Browserpush
230  

Karlsruhe Keine Kundgebungen mehr: "Pegida Karlsruhe" zieht sich zurück

"Pegida Karlsruhe" hat alle Anmeldungen für Demonstrationen zurückgezogen. Das bestätigt die Stadt auf Nachfrage von ka-news. Damit wird diese Gruppe keine weiteren Kundgebungen mehr in der Karlsruher Innenstadt abhalten.

Mit einer knappen Meldung an das Ordnungsamt habe der Verantwortliche der "Pegida Karlsruhe" angegeben, die bestehenden Anmeldungen zurückzuziehen und zudem keine weiteren Demonstrationen mehr anmelden zu wollen, heißt es vonseiten der Stadt.

Wie Mathias Tröndle vom Presseamt aber mitteilt, seien die anderen Gruppierungen vom Rückzug der "Pegida Karlsruhe" nicht betroffen. "Karlsruhe wehrt sich" und weitere Gruppen hätten auch weiterhin noch Demonstrationen angemeldet, so Tröndle. Die nächste findet am morgigen Samstagmittag auf dem Stephanplatz statt. Auch Gegner, wie "Karlsruhe gegen Kargida" haben wieder zu Gegenbewegungen aufgerufen.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (230)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ProKA
    (708 Beiträge)

    13.11.2016 21:13 Uhr
    Ach Herrje, der Ruppsche Frust Reflex......
    Anpassungsprozess von Menschen

    Die Akkommodation ist ein Anpassungsprozess. Der Mensch akkommodiert in Situationen, in denen er neue Informationen nicht ohne Probleme verarbeiten und in bestehendes Wissen integrieren kann. Dementsprechend müssen alte Denkstrukturen verändert und umgestaltet werden, um die neuen Informationen aufnehmen zu können. Das ist aber meiner Meinung nach, mit der Jahrtausende alten Kultur und dem Islam in diesen Ländern ( noch) nicht umsetzbar. Man muss kein Herrenmensch sein, um das Ergebnis ( Chaos) dieser Revolution zu deuten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Befreier_0815
    (249 Beiträge)

    13.11.2016 19:48 Uhr
    200
    War ich grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (6058 Beiträge)

    13.11.2016 20:20 Uhr
    Gratulation!
    Weiter so!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (6058 Beiträge)

    13.11.2016 17:30 Uhr
    Und auch dieser Artikel
    Wird die 200er Grenze knacken. Islam zieht halt richtig gut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsmuede
    (1387 Beiträge)

    13.11.2016 19:13 Uhr
    Demos
    Wenn es nach mir ginge, dann würde ich das Demorecht komplett aussetzen, genau wie das Asylrecht. Es bindet einfach zu viele Polizeikräfte, wird eh nur mißbraucht und kostet den Steuerzahler Unsummen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2715 Beiträge)

    13.11.2016 19:41 Uhr
    ein echter
    Demokrat also. Und was soll man noch alles verbieten bzw. "aussetzen"?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsmuede
    (1387 Beiträge)

    13.11.2016 20:11 Uhr
    @Joerg_Rupp
    Wenn Sie mich so fragen, dann möchte Ihnen die Antwort nicht schuldig bleiben:
    Sie würde ich auch aussetzen und zwar in einem kommunistischen Land, das Ihren ideologischen Vorstellungen eher entsprechen dürfte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2715 Beiträge)

    14.11.2016 00:30 Uhr
    tja
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Karlsmuede
    (1387 Beiträge)

    14.11.2016 19:25 Uhr
    tja
    "Nur wer sich selbst beherrscht kann herrschen."

    Deutsches Sprichwort
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Befreier_0815
    (249 Beiträge)

    13.11.2016 19:48 Uhr
    Zum Beispiel Sie hier!
    Wegen zwei, nach Ansicht der Redaktion, beleidigender Kommentare!

    Aber für das selbsternannte, wandelnde Bundesverfassungsgericht mit absoluter Deutungshoheit des GG, gibt es anscheinend Sonderregeln. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 23 24 (24 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen