11  

Karlsruhe Karlsruher SPD-Fraktion: Wie geht's mit dem Alten Flugplatz weiter?

Mit einer Anfrage drängt die SPD-Fraktion darauf, die Pflege des Areals des Alten Flugplatzes zu sichern. "Wir wollen wissen, wie die Stadtverwaltung den Alten Flugplatz künftig pflegen will", sagt der neue SPD-Stadtrat Raphael Fechler und ergänzt: "Am liebsten wäre es uns, wenn die Pflege in ihrer bisherigen Form fortgesetzt werden könnte."

Die Bedeutung des Alten Flugplatzes unterstreicht SPD-Stadtrat Michael Zeh: "Die ökologische Funktion des Gebietes ist herausragend. Eine schonende und naturnahe Pflege muss deshalb unbedingt sichergestellt werden." Auch Berichte aus der Bevölkerung über Vandalismus und Vermüllung am Alten Flugplatz nehme die SPD-Fraktion ernst und verlangt in ihrer Anfrage dazu Auskunft von der Stadtverwaltung, wie es weiter heißt.

Keine Pflege durch Esel mehr?

Wie aus Berichten hervorgehe, wolle der Betreiber die bisherige Pflege des alten Flugplatzes soll durch eine Eselherde beenden. Laut der SPD sei dies eine effiziente und naturnahe Pflege gewesen, die auch bei der Bevölkerung Beachtung gefunden habe. Das empfindliche Naturschutzgebiet solle weiterhin umfangreich gepflegt werden, damit Brombeeren und anderer Bewuchs nicht überhand nähmen, wie es in der Begründung der Anfrage an die Stadtverwaltung heißt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Karlsmuede
    (1387 Beiträge)

    09.07.2014 20:01 Uhr
    Ich fände es besser,
    wenn dort wieder ein schöner Militärflughafen entstehen würde, aber diesmal von der Bundeswehr zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2354 Beiträge)

    09.07.2014 19:54 Uhr
    Ich bin für Schafe
    ein Schaf gibts für 60 Euro:
    http://www.markt.de/Tiere/categoryId,1200000000/keywords,schaf/suche.htm

    einen Esel für 170 Euro:
    http://www.markt.de/Tiere/categoryId,1200000000/keywords,esel/suche.htm

    oder am besten beides.

    Alternativ gingen auch Kühe, Ziegen oder Meerschweinchen.
    Hier ein Online-Service der berechnet, wie viele Tiere man jeweils benötigt:
    http://www.movoto.com/blog/novelty-real-estate/reduce-animal-unemployment-hire-a-goat/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2354 Beiträge)

    09.07.2014 20:19 Uhr
    oder ein paar Zwerg-Rinder?
    http://www.markt.de/Tiere/categoryId,1200000000/keywords,+Dahomey/suche.htm
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bartola
    (531 Beiträge)

    09.07.2014 19:32 Uhr
    Alte Esel?
    Da müssten wir doch bei den abgehalfterten Politikern aus dem Stadtkreis leicht fündig werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    09.07.2014 19:25 Uhr
    Wie
    wärs mit Büffeln? Dann könnte man Karlsruher Qualitätsmozzarella herstellen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (335 Beiträge)

    09.07.2014 16:30 Uhr
    Natur braucht pflege ?
    Millionen von Jahre brauchte die Natur uns nicht und jetzt braucht sie Pflege ? Ich lach so laut dürfte jeder hören. Was manchmal den Leuten versucht wird zu verkaufen. Der Hammer!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9898 Beiträge)

    09.07.2014 18:28 Uhr
    !
    Millionen Jahre unberührte Natur wäre hierzulande größtenteils ein Urwald, der vielleicht deutschlandweit paar 1000 Neandertaler ernähren könnte ... Wir haben uns nun mal für eine 80 Mio. Menschen Heim, Arbeit und Nahrung bietende "Kulturlandschaft" entschieden, wo nur noch ein seeeehr geringer Anteil von Landschaft naturnah ist. Da sonst alls "freien" Flächen (ohne Wald etc.) Acker- und Grünland sind, muss man sich halt um die wenigen nicht dafür genutzten freien Flächen kümmern, damit diese Landschaftsform erhalten bleibt und nicht zuwächst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chronist
    (423 Beiträge)

    09.07.2014 15:08 Uhr
    Ich würde Schweine weiden lassen...
    Damit vermeiden wir durch die "Verseuchung" mittels "unreinen" Tieren die zukünftige Bau von gewissen kulturbereichernden Gebäuden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9063 Beiträge)

    09.07.2014 15:43 Uhr
    Jaja
    Manche können es wirklich nicht lassen,zu jedem noch so unpassenden Thema ihre dümmlichen Hetzereien los zu lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KA-Martin
    (165 Beiträge)

    09.07.2014 14:38 Uhr
    Was Du wolle sage?
    Wie aus Berichten hervorgehe, wolle der Betreiber die bisherige Pflege des alten Flugplatzes soll durch eine Eselherde beenden
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben