neubauggebiet gehört zur Südstadt. Auch früher, als dort noch das Bahn-Ausbesserungswerk und der Güterbahnhof war, gehörten diese zur Südstadt. Die Südstadt ging schon immer und geht auch heute noch bis zur Kriegsstraße / Ludwig-Erhard-Allee und grenzt dort an die Oststadt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runner
    (432 Beiträge)

    17.04.2016 17:50 Uhr
    Vollkommen richtig!
    So auch auf der Homepage der Satdt Karlsruhe nachzulesen und anzusehen. Guckst du hier: Südstadt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zozimura
    (1980 Beiträge)

    17.04.2016 16:10 Uhr
    Weisenburger Ghetto?
    Oder so.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.