Karlsruhe Keine gute Idee: Mann kommt betrunken und führerscheinlos zu Gerichtstermin - mit dem Auto

Da dürften die Mitarbeiter des Amtsgerichts Karlsruhe am Dienstag nicht schlecht gestaunt haben: Zu einem Gerichtstermin erschien ein Mann mit seinem Auto vor dem Gebäude - mit über 1,6 Promille und ohne Führerschein.

Nach den bisherigen Erkenntnissen wollte der Mann am Vormittag einen Termin bei Gericht wahrnehmen und parkte hierzu mit seinem Wagen vor dem Gerichtsgebäude. "Dabei wurde der erheblich alkoholisierte Autofahrer von Mitarbeitern des Gerichts beobachtet, die umgehend die Polizei verständigten", so die Polizei in einer Pressemeldung.

Bei der anschließenden Überprüfung durch die Beamten ergab ein Atemalkoholtest bei dem Mann einen Wert von über 1,6 Promille. Zudem stellte sich bei den weiteren Ermittlungen heraus, dass er nicht mehr im Besitz eines Führerscheins ist.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen