Karlsruhe Jugendliche klauen Auto und machen Spritztour durch Karlsruhe - Schaden von 32.000 Euro

Drei Jugendliche haben am Wochenende einen Schaden von 32.000 Euro verursacht. Sie klauten am Freitagabend ein Auto der Marke Mercedes in Durlach und gingen bis zur ihrer Festnahme am Samstag auf Spritztour durch Karlsruhe. Das Ergebnis: Zwei Auffahrunfälle, ein kaputtes Straßenschild und ein demolierter Stromkasten.

Die Jugendlichen waren zu Dritt unterwegs - für die Spritztour wird sich vor allem einer von ihnen verantworten müssen: Der Fahrer.  Laut Polizei wurde das Auto am Freitagabend in der Durlacher Hans-Pfitzner-Straße geklaut - den ersten Unfall bauten die Jugendlichen um 22.15 Uhr in der Karlsruher Ernst-Friedrich-Straße. Hierbei fuhr der Fahrer einem 69-Jährigen ohne ersichtlichen Grund auf. Nach einem kurzen Wortwechsel stieg der 15-jährige in sein gestohlenes Fahrzeug und fuhr davon. 

Zweiter Unfall am Samstag

Einen weiteren Unfall gab es am Samstag gegen 13 Uhr: In der Pfinzstraße prallte das Fahrzeug gegen den Bordstein, stieß in der Folge gegen die auf dem Grünstreifen vor dem Anwesen Pfinzstraße 50-58 angebrachten Stromkästen, danach gegen einen auf dem Parkplatz des Anwesens abgestelltes Auto, überfuhr auf dem Gehweg die Bushaltestelle und beschädigte dabei das Haltestellenschild.

Eine Laterne und eine Begrenzungsmauer einer Gaststätte brachte das Auto zum Stehen. Nach ihrem Unfall versuchten die drei Jugendlichen zu flüchten: Zwei von ihnen wurden durch Passanten festgehalten, der dritte Jugendliche wurde später von der Polizei ermittelt.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen