39  

Karlsruhe Katastrophe oder Bereicherung: Südliche Waldstraße soll autofrei werden - zum Leidwesen der Einzelhändler?

Bunte Lampions, ein großes Banner - und sogar ein eigenes Fest: Die Südliche Waldstraße in Karlsruhe ist etwas Besonderes. Losgelöst von der Einkaufsmeile der Stadt finden sich dort Kunsthandwerker, Designer und kleine Möbelläden. Um die Straße attraktiver zu machen, sollen die Autos verbannt und dort eine Fußgängerzone eingerichtet werden. Doch nicht alle Geschäfte und auch Passanten unterstützen diese Idee.

Die Südliche Waldstraße hat ihren eigenen Charme: Wer nach oben blickt, sieht Lampionketten, die von einer auf die andere Straßenseite gespannt sind, und auf dem Boden zieht sich in gelben Pflastersteinen einer der Karlsruher "Sonnenstrahlen" entlang.

Doch etwas stört das Bild der "heimeligen" Einkaufsstraße: Einem Großteil des Karlsruher Gemeinderates sind die dort parkenden Autos ein Dorn im Auge. Einige Ideen stehen im Raum: Die Straße könnte in eine Fußgängerzone verwandelt, die Parkbuchten entfernt und der rege Radverkehr gedrosselt werden.

Auto oder autofrei: Ist eine Fußgängerzone die Lösung?

Derzeit gestaltet sich die Situation wie folgt: Die Südliche Waldstraße ist ein verkehrsberuhigter Bereich, sprich, dort dürfen Fahrzeuge nur mit Schrittgeschwindigkeit fahren. Auf einer Seite der Straße sind Parkplätze eingezeichnet, auf der anderen Straßenseite besteht Halteverbot.

Bild: Lena Kube

"Das Halteverbot wird oft missachtet, der Charakter der Straße ist derzeit der eines Parkplatzes, nicht der einer attraktiven Einkaufsstraße", so die Karlsruher Parteien SPD, Grüne, KAL, Die Partei und die Linke. Sie fordern die Stadt in einem Antrag dazu auf, die Südliche Waldstraße in eine autofreie Fußgängerzone umzuwandeln.

ka-news.de-Hintergrund: Die Südliche Waldstraße als Einzelhandelsstandort

Auch wenn in der Südlichen Waldstraße zahlreiche Geschäfte ansässig sind - von Möbelhäusern über Kleiderläden bis hin zu Gastronomie - zieht sie nicht viele auswärtige Besucher an. Fast 80 Prozent der Menschen, die dort einkaufen, stammen aus Karlsruhe. Das geht aus einem Gutachten zum Einzelhandelsstandort Karlsruhe hervor. Im Vergleich zu anderen Einkaufsstraßen ist die südliche Waldstraße vom Tourismus abgehängt. 

Doch ist die Verbannung der Autos - mit der Einführung einer Fußgängerzone und dem Aufheben der bestehenden Parkplätze - für die Straße ein Gewinn? Mit einhergehen würde, dass auch der Lieferverkehr nur zu bestimmten Zeiten die Geschäfte anfahren könnte. Auch potentielle Kunden könnten wohl nicht mehr direkt vor der Türe parken. Was sagen die ansässigen Läden zur Idee der autofreien Einkaufsstraße?

"Es wäre für uns eine Katastrophe"

Die Antworten könnten unterschiedlicher kaum ausfallen. "Für uns wäre die Einrichtung einer Fußgängerzone eine Katastrophe", sagt Mario Öhlinger vom Raumausstatter "Textile Wohnideen" im Gespräch mit ka-news.de. Das Problem sei die Anlieferung der Ware, denn eingeschränkte Lieferzeiten würden für ihn hohe Mehrkosten verursachen. "Wir würden sogar über eine Standortverlegung nachdenken", so Öhlinger.

Das Lokal "Stövchen" und der Raumausstatter "Textile Wohnideen": Direkte Nachbarn, doch bei diesem Thema unterschiedlicher Meinung. | Bild: Lena Kube

Auf der anderen Seite gibt es auch Befürworter der Idee. Zu ihnen zählt Markus Muth, Inhaber des Lokals "Stövchen". "Eine Fußgängerzone würde die Südliche Waldstraße aufwerten, wir bekämen die Autos weg und die Besucher können endlich an den Schaufenstern vorbeibummeln", so seine Meinung. Darin, dass der Lieferverkehr nur zu eingeschränkten Zeiten an das Lokal anfahren könnte, sieht er kein Problem. 

Doch nicht nur Autos, auch Radfahrer tragen zur beengten Verkehrssituation in der Südlichen Waldstraße bei. Dieser Ansicht sind sowohl "Textile Wohnideen"-Inhaber Öhlinger, dessen Geschäft in der Straße liegt, als auch die FDP, die Freien Wähler und die Wählergemeinschaft "Für Karlsruhe". Wie kann die Straße vom Radverkehr entlastet werden?

"Ich finde, es ist eine super Idee"

In Zukunft soll der Radweg eine Parallelstraße weiter östlich verlaufen - auf der Herrenstraße. Bis es soweit ist, wird aber wohl noch etwas Zeit vergehen. "Da diese Maßnahme in den Bauablauf der Kombilösung eingetaktet ist, lässt dich die Realisierung leider nicht vorziehen", teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Palmen, bunte Laternen - die Südliche Waldstraße. | Bild: Lena Kube

Neben Radfahrern und Autofahrern sind in der Südlichen Waldstraße aber natürlich auch Fußgänger unterwegs. Was sagen sie zu der Idee, hier in Zukunft vielleicht ohne parkende Autos entlangschlendern zu können? "Ich finde die Idee super" sagt Fußgängerin Anna, die ka-news.de vor Ort trifft. Ihr Begleiter Michael ist eher skeptisch: "An und für sich finde ich die Idee gut, aber ich denke, dass sie Probleme mit sich bringen wird - denn die Anwohner müssen ja auch irgendwo parken."

Ob die Straße letztendlich autofrei wird, bleibt allerdings erst einmal abzuwarten. Zunächst möchte die Stadt mit den Personen sprechen, die direkt von der Einführung einer Fußgängerzone betroffen wären: Zum einen mit den Geschäften und Restaurants, zum anderen mit den Bürgern. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (39)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andip
    (10378 Beiträge)

    30.09.2019 09:01 Uhr
    Die Stadt
    ist nicht im Geringsten dafür zuständig, welche Läden mit welchem Angebot sich hier ansiedeln oder weggehen können.
    Schon gar nicht kann sie den Ladenbetreibern diesbezüglich irgendwelche Vorschriften machen.
    Was ein Laden anbietet, entscheidet der Betreiber selber und wenn gewisse Dinge nicht angeboten werden, dann deshalb, weil sie keiner oder zu wenige haben wollen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10378 Beiträge)

    30.09.2019 09:23 Uhr
    Das sollte eigentlich
    unter den Beitrag von KA300.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DangerMouse
    (234 Beiträge)

    29.09.2019 23:08 Uhr
    Anwohnerparken
    Da dies keine reine Einkaufsstrasse zu sein scheint, sondern auch ein Wohngebiet, würde ich mir wünschen, dass es ein verkehrsberuhigter Bereich mit Anlieger frei und Anwohnerparken wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svantovit
    (117 Beiträge)

    30.09.2019 15:59 Uhr
    Anlieger frei
    hat noch nie irgend einen Autofahrer daran gehindert, dort durchzufahren zu parken/halten, wo er dies eigentlich nicht tun dürfte. Weshalb sollte die südliche Waldstraße eine Ausnahme sein?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11573 Beiträge)

    30.09.2019 16:33 Uhr
    Kunden
    ... wären im übrigen auch Anlieger.
    Wenn in dem Straßenstück ein Kaugummiautomat wäre, würde auch das Ziehen eines Kaugummis reichen, um Anlieger zu sein. Es würde sogar reichen, an dem vorbei zu fahren, um festszustellen, dass der heute wieder mal nicht die Lieblingssorte verkauft, dann einfach weiterfahren, Anliegereigenschaft erfüllt ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   vielvornichtsdahinter
    (1111 Beiträge)

    29.09.2019 16:13 Uhr
    Dank SPD
    und Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Narrenrat entwickelt sich die Stadt Karlsruhe kontinuierlich zurück. Immer weniger Parkplätze, nur Gewerbeflächen und Hotels in den Premiumlagen, steigende Wohnungsmieten und dazu immer teurer werdender Nahverkehr grinsen grinsen grinsen Die SPD verrät die Arbeiter und Angestellten. Immer weiter so SPD!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3152 Beiträge)

    30.09.2019 14:36 Uhr
    schätze mal hier wurde über das Ziel
    ..hinausgeschossen und das Thema verfehlt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malaika
    (242 Beiträge)

    29.09.2019 08:40 Uhr
    Jetzt will man die
    Waldstraße auch noch totplanen. Die einzige Ecke in Karlsruhe, wo noch ein wenig Individualität herrscht. Nur zu, in fünf Jahren werden hier dann die selben Läden sein wie auf der Kaiserstraßen-Rambla und dem ETC- und Postgalerie-Basar!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (806 Beiträge)

    29.09.2019 10:08 Uhr
    aha
    Weil keine Autos mehr durch dürfen? Lol
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ulan
    (191 Beiträge)

    28.09.2019 16:17 Uhr
    Anlieferverkehr in einer Karlsruher Fußgängerzone
    Das ist ja nun an jeder Zufahrt zu FuZos in Karlsruhe eindeutig beschildert, aber insbesondere die Paketdienste halten sich doch keinen Deut an die zulässigen Zeiten und brettern bis in den späten Nachmittag mitten durch die Menschenmassen von Kaiserstraße und Co. Die in FuZos geltende Beschränkung auf Schrittgeschwindig interessiert sie so wenig wie die sonst vielerorts explizit legalen Radler.

    Und wo Anliegerverkehr zulässig ist, wie z.B. an der Erbprinzenstraße, herrscht ein solch dichter Verkehr, dass sich die "Anlieger" (mit Kennzeichen bis Frankfurt, München, Köln oder Berlin) oft sogar stauen.

    Solange die Stadtverwaltung nicht in die Puschen kommt und endlich echte Maßnahmen trifft (seit Jahren wird z.B. über versenkbare Poller fantasiert), bleibt es eine Illusion in den Innenstadtbereichen nicht um KFZ Slalom gehen und die verdieselte Luft atmen zu müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.