14  

Karlsruhe Kombilösung legt Museum am Markt lahm: Zementstaub sorgt für Schließung

Böse Zungen betrachten Museen abfällig als "verstaubt". Im Museum am Markt, einer Außenstelle des Badischen Landesmuseums in Karlsruhe, hat sich nun tatsächlich Staub eingenistet: Schuld daran ist ein am Montag in der Karl-Friedrich-Straße geplatzter Zementschlauch, der einiges an Zementstaub freisetzte. Das Museum muss nun vorübergehend geschlossen bleiben.

Ein Rauchmelder im Museum schlug am Montag um 9.44 Uhr Alarm und rief Feuerwehr und Polizei auf den Plan. Doch es war im Museum am Markt nicht zu einer Rauch- sondern lediglich zu einer Staubentwicklung gekommen. Der (Fehl-)Alarm wurde durch einen Unfall an der benachbarten Kombilösungs-Baustelle ausgelöst.

"Der Staub muss sich erst legen"

Ein Lkw wollte gerade ein Zementsilo befüllen, als der Kunststoffschlauch platzte und sich jede Menge Zementstaub in der Umgebung niederließ - auch im benachbarten Museum. Nach Angaben des Museums trat der Staub im Erdgeschoss des Museums ein und verteilte sich auch im oberen Ausstellungsstockwerk. Das Ausmaß kann bisher noch nicht beziffert werden, da der Staub sich erst noch komplett legen müsse.

"Das Museum muss auf jeden Fall vorübergehend geschlossen bleiben", heißt es. Im Museum am Markt befinden sich rund 1.700 Objekte, die nur teilweise in Vitrinen untergebracht sind. In den kommenden Tagen werde das Haus begutachtet, um das gesamte Ausmaß des Schadens abschätzen zu können. Bis dahin bleibt wohl der Staub der einzige Besucher.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen