Karlsruhe Kabelbrand in Mehrfamilienhaus in Durlach: Bewohner konnten sich selbst retten, Feuer schnell unter Kontrolle

Wie Polizei und Feuerwehr nun mitteilen, kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Kabelbrand Im Haberacker in Durlach. Alle Hausbewohner konnten sich retten.

Gegen 16.45 Uhr ging der Notruf in der Leitstelle ein: Dicke Rauchschwaden aus einem Haus Im Haberacker wurden gemeldet. "Alle Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen", schreibt die Feuerwehr in ihrer Pressemeldung. 

Mit Atemschutzausrüstung löschten die Einsatzkräfte das Feuer im Keller, auch das Treppenhaus wurde kontrolliert. "Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand im Keller rasch gelöscht werden!"

Fünf Hausbewohner, die sich selbst aus dem Haus retten konnten, atmeten dabei laut Pressemeldung geringe Mengen Rauch ein. Daher mussten sie sich vom Rettungsdienst untersuchen lassen. In ein Krankenhaus musste jedoch glücklicherweise keine der Personen gebracht werden. 

Laut Polizei beläuft sich der Schaden auf etwa 5.000 Euro. Ein Kabelbrand löste das Feuer aus, das auf eine Holztür und auf einen Wäschetrockner übergegriffen hat. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen