7  

Karlsruhe Kleine Sturmschäden in Karlsruhe: Vereinzelt Bäume auf der Straße und ein Dixiklo auf einem Auto

Am Mittwochabend fegte ein starker Wind durch die Fächerstadt, doch die Schäden hielten sich im Rahmen. Laut Polizei kam es zu keinen größeren Zwischenfällen. Lediglich vereinzelte Äste flogen umher und ein Dixiklo stürzte auf ein parkendes Auto.

Aktualisierung: Donnerstag 8.35 Uhr

Bei Sturmböen am vergangenen Abend kam es laut Polizei zu keinen größeren Schäden. Lediglich einige Äste und kleinere Bäume stürzten vereinzelt auf Straßen und Autos. Ein Dixiklo landete auf einem parkenden Fahrzeug und an einer Haltestelle löste sich eine Scheibe aus der Verankerung. Einige Bauzäune sind ebenfalls den Windböen zum Opfer gefallen.

Ursprungsmeldung: Mittwoch, 18.52 Uhr

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen in Karlsruhe: Es müssen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 und 85 Kilometern pro Stunde gerechnet werden. Der Wind kommt aus südwestlicher Richtung. In Schauernähe muss mit schweren Sturmböen mit um die 90 Kilometer pro Stunde gerechnet werden. 

Wie der Karlsruher Verkehrsverbund auf Twitter mitteilt, kann es witterungsbedingt auf allen Linien zu Verspätungen und Fahrtausfällen kommen.

"Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Personen, die im Freien unterwegs sind, sollen besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände Acht geben", teilt der Deutsche Wetterdienst in einer Pressemitteilung mit.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: