Karlsruhe Karlsruher Rad-Aktivisten: Critical Mass geht ins 2. Jahr

Alle Bürger der Stadt sind herzlich eingeladen, an dieser Tour quer durch die Stadt teilzunehmen, egal ob jung oder alt. Jeder Teilnehmer verbindet mit der Critical Mass Bewegung unterschiedliche Bedeutung. Die einen haben Spaß am Fahrradfahren. Sie treffen Freunde und Bekannte und freuen sich, durch die schiere Masse der Radfahrer endlich einmal nicht zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern zu zählen. Für andere wiederum ist es eine Möglichkeit, das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel in die Öffentlichkeit zu tragen und ein Stück Lebensqualität zurückzuerobern. Ähnlich einer Demonstration bewegt sich die „kritische Masse“ durch die Stadt. Wer voraus fährt, bestimmt die Richtung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Seit März 2015 treffen sich immer am letzten Freitag des Monats Menschen, die Spaß am Radfahren haben, um 18.00 Uhr auf dem Kronenplatz in Karlsruhe. Sie radeln gemeinsam durch die Stadt, um für das Fahrrad als gleichberechtigtes Verkehrsmittel zu werben. Wenn 16 oder mehr Radfahrer eine erkennbare zusammenhängende Gruppe bilden, dann spricht man von einer "kritischen Masse", die als Verband auf der Fahrbahn fahren sowie geschlossen eine Kreuzung oder Ampel überqueren darf.

Auch Fahrradfahrer benötigen ihren Platz unter den Verkehrsteilnehmern. Dies soll durch die etwa einstündige Radtour durch die Stadt deutlich gemacht werden. Nach Ende der CM am kommenden Freitag treffen sich die Teilnehmer gerne noch in Kais Pizza - dem einzigen Lieferservice per Rad in Karlsruhe - zu einem gemütlichen Ausklang.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.