29  

Karlsruhe Kontrollen gegen Gehweg-Parker: Ordnungsamt spricht 407 Verwarnungen aus

Positive Zwischenbilanz nach Schwerpunktkontrollen von Parkern auf Geh- und Radwegen: Nach Einschätzung des Karlsruher Ordnungsamts (OA) habe sich in einigen Stadtteilen die Parkmoral bereits deutlich gebessert. In den ersten beiden Wochen hat das OA insgesamt 407 Beanstandungen ausgesprochen. Mit den Kontrollen reagiert das Ordnungsamt auch auf Anregungen von Bürgern.

Die Bürger hätten beispielsweise in Hagsfeld, Knielingen, Bulach, auf dem Geigersberg, in Grötzingen und Weiherfeld-Dammerstock auf Missstände hingewiesen, so das OA in einer Pressemeldung. Auch wurden Radwege, etwa in der Haid-und-Neu-Straße Richtung Norden im Bereich der Tullastraße, nach Beanstandungen nicht mehr beparkt.

Unfallgefahren für Kinder und Jugendliche erkennen

Auch außerhalb der Schwerpunktaktion hat das Ordnungsamt nach eigenen Angaben ein Auge auf zugeparkte Geh- und Radwege. In den ersten drei Monaten dieses Jahres erhielten 1.633 Fahrzeuge wegen Gehwegparkens (2012: 1.672) und 94 Fahrzeuge wegen Radwegparkens (2012: 53) Verwarnungen.

Insgesamt wurden wegen Parkens auf Gehwegen im letzten Jahr 5.630 Verwarnungen, wegen Parkens auf Radwegen 277 Verwarnungen ausgesprochen. Die Schwerpunktkontrollen sollen in den nächsten drei Wochen in verschiedenen Stadtteilen fortgesetzt werden. Der gemeindliche Vollzugsdienst will nun besonders solche Stellen beobachten, an denen durch geparkte Fahrzeuge Unfallgefahren für Kinder und Jugendliche entstehen können.

So etwa auf den Geh- und Radwegen, die zu den Schulwegen zählen. Zu beachten ist hierbei, dass Kinder bis acht Jahren den Gehweg zum Radfahren nutzen müssen und bis Zehnjährige auf ihm fahren dürfen. Besondere Aufmerksamkeit bekommen auch Fußgängerfurten und -überwege sowie Bushaltestellen.

ka-news wird am Montag unter anderem das Thema Gehweg-Parken in einem weiteren Artikel ausführlicher behandeln.

Mehr zum Thema Gehweg-Parken:

Kampf den Gehweg-Parkern: Stadt Karlsruhe kündigt stärkere Kontrollen an

Gehweg-Parker in Karlsruhe: Wird bald stärker kontrolliert?

Umfrageergebnis: Gehweg-Parken ist eine Zumutung!

Parken auf dem Gehweg: Rücksichtslos und ärgerlich

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (29)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Laetschebachschorsch
    (3171 Beiträge)

    13.04.2013 11:59 Uhr
    Schlaumeier
    Barzahlung ist schon lange nicht mehr möglich.
    Arbeitsaufwand? Das Kennzeichen des Fahrzeuges wird elektronisch erfasst, das Gerät wird dann ausgelesen und im Amt besteht Zugriff auf die Halterdatei online. Der Rest geht über EDV.
    Bei Radfahrern müssen mehrere Personen vor Ort sein und nach längeren Diskussionen die Personalien festgestellt werden, denn Fahrräder haben die schon lange geforderten Kennzeichen nicht. Wenn ich diese Personalkosten bedenke, die Beschimpfungen mit berücksichtige, dann ist klar, dass das Verwarnungsgeld für Radfahrer einen weit höheren Kostenanteil hat.
    Der Kfz-Fahrer/Halter kann schriftlich widersprechen ob sinnvoll oder nicht. Zahlt er nicht und widerspricht er nicht, so erfolgt ggf. eine weitere Verfolgung die ein Busgeld oder eine gerichtliche Entscheidung nach sich zieht. Auf jeden Fall sind deutlich höhere Kosten fällig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5089 Beiträge)

    14.04.2013 00:41 Uhr
    Wenn es Busgeld
    gibt, ist es günstig, künftig den Bus kostenlos zu benutzen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tessarakt
    (2356 Beiträge)

    13.04.2013 08:15 Uhr
    Naja
    Parkende Autos kommen halt nicht an einer Stelle vorbei, im Unterschied zu Radfahrern. Um die aufzuschreiben, muss man sich also bewegen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smartraver
    (7579 Beiträge)

    13.04.2013 07:40 Uhr
    277 wegen Radwegparkens im Jahr 2012?
    Das wäre ja nicht mal einer pro Tag bei gefühlten 1000 Knöllchenschreiber_innen. Bisschen schwach wenn die nur einen Radwegparker pro Tag erwischen.
    Selbst die 16 Gehwegparker im Schnitt täglich sind schwach. Da ginge sicher mehr. Viel mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   uwoya
    (72 Beiträge)

    13.04.2013 07:31 Uhr
    Gehwegparker ?
    Dann sollten sie das mal im Weiherfeld kontrollieren. Wenn hier deswegen Strafzettel verteilt werden, kommt der 52 Bus garantiert nicht mehr durch
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timo
    (3214 Beiträge)

    13.04.2013 08:56 Uhr
    Wenn der Bus nicht mehr durchkommt,
    darf man aber auch nicht auf der Straße parken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1691 Beiträge)

    13.04.2013 11:16 Uhr
    das
    wird sein Punkt sein.

    Intressant wäre die Handhabe in den 30er Zonen mit Anwohnerausweis.
    Das ist schließlich Städtisch sanktioniertes Gehwegparken, da die Anzahl der sonstig verfügbaren Parkplätze selten der Zahl der ausgegeben Ausweise entspricht.

    Um dem Sturm vorzubeugen: Ich weis, hier ist die Rede von Zugeparkt. Ändert nichts dran das von Gehweg-Parkern die Rede ist, und die Gesetze so sind wie sie sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (408 Beiträge)

    13.04.2013 07:28 Uhr
    Das OA
    reagiert sofort, wenn erkennbar ist, dass man ordentlich Kohle machen kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    13.04.2013 19:10 Uhr
    na
    Du hast ein entspanntes Verhältnis zum Wörtchen "sofort".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.