22  

Karlsruhe Karlsruhe putzt sich raus: Rathausspitze greift zu Abfallzange und Müllsack

Oberbürgermeister Frank Mentrup und die gesamte Karlsruher Stadtspitze waren am Mittwochmittag auf dem Kronenplatz unterwegs und sammelten dort Abfall und Dreck ein. Im Rahmen der "Dreck-weg-Wochen" soll auf das Müll-Problem aufmerksam gemacht und Bürger sensibilisiert werden.

Anlass für die gemeinsame Putzaktion der Stadtoberhäupter waren die "Dreck-weg-Wochen", die seit Mitte März in der Fächerstadt laufen. Auch am Staatstheater, am Friedrichsplatz und am Ludwigsplatz waren die Bürgermeister schon unterwegs und sammelten dort Müll ein. Am Mittwoch wurde der Kronenplatz von Zigarettenstummeln, Papiertüten, Dosen, Plastikkapseln und anderem Müll befreit. 

Neben dem Oberbürgermeister, der aus den Fugen jede Menge Kippenstummel fischte, waren auch seine Amtskollegen Albert Käuflein, Klaus Stapf, Michael Obert, Martin Lenz und Gabriele Luczak-Schwarz bei strahlendem Sonnenschein - bewaffnet mit Greifzange und Müllsack - rund um den Narrenbrunnen im Einsatz.

Bürgermeister putzen am Kronenplatz
Bürgermeister Klaus Stapf beim Dreck aufsammeln, nur wenige Meter entfernt ist ein Mülleimer. | Bild: Lukas Hiegle

"Im Groß und Ganzen gilt der Kronenplatz nicht als Schwerpunkt, was die Müllbelastung angeht", erklärt Umwelt-Bürgermeister Klaus Stapf. Dies liege aber auch daran, dass er als öffentlicher Platz täglich von Reinigungsteams sauber gehalten werde. Schlimmer sei es in Parks, Grünanlagen oder schwer zugänglichen Gebüschen, ergänzt sein Kollege Michael Obert.

Viele sind sich keines Fehlverhaltens bewusst

Der Innenstadtbereich wird unter der Woche zwischen 5 und 21 Uhr von städtischen Reinigungskräften sauber gehalten. Auch an den Wochenenden sind sie mit Kehrmaschinen im Einsatz. Hinzu kommt ein Bereitschaftsteam, das bei akut gemeldeten Müllentdeckungen zum Einsatz kommt. "Oft wird vergessen, dass es Menschen sind, die den Dreck anderer wegmachen müssen", so Stapf. Man könne nicht einfach 500 Leute mehr einstellen um den oft achtlos weggeworfenen Müll zu entsorgen.

Stapf berichtet von einigen seiner Erlebnisse mit Menschen, denen ihr Fehlverhalten offenbar gar nicht bewusst war. "Ich habe mal einen Herren gesehen, der eine Zigarettenschachtel aus seinem Auto geworfen hat. Ich meinte daraufhin zu ihm, dass er etwas verloren habe. Darauf sagte er: 'Nein, nein! Die brauche ich nicht mehr.'" Es sind solche Begegnungen, die bei Stapf für Unverständnis sorgen. 

Rekordteilnehmerzahl bei den "Dreck-weg-Wochen"

Schon zum 12. Mal gibt es in diesem Jahr die Karlsruher "Dreck-weg-Wochen". Mit über 12.000 Teilnehmern hat die Karlsruher Sauberkeitskampagne einen neuen Rekord aufgestellt. Paten, Einzelpersonen, Kindergärten, Schulen, Vereine, Betriebe, soziale Einrichtungen sowie Ortsverwaltungen zeigen bei der Putzaktion Verantwortung und räumen freiwillig Müll von den Straßen, Plätzen und Grünflächen der Fächerstadt.

Bürgermeister putzen am Kronenplatz
Zigarettenstummel gehören auch am Kronenplatz zu den Hauptmüllquellen. | Bild: Lukas Hiegle

Durch die Eigeninitative sollen auch andere ermutigt werden, mitzumachen oder konsequenter auf ihre Abfallentsorgung in der Öffentlichkeit zu achten. Für OB Mentrup ist die hohe Teilnehmerzahl ein klares Zeichen, dass das Thema Sauberkeit in allen Ecken der Gesellschaft angekommen ist und zeitgleich auch ein Appell an die Gesellschaft, verantwortungsbewusster mit dem verursachten Müll umzugehen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Svetogor
    (214 Beiträge)

    19.04.2018 11:39 Uhr
    .
    Bei dem Tempo, das sie an den Tag gelegt haben, brauchen sie 1000 Jahre um die Stadt sauber zu bekommen. Sesselfurzer und Wasserbirnen zum Müllsammeln abzustellen mag werbewirksam sein, aber produktiv ist das nicht.

    Ausserdem fehlen da noch 2 Frauen. Bei 6 Leuten hätten 3 Frauen dabei sein müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (983 Beiträge)

    19.04.2018 09:00 Uhr
    Von den Iren könnt Ihr was lernen.
    Kippe auf den Boden werfen - 100€
    Hundehaufen - bis zu 4000€
    Die Straßen und Gehwege in Irland sind recht sauber. Dafür stehen aber auch überall (vor allem in Städten) Mülleimer und Aschenbecher und fast überall gibt's Tüten für Hunde a a.
    Ich hab's erlebt wie Passanten zahlen mussten, da sie die Regeln nicht beachtet hatten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Leergutmafia
    (418 Beiträge)

    19.04.2018 18:02 Uhr
    In KA
    stehen die Asis sogar vor dem Aschenbecher, werfen die Kippe aber trotzdem auf den Boden. Da fällt mir echt nix mehr ein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (318 Beiträge)

    18.04.2018 21:47 Uhr
    Eine peinliche PR Aktion
    Wenn ich mir so die Bilder anschaue,egal welches...immer sind die Müllsäcke leer.Und dann stehen da fünf Mann um eine Zigarettenkippe rum und scheinen sich zu fragen wer sammelt die jetzt ein?
    Einfach peinlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6251 Beiträge)

    19.04.2018 09:22 Uhr
    Das war nun wirklich nur eine PR Aktion
    Wer glaubt, da wurden auch nur zwei Schaufeln Dreck aufgesammelt, der glaubt auch noch an den Klapperstorch und dass der Osterhase die Eier nicht bei der Henne Berta kauft, sondern diese selber legt. grinsen
    Nach der Pose für das Foto war der Zweck erfüllt, und es ging wieder zurück ins Rathaus, dort müssen sie ihren Dreck nicht selbst wegkehren. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nachteule
    (523 Beiträge)

    18.04.2018 21:28 Uhr
    Und der Lenz war sich zu fein dafür
    die rote Sicherheitsweste anzuziehen. Welcher Partei gehört der nochmal an? Doch der SPD - der ehemaligen Vertretung der Arbeiterklasse. In der Tat, ein Foto mit Symbolkraft.... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralf
    (3589 Beiträge)

    19.04.2018 16:49 Uhr
    Und wieder mal zeigt sich
    Die SPD hat zumindest bei der Auswahl ihres OB-Kandidaten einmal alles richtig gemacht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Leergutmafia
    (418 Beiträge)

    19.04.2018 00:18 Uhr
    Hat sich wohl
    nen faulen Lenz gemacht. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nachteule
    (523 Beiträge)

    18.04.2018 20:48 Uhr
    Im Grunde ein Witz
    Alle Jahre wieder Dreckwegwochen. Zwei Wochen später sieht es dann für die nächsten 50 Wochen wieder genauso aus wie vorher. Größtes Ärgernis: die Vermüllung der Straßen mit überflüssigen Werbeprospekten und kostenlosen Zeitungen. Zehn Stück vor die Haustüre gelegt, finden sich nach dem ersten Windstoß dort, wo sie eigentlich hingehören - in der Gosse. Blöderweise kommen die Müllsammler erst eine Woche später. Dabei ist es doch so einfach: anordnen, dass Prospekte und Zeitschriften egal welcher Art, entweder einzeln in den Briefkasten gesteckt werden, oder in den Hausgang - aber bitte nicht mehr davor! Das ist den Verteilern heute zu äufwändig, deshalb schmeißen sie den Mist vor die Haustüre. Und auf Kosten der Steuerzahler wird er dann wieder eingesammelt. Diesen Schwachsinn gibt es nur in Deutschland !!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   badesalz
    (472 Beiträge)

    18.04.2018 20:34 Uhr
    Die Truppe
    sollte mal am Wochenende ,bei gutem Wetter und warmen Temperaturen,in den Schlossgarten gehen und die Grünanlagen säubern.Dann kommen sie ins Schwitzen und wissen,dass sie mal was gearbeitet haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben