22  

Karlsruhe Im April geht es los: Auswahl der Angebote für Marktplatz-Neugestaltung läuft, Infoveranstaltung im März

Die Tage der Bauzäune und des Baulärms sind gezählt, die Kombilösung hat den Marktplatz - zumindest oberflächlich - verlassen. Ab April steht daher nun die Neugestaltung des Platzes an. Die Wahl des ausführenden Unternehmens aus verschiedenen - darunter auch regionalen - Angeboten soll in den kommenden Wochen getroffen werden.

Eine erste Sichtung der bis zum vorgegebenen Termin eingetroffenen Angebote ist allerdings bereits geschehen. Das teilt die Stadt Karlsruhe in einer Meldung an die Presse mit. "Wir haben bei der EU-weiten Ausschreibung erfreulicherweise genügend Angebote erhalten und sind damit der Umsetzung der bis etwa Ende 2020 dauernden Arbeiten ein gutes Stück nähergekommen", sagt Martin Kissel, Leiter des für die Umgestaltung verantwortlichen Tiefbauamtes.

Neugestaltung Marktplatz
Bild: Mettler Landschaftsarchitektur/Stadt Karlsruhe

Besonders erfreulich dabei sei, dass auch regionale Unternehmen Interesse daran zeigen würden, am künftigen Aussehen der insgesamt 7.000 Quadratmeter großen Fläche mitzuwirken, so die Stadt weiter.

Auswahl eines Angebots steht noch aus

Derzeit werden die eingegangenen Angebote geprüft und gewertet. Dabei werde nach Angaben der Stadt besonders darauf geachtet, ob die Angebote auch den in der Ausschreibung genannten Anforderungen entsprechen, ob das richtige Material für die Pflasterung verwendet wird und ob die anbietenden Unternehmen auch die Eignung zum Ausführen der Arbeiten besitzen.

Visualisierung Marktplatz
Bild: Stadtplanungsamt

Anschließend durchläuft die getroffene Auswahl für ein Unternehmen zur Genehmigung den Bauausschuss und den Gemeinderat. "Erst nach dessen Votum wird mit dem Unternehmen der endgültige Bauablauf festgelegt", so die Stadtverwaltung. "Grundsätzlich bleibt es jedoch bei dem Verfahren, den Marktplatz in einzelnen Abschnitten von Norden nach Süden und von den Innenflächen nach außen umzugestalten."

Infoveranstaltung im März geplant 

Bevor die Bagger anrücken ist nach Aussage der Stadt für etwa Mitte März aber noch eine weitere Informationsveranstaltung geplant. Das Tiefbauamt, das Gartenbauamt, die Stadtwerke Karlsruhe, die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig), die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) sowie die Telekom werden dort über die geplanten Maßnahmen informieren, "damit die direkten Anlieger detailliert wissen, was auf sie zukommt", heißt es in der Meldung abschließend.

Visualisierung Marktplatz
Bild: Stadtplanungsamt

Mehr zum Thema

Karlsruhe nach Kombilösung: So sehen Haltestellen, Marktplatz und Co. aus!

Neugestaltung Marktplatz: Pläne für Wasserspiele werden konkreter

Der Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Hartz4Bomber
    (619 Beiträge)

    03.02.2019 16:14 Uhr
    Der Platz lädt zum Herumlungern
    ein. Da kann sich zukünftig das Klientel vom Kronenplatz, Lorettoplatz und Werderplatz treffen. Sollen die im Rathaus ruhig mal sehen was los ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lipa
    (813 Beiträge)

    04.02.2019 13:01 Uhr
    zum Herumlungern
    und bei entsprechendem Belag, wie z.B handliche Pflastersteine, können diese bequem als Wurfgeschosse verwendet werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2664 Beiträge)

    03.02.2019 13:16 Uhr
    Potthässliche & seelenlose
    Gestaltung, die wie der 2te Aufguss von Schickelgrubers Germania-Nummer Pläne aussehen. In den Sommermonaten wird der ganze Platz vor Hitze glühen , weil keinerlei Schattenspender da sind. Und eines ist auch sicher: es wird wieder deutlich teurer als ursprünglich geplant.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    03.02.2019 14:14 Uhr
    Wie kann
    man eigentlich glauben, dass sich die Temperatur des Platzes bei voller ganztägiger Sonneneinstrahlung und einer Temperatur von über 30 Grad durch ein paar Bäume signifikant ändern würde? Und selbst wenns statt 38 Grad 36 Grad hätte, wo ist da der Unterschied?
    Wenn die Luft steht dann steht sie. Und wenns ein leichtes Lüftchen gibt ist der Platz immerhin nach einer Seite fast offen, durch die kaiserstrasse kanns ziehen und im schmalen Durchgang zum Schlossplatz gibts sogar einen Venturieffekt.
    Also wo ischs Problem?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2833 Beiträge)

    04.02.2019 13:06 Uhr
    es geht weniger um Abkühlung...
    ..sondern um Schatten....nochmal...um Schatten!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    04.02.2019 13:27 Uhr
    Ja,
    ich habs verstanden. Und bin natürlich kompromissbereit. Und zwar dahingehend, dass sich derjenige der unbedingt in den Schatten sitzen will doch einfach wenige Meter weiter auf den Friedrichsplatz begeben kann. Oder auf den Schlossplatz oder in den Schlossgarten. Es gibt doch genug Möglichkeiten.
    Und wenns ums Verrecken der Marktplatz sein muss kann man dort eines der Lokale aufsuchen, die haben Schirme. Ist auch viel umweltfreundlicher dort etwas zu trinken anstatt Wasser aus Plastikflaschen, Bier aus Dosen oder Kaffee aus beschichteten Pappbechern. Das war jetzt das ultimative Totschlagargument, dagegen kommt keiner mehr an. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   wolkenschauer
    (1341 Beiträge)

    03.02.2019 11:16 Uhr
    SUV-Marktplatzsteinwüstenbrennofen ohne Aufenthaltsqualität
    Die neue Glutofenzentrale entsteht. Versiegelung ohne Ende.

    Da kann man dann bald in den noch heisseren Sommern Spiegeleier in Brandschutzkleidung (incl. eingebauter Klimaanlage) braten.

    Atmendes Grün ist für diese Stadt an zentraler Stelle nicht vorgesehen. Wer noch aus seinem Home-Office und den Daueraufenthalten in Konsumtempeln altmodisch-analog in den Wald herausgeht, weiss wie wichtig und wohlig erlebsam grüne Lungen für die Gesundheit und gemütvolles Wohlbefinden der Leut sind.

    Die Stadt verdichtet, versiegelt und holzt die grossen gewachsenen Bäume zunehmend bedenkenbefