155  

Karlsruhe Karlsruher fordert nach Flaggen-Streit: "Die Badische Fahne soll wieder gehisst werden!"

Lange Zeit war sie fester Bestandteil des Stadtbildes, nun wurde die badische Flagge vom Dach des Karlsruher Schlosses verbannt. Jetzt setzen sich verärgerte Bürger und Politiker dafür ein, dass "ihre" Fahne wieder zurückkehrt. Mit Erfolg?

Nach einem Hinweis eines Karlsruher Bürgers war das Badische Landesmuseum vor knapp zwei Wochen dazu gezwungen, die rote Flagge auf dem Karlsruher Schloss wieder abzuhängen. Am gestrigen Dienstag der nächste Schock: Auch die Baden-Fahne darf nicht mehr gehisst werden. Das Staatsministerium machte deutlich, dass laut Verwaltungsvorschrift auf Landesgebäuden wie dem Karlsruher Schloss nur die Landes-, Bundes- oder Europaflagge wehen dürfe. Dabei hängt die Fahne schon seit dem 300. Stadtgeburtstag im Jahr 2015 über dem Schloss. Eckart Köhne zufolge, dem Leiter des Badischen Landesmuseum, hatte man aufgrund positiver Rückmeldungen die Beflaggung damals beibehalten.

(Symbolbild)
Die Landesflagge ersetzt künftig ihren rot-gelben Vorgänger. (Symbolbild) | Bild: Thomas Riedel

Die Verärgerung wächst

Entrüstete Bürger wie der Karlsruher Torsten Furrer wollen sich das Verbot ihrer gelb-rot-gelben Flagge jedoch nicht gefallen lassen. Er startete eine Online-Petition mit dem Ziel, die Fahne wieder wehen zu lassen. Über 800 Unterschriften (Stand Mittwoch, 17.30 Uhr) konnte Furrer so schon sammeln, 1.000 sollen es mindestens werden. "Ich bin überrascht, dass so viele Menschen die Petition unterstützen! Die Badener bewegt der Verlust ihrer Fahne", sagt Furrer gegenüber ka-news. Auch Kühne stellt fest: "Die derzeitigen Reaktionen zeigen, dass das Badische für viele immer noch identitätsstiftend ist. Die Flagge ist eben wie das Badner Lied: Ein Identifikationsmerkmal!"

(Symbolbild)
Hier wehte noch die Baden-Fahne über dem Schloss. (Symbolbild) | Bild: Paul Needham

Auch in der Politik ist die Verärgerung mittlerweile groß: In einem Schreiben an das zuständige Staatsministerium protestieren die drei Landtagsabgeordneten der CDU - Tobias Wald (Wahlkreis Baden-Baden), Uli Hockenberger (Bruchsal) und Albrecht Schütte (Sinsheim) - gegen das Urteil. "Wir wollen, dass die badische Flagge wieder auf dem Schloss in Karlsruhe weht!" Die kulturelle Identität ist für die Abgeordneten der Hauptgrund für ihre Kritik: "Die Menschen zeigen so ihre Verbundenheit mit dem badischen Landesteil."

Baden-Fahne bleibt verbannt

Trotz massiver Proteste kehrt die umstrittene Flagge wohl nicht mehr auf das Karlsruher Schloss zurück. Medienberichten zufolge sieht Arne Braun, stellvertretender Sprecher der Landesregierung, keinen Grund für eine Ausnahmegenehmigung. Auch das Landesmuseum wolle sich nun nach der offiziellen Flaggenverordnung richten und die Landesfahne beibehalten.

Natalia März, Sprecherin des Badischen Landesmuseums, erkennt in der Debatte aber nicht nur Schlechtes. Im Gespräch mit ka-news erklärt sie: "Es ist doch nett, dass darüber diskutiert wird. Das zeigt, dass die Menschen sich für die badische Geschichte interessieren." Auch Eckart Köhne meint, für ihn sei es ganz normal, die Landesflagge auf dem Schlossturm zu sehen: "Denn wir sind doch alle Baden-Württemberger!", betont er abschließend.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (155)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   stefko
    (2189 Beiträge)

    05.07.2018 12:08 Uhr
    Zitat aus der Wiki:
    "(...) Besondere Dienstgebäude sind zum Beispiel Kasernen, Rathäuser, Forsthäuser und Stadttore (historisch). (...)"
    Von Forsthäusern und historischen Stadttoren ist es nach dieser Definition auch nicht mehr weit zu einem Schloss.

    Das die Verwaltungsvorschrift ausläuft schrieb ich hier ja auch schon mal, ist halt nur die Frage, ob nicht direkt eine neue in Kraft tritt ...

