Karlsruhe Internistischer Notfall: 70-Jähriger stirbt am Steuer auf der Südtangente

Für einen 70-jährigen Autofahrer kam am Mittwochmittag auf der Südtangente jede Hilfe zu spät. Der Mann war kurz nach 12 Uhr auf der Südtangente in Fahrrichtung Rheinland-Pfalz unterwegs, als er in Höhe der Ausfahrt zum Kühlen Krug zusammengesackt über seinem Lenkrad nach links in die Leitplanken geriet.

Kurz danach eingetroffene Polizisten des Polizeireviers Karlsruhe-West sowie später hinzukommende Rettungskräfte leiteten noch unverzüglich Reanimationsmaßnahmen ein. Darüber informiert die Polizei in einer Pressemeldung. Dennoch mussten die behandelnden Ärzte am Nachmittag letztlich den offenbar infolge eines internistischen Notfalles eingetretenen Tod des 70-Jährigen feststellen. 

Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von rund 8.000 Euro, das beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt. Beide Fahrstreifen der Südtangente mussten zeitweise gesperrt werden, was bis gegen 13.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen führte.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen