67  

Karlsruhe Karlsruhes unendliche Geschichte (I): Die KSC-Stadionfrage

Noch bevor Heinz Fenrich 1998 sein Amt als Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe antrat, gab es erste Pläne für einen Umbau des Wildparkstadions, der Heimstätte des KSC. Wenn er nun im Dezember 2012 sein Amt einem Nachfolger übergibt, wird sich in der Stadionfrage nicht viel getan haben. Noch immer spielt der KSC im Wildparkstadion, das regelmäßig geflickschustert werden muss, um den Spielbetrieb zu garantieren. Mit dem OB-Wahlkampf rückt das Thema aber wieder ins Bewusstsein der Bürger. Ein Überblick.

Ingo Wellenreuther will einen Neubau. Frank Mentrup spricht sich für eine klare Lösung aus. Friedemann Kalmbach wünscht sich einen Ausweg aus dem Durcheinander und Jürgen Wenzel will nicht, dass wegen dieser Sache andere Großprojekte vernachlässigt werden. Allen OB-Kandiadten geht es um die gleiche Sache, um Karlsruhes unendliche Geschichte: den Stadionneubau beziehungsweise den Umbau des Wildparkstadions.

Dohmen: KSC-Stadion künftig nicht mehr bundesligatauglich

Auch der scheidende OB Heinz Fenrich sprach immer davon, dass sich etwas tun müsse, um eine moderne und geeignete Heimspielstätte für den Karlsruher Profiverein zu stellen. Seine Tendenzen waren schnell klar. Ein Umbau des in die Jahre gekommenen Wildparkstadions sollte Abhilfe leisten. Bereits 1997 wurden erste Modelle erarbeitet, wie das KSC-Stadion in Zukunft aussehen könnte. Dies sollte den KSC später wieder einholen und eine mögliche Lösung platzen lassen.

Konkreter wurde die Diskussion um einen Um- oder Neubau dann 2002, als sich der KSC öffentlich eindeutig für ein neues Stadion aussprach. Kurz darauf folgte ein weiteres Modell, das eine Zuschauerkapazität von 33.000 Menschen und eine vollständige Überdachung vorsah. Kosten: 38 Millionen Euro. Die Stadt erteilte diesem Vorschlag 2004 eine Absage. Der damals zuständige Bürgermeister Harald Denecken versprach jedoch, dass der KSC bis 2006 ein reines Fußballstadion erhalten werde. KSC-Manager Rolf Dohmen bekräftigte schon damals, dass der KSC auf Dauer mit diesem Stadion nicht bundesliga- und zweitligareif sein werde.

Ingo Wellenreuther: "Der KSC ist am Zug"

2005 erklärte sich die Stadtverwaltung bereit, dem KSC beim Umbau des Wildparkstadions unter die Arme zu greifen. Die Pläne änderten sich. Inzwischen wollte man ein Stadion für 40.000 bis 45.000 Zuschauer errichten. Kosten: 55 bis 60 Millionen Euro. Die Projektgruppe "Wildparkstadion" sollte die Pläne erarbeiten. Diese sahen vor, eine Betreibergesellschaft zu gründen und diese durch das "Kämmerei-Modell" zu unterstützen. Ein kommunaler Kredit für die Stadt, den der KSC so nicht bekommen hätte, sollte den Umbau ermöglichen.

Trotz der Absage Fenrichs an das Kämmerei-Modell folgte im Mai 2006 der Grundsatzbeschluss des Gemeinderates, der den Umbau vorsah - allerdings nur für 35.000 Zuschauer. Nun sei der "KSC" am Zug, betonte Ingo Wellenreuther damals. Auch von Landesseite schien alles glatt zu gehen. Die Landesregierung um Günther Oettinger versprach einen Betrag von zehn Millionen Euro aus dem Landeshaushalt. Also wurde eine solche Betriebsgesellschaft gegründet, ehe der KSC kurz später als designierter Betreiber aussteigen musste.

Braucht Karlsruhe ein neues Stadion?

Der wahrscheinliche Grund für diesen Rückzieher waren Altlasten, die den KSC im Zusammenhang mit einem Stadionentwurf von 1997 einholten. Millionenschwere Regressforderungen gefähredeten das Lizenzierungsverfahren, wenn zeitgleich Geld in einen Umbau gesteckt werden musste. Noch schien das Verhältnis zwischen Stadt und Verein gefestigt...

Zur Mittagszeit finden Sie hier den zweiten Teil der unendlichen Geschichte rund um die KSC-Stadionfrage. Bis dahin finden Sie weitere Informationen in unserem ka-news Dossier zum KSC-Stadion und unter folgenden Links:

Chronologie einer Posse I

Chronologie einer Posse II

Chronologie einer Posse III

Mehr zum Thema
KSC-Stadion: Aktuelle Nachrichten zum KSC-Stadion und dem geplanten Um- und Neubau im Wildpark. Alle Informationen zu Fläche, Miete und Größe und alle Neuigkeiten zum städtischen Eigenbetrieb und dem Vergabeverfahren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (67)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   kampion
    (1202 Beiträge)

    21.03.2012 13:57 Uhr
    stampft
    das Thema endgültig ein - das wird eh nix mehr! Wenig vor, noch weniger dahinter!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1203 Beiträge)

    21.03.2012 11:30 Uhr
    Vollkommen richtig..
    Dieses "Argument" der (Steuer-)Kosten ist nur ein geringer Teil der Wahrheit.

    Viele -insbesondere aus der grünen Ecke- möchten doch mit allen Umständen Profi-Fussball wie auch ein Stadion generell verbannen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1924 Beiträge)

    21.03.2012 11:03 Uhr
    ACHTUNG IRONIE !!!!!!!!
    wenn ich mir die Zukunft so anschaue,denke ich reicht ein Stadion mit 15 - 20 tsd Plätze.
    Selbst da wird es schwierig die "Hütte"§ voll zu bekommen.
    1 VfR Aalen
    2 SV 1916 Sandhausen
    3 Jahn Regensburg
    4 Wacker Burghausen
    5 Chemnitzer FC
    6 1. FC Heidenheim
    7 Rot-Weiß Erfurt
    8 Kickers Offenbach
    9 1. FC Saarbrücken
    10 VfL Osnabrück
    11 SV Darmstadt
    12 Arminia Bielefeld
    13 VfB Stuttgart II
    14 SpVgg Unterhaching
    15 Preußen Münster
    16 SV Babelsberg
    17 SV Wehen Wiesbaden
    18 Rot-Weiß Oberhausen
    19 Carl Zeiss Jena
    20 SV Werder Bremen II
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   loko
    (1544 Beiträge)

    21.03.2012 11:52 Uhr
    Hier aber noch mehr
    1
    Stuttgarter Kickers
    24 16 6 2 45:20 25 54

    2
    SG Sonnenhof Großaspach
    24 15 4 5 50:30 20 49

    3
    Eintracht Frankfurt II
    24 15 2 7 44:26 18 47

    4
    Wormatia Worms
    24 14 4 6 43:32 11 46

    5
    FC Ingolstadt 04 II (N)
    23 12 3 8 37:36 1 39

    6
    SpVgg Greuther Fürth II
    23 11 5 7 36:31 5 38

    7
    1899 Hoffenheim II
    24 11 4 9 51:22 29 37

    8
    SC Freiburg II
    24 10 3 11 37:37 0 33

    9
    Karlsruher SC
    24 9 4 11 32:33 -1 31

    10
    Hessen Kassel
    24 9 4 11 34:43 -9 31

    11
    1. FC Nürnberg II
    24 8 6 10 43:43 0 30

    12
    Waldhof Mannheim (N)
    24 7 8 9 31:33 -2 29

    13
    Bayern München II (A)
    24 7 7 10 36:38 -2 28

    14
    FC Memmingen
    24 6 7 11 27:36 -9 25

    15
    1860 München II
    24 6 7 11 19:37 -18
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (43 Beiträge)

    21.03.2012 12:31 Uhr
    Kettenreaktionen
    einen Fehler hat Deine Tabelle, gegen seine 2. Mannschaft darf der KSC nicht spielen:-)
    Spaß beiseite, dass die 2. Mannschaft des KSC im Falle eines Abstiegs in die 5. Liga absteigen muss zeigt welche Kettenreaktion die Fehler die vor 10 bis 20 Jahren gemacht wurden heute als Folge hat, denn dass die 2. Mannschaft in der 4. Liga ist ist sehr wichtig für die Nachwuchsabteilung und deren Chance auf Talente.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (479 Beiträge)

    21.03.2012 11:03 Uhr
    ..Stadion die hundertste
    ...durch den Grössenwahn eines neuen Stadions an der Autobahn/Gleisdreieck von Raase, Metzger und Wellenreuther ist der Neubau eines bezahbaren neuen Stadions im Wildpark verhindert worden....während andere Vereine Nägel mit Köpfen machen wird in KA wie immer viel diskutiert, gebruddelt und nix passiert..müssen wir nur nach Stuttgart schauen, die alte Arena immer noch am selben Standort aber toll umgebaut.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2440 Beiträge)

    21.03.2012 11:02 Uhr
    @ bismark
    und für was stehst du jetzt? Dein Beitrag ist widersprüchlich!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bismark
    (37 Beiträge)

    21.03.2012 10:57 Uhr
    siehe Bielefeld
    der Unterhalt hat schon anderen vereinen das Genick gebrochen. siehe Bielefeld.
    Achja , die Gegengerade ist ja - soweit ich weiß- nur mittels Ausnahmegenehmigung der Bauaufsicht in Betrieb.
    besseres Stadion => bessere Einnahmen=> bessere Spieler => bessere Tabellenplatz=> mehr Zuschauer => mehr Sponsorengelder=> mehr Einnahmen....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   altruist
    (478 Beiträge)

    21.03.2012 18:05 Uhr
    Na dann müssten die Investoren
    dem KSC ja die Türen einrennen... . Ich würde schonmal Ordnungskräfte ordern, damit bei dem zu erwartendem Andrang keine chaotischen Zustände entstehen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (43 Beiträge)

    21.03.2012 12:26 Uhr
    Du hast recht...
    und genau deshalb hatte Raase den Vorschlägen der Stadt nicht zugestimmt. Was m.e. richtig war.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben