3  

Karlsruhe Karlsruher "Zoo der Zukunft": So soll's weiter gehen!

Wie sieht die Zukunft des Karlsruher Zoos aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich in jüngster Vergangenheit auch die Stadtverwaltung. In mehreren Projektgruppen will sie bis Sommer 2015 Grundlagen für ein neues Leitbild schaffen, ehe der Gemeinderat die Weichen für die Zukunft des Zoologischen Stadtgartens stellt. Am 10. Dezember befasste sich der Ausschuss für öffentliche Einrichtungen mit dem weiteren Vorgehen, wie die Stadt in einer Pressemitteilung erklärt.

In den ämterübergreifenden Projektgruppen wird die Stadtverwaltung die drei großen Themen räumliches Konzept, inhaltliches Konzept und kommunikatives Konzept legen. Besonderer Fokus liegt dabei auf der Flächensystematik, der Organisationsform, dem Betreiberkonzept, der Besucherführung und der Erlebnisvermittlung, dem Baukonzept für Gebäude, der Infrastruktur oder auch der Kosten und Wirtschaftlichkeitsberechung sowie der Einbeziehung der Karlsruher Bürger. "Wo es sinnvoll ist, werden externe Fachleute eingebunden", heißt es in der Pressemitteilung weiter.

2007 beschlossenes Zookonzept veraltet

Die städtische Projektarbeit folgt auf das "Forum Zoo Karlsruhe". Im Oktober hatten hier Mitglieder des Gemeinderats, Fachleute der Verwaltung und externe Berater die grundsätzliche Diskussion über Anforderungen an einen "Zoo der Zukunft" begonnen. Das vom Gemeinderat 2007 beschlossene Zookonzept legt zum Erhalt der Attraktivität des Zoologischen Stadtgartens einen Schwerpunkt auf den Umbau den Aus- und Umbau der Gehege.

Seitdem haben sich aktuelle Anforderungen und Rahmenbedingungen, etwa durch das Säugetiergutachten, geändert. Das "Entwicklungskonzept Zoologischer Stadtgarten" soll nun alle Aspekte berücksichtigen. Bis zum Sommer soll die große Linie des Entwicklungskonzepts stehen, heißt es in der Pressemitteilung.

Bis dahin soll das Verfahren möglichst transparent sein - auch für die Bürgerschaft. Im nächsten Schritt geht es in den Projektgruppen um eine umfassende Bestandsaufnahme und Analyse. Die Ergebnisse sollen Ende März 2015 mit den Nutzergruppen des Zoologischen Stadtgartens und der Bürgerschaft diskutiert werden. Nach Erarbeitung verschiedener Szenarien, einschließlich Maßnahmenkatalog, Kosten- und Zeitpläne, werden diese bis zum Sommer 2015 erneut in einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt.

Über den Prozess können sich Interessierte zudem ab Anfang nächsten Jahres über eine Informationsplattform im Internet auf dem Laufenden halten. Bis Sommer 2015 soll nach Einschätzung von Bürgermeister Obert auch ein neuer Zoodirektor gefunden sein.

Mehr zum Thema

Karlsruher Zoo: Eingang Ost bleibt vorerst dicht

Karlsruher Zoo: So geht es mit dem Elefantenhaus weiter

Karlsruher Zoo: Ist die Elefanten-Haltung noch artgerecht?

Karlsruher Zookonzept hinkt: "Schluss mit dem Hick-Hack!"

Karlsruher Zoo: Elefantin Ilona wurde eingeschläfert

Zoo Karlsruhe: So geht es Elefantendame Rani wirklich!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kroeterich
    (61 Beiträge)

    21.12.2014 15:13 Uhr
    Gut, aber...
    Ich verstehe nicht, warum ausgerechnet jetzt ein Konzept erstellt wird, BEVOR ein neuer Direktor kommt. Was soll das? Wer wird sich auf eine Stelle bewerben, auf der er nur noch ausführen darf, aber nicht mehr mitwirken? Bestimmt kein Erstklasse-Direktor. Völlig unverständlich für mich, warum jetzt Arbeitsgruppen mit eingeflogenen, alten, abgehalfterten Zoodirektoren abgehobene Ideen basteln. Reine Geldverschwendung. Es liegen aus den letzten Jahrzehnten schon mindestens drei Konzepte in der Schublade, die stets nur halbherzig umgesetzt wurden und auf halben Wege versandeten, auch weil die Politik dann nicht mehr dahinter stand und kein Geld gab. Entweder erst einen neuen Direktor suchen (oder den bisherigen Stellvertreter ernennen), und dann erst die Weichen stellen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2682 Beiträge)

    20.12.2014 18:08 Uhr
    Es wird grade so
    weitergewurschtelt wie bisher- Karlsruhe - viel vor, nix dahinter. Alles Andere wäre extrem verwunderlich - sicher ist nur, dass es sauteuer und hochdefizitär wird.
    Ich geh in den Zoo schon seid x Jahren nichtmehr- reine Zeit- und Geldverschwendung. Da gibt es deutlich bessere & schönere zoologische Gärten, die ihr Geld auch wert sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berndabcdef
    (743 Beiträge)

    20.12.2014 15:50 Uhr
    ich bin dafür
    daß man einen extra Käfig macht, in dem man Karlsruher bestaunen kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.