6  

Stuttgart Innenminister Strobl zufrieden: Gewalt bei Fußballspielen geht zurück

Die Sicherheit bei Fußballspielen im Land hat sich verbessert. In der Hinrunde der aktuellen Saison 2019/2020 habe es bei den Zuschauern in den ersten fünf Ligen weniger Verletzte und weniger Strafanzeigen gegeben. Auch die Anzahl der pro Spiel eingesetzten Polizeikräfte sei zurückgegangen, schrieben die "Heilbronner Stimme" und der "Mannheimer Morgen". Den Blättern lag eine entsprechende Bilanz des Innenministeriums vor.

"Die positive Bilanz setzt sich fort. Mit dieser guten Ausgangslage gehen wir in die Rückrunde", sagte Innenminister Thomas Strobl (CDU) den beiden Zeitungen. Er bewertete diese Entwicklung als Erfolg der im Sommer 2017 von ihm ins Leben gerufenen Stadionallianzen. Dort arbeiten Vereine, Verbände, Kommunen, Fan-Vertreter und die Polizei eng zusammen.

In der Hinrunde der laufenden Spielzeit gab es laut der Bilanz des Ministeriums 50 Verletzte und damit fünf weniger als in der Vorrunde der Saison 2018/2019. Pro Spiel ging die Zahl der eingesetzten Polizeibeamten von 67 auf 64 zurück. Zudem gab es 234 Strafanzeigen statt zuvor 248.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Micha
    (53 Beiträge)

    22.01.2020 12:42 Uhr
    Strobel
    kann sowieso nur Mist labern. Man denke an den Kommentar über die 5 1/2 Stunden Kessel in Schwabencity. Typisch Politiker, kein Hirn aber große Fresse.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Micha
    (53 Beiträge)

    22.01.2020 12:40 Uhr
    Hier ist nur die Gewalt...
    der Fans untereinander gemeint. Dafür ist die Gewalt und die Schikane durch die Polizwi drastisch gestiegen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schlaule2
    (106 Beiträge)

    22.01.2020 11:00 Uhr
    Wenn man wie in Stuttgart in Zukunft immer die
    Fans festsetzt könnte man die Gewalt komplett verhindern, gut Sache eigentlich..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi79
    (2904 Beiträge)

    22.01.2020 15:18 Uhr
    stimmt
    ausgangssperren ab 17 uhr, Fußfesseln, rund um die uhr Positionsmonitoring mit geofencing und erlaubten zonen... wer wo hin will muss es mit zeit und ort beantragen. auf der Strecke 100% Kameraüberwachung und finale "Rettungsinjektionsmöglichkeit" einer Giftkapsel in der Fußfessel falls man doch mal was macht... gesteuert über eine KI die in Millisekundenbereich auslösen kann.

    Wir machen das Verbrechen klein. Für das Supergrundrecht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi79
    (2904 Beiträge)

    22.01.2020 10:48 Uhr
    sind da
    die Verletzten und Strafanzeigen (durch und gegen die Polizei) aus dem Einsatz in Stuttgart mit einberechnet in der Statistik? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10012 Beiträge)

    22.01.2020 12:08 Uhr
    Garantiert nicht
    Das sind nur die Zuschauer mit gemeint, die sich gegenseitig eins auf die Nase gehauen haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.