    Meiner Meinung nach wäre es es das Einfachste für's erste die Europaflagge zu hissen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2189 Beiträge)

    05.07.2018 11:46 Uhr
    FunFact:
    Zitat von BNN, 4.8. Wobei die Fahne der badischen Regionalpatrioten noch gar nicht so lange omnipräsent war, wie mancher Karlsruher glaubt: Erst im Jahr 2015 hatte das Landesmuseum damit begonnen, regelmäßig in badischen Farben zu beflaggen. „Es war um den Karlsruher Stadtgeburtstag herum – aus dem Selbstbewusstsein heraus, ein Badisches Landesmuseum zu sein“, erinnert sich Katrin Lorbeer von der PR-Abteilung des Museums im Schloss. (...) Erst als das Museum dieses Frühjahr eine rote Fahne hisste, um auf die aktuelle Ausstellung „Revolution! Für Anfänger*innen“ aufmerksam zu machen, geriet die Karlsruher Eigenwilligkeit ins Visier. Der Protest eines Bürgers an der roten Fahne „des Kommunismus“ erreichte die Landesregierung. Sie schaltete sich ein und verwies auf die offizielle Beflaggungsordnung. (...)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svetogor
    (322 Beiträge)

    05.07.2018 11:37 Uhr
    .
    Selber schuld!

    Ihr habt euch in den Bund pressen lassen - nun müsst ihr auch nach deren Pfeife tanzen.

    Nichts mehr mit Selbständigkeit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7080 Beiträge)

    05.07.2018 11:11 Uhr
    Ja, so isch des mit dem badische Fähnle
    Da haben wir zwei grüne Karlsruher Abgeordnete im Landtag sitzen, Solidarität mit dem Fähnle, dem badischen auf dem Schloss, man hört von denen nichts. Ist ja auch kein Krautkopf oder rettet die Wildbienen oder so in die Fahne eingewebt. grinsen (Also nix gegen die Wildbienen).

    Und der Urkarlsruher, unser aller Ingo Wellenreuther, der ist zwar im Bundestag, aber zumindest solidarisch zu seiner badischen Heimat könnte er sich zu Wort melden. Auch wenn der KSC derzeit in der 3. Liga spielt
    und das neue Stadion erst in 20 Jahren fertig gebaut ist.

    Aber nix da, das einfache Volk muss sich allein gelassen tapfer wehren, wie des immer so isch, sellemols bei der badische Revolution wars genau so. Un was isch draus worre, net de Markgraf schtaigt uns uffs Dach,
    sondern de Oberschwob MP Kretschmann . Der mit saim schwäbische Gschwätz, dät grad noch fehle, das mer schwäbisch (also nebe dem englisch, Welcome Center und so) als zwaite Fremdprach lerne müsse.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   edda
    (242 Beiträge)

    05.07.2018 11:47 Uhr
    Warum der kleine Grüne
    seinen Mund hält versteh ich nicht.

    Verein der Freunde des Badischen Landesmuseum

    Oder hat er Angst in Zukunft wieder Eintritt bezahlen zu müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6422 Beiträge)

    05.07.2018 10:50 Uhr
    Flagge ständig hissen?
    Wenn schon von Landesgebäuden die Rede ist, sollte die Beflaggung auch nach der herrschenden Dienstvorschrift angewandt werden.

    Flagge gezeigt wird nur an besonderen Tagen. Ansonsten steht der Mast alleine auf dem Turm.
    An folgenden Tagen ist ohne besondere Anordnung zu flaggen (sogenannte „regelmäßige allgemeine Beflaggungstage“):

    27. Januar – Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus (Trauerbeflaggung)
    1. Mai – Tag der Arbeit
    9. Mai – Europatag
    23. Mai – Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes
    17. Juni – Jahrestag des 17. Juni 1953
    20. Juli – Jahrestag des Attentats vom 20. Juli 1944
    3. Oktober – Tag der Deutschen Einheit
    2. Sonntag vor dem 1. Advent – Volkstrauertag (Trauerbeflaggung)
    Tag der Wahl zum Deutschen Bundestag
    Tag der Wahl zum Europäischen Parlament
    Dazu der Tag der Landtagswahl. (Quelle

    Dann ist Ruhe im Karton.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11380 Beiträge)

    05.07.2018 14:31 Uhr
    ...
    ... und für die anderen Tage, wo der Mast verwaist ist, wollen wir die badischen Farben zurück! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mein-senf
    (974 Beiträge)

    05.07.2018 10:22 Uhr
    einfach nur lächerlich
    mit was sich hochbezahlte Diener des Staates befassen und damit wissentlich Gelder der Bürger vorsätzlich verschwenden. UNGLAUBLICH
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4133 Beiträge)

    05.07.2018 11:13 Uhr
    Die hochbezahlten Diener...
    ...haben sich jahrelang nicht damit befasst. Aber wenn dann ein braver Bürger kommt und reklamiert, dann muss er, um keine Zeit zu Verschwenden, die geltenden Vorschrift heraussuchen und entsprechend handeln.
    Der einzige, der sich momentan lächerlich gemacht hat ist dieser Idiot, der meinte unbedingt reklamieren zu müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hüttenkäse
    (421 Beiträge)

    05.07.2018 11:10 Uhr
    Wo entstehen denn gerade Kosten?
    Ist denn in Stuttgart auf Betreiben der CDU-Hinterbänkler schon ein Flaggen-Ausschuss gegründet worden? zwinkern

    Mal im Ernst: Es waren gerade besorgte Bürger, die diese Chose angezettelt haben...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 6 7 8 9 10 .... 15 16 (16 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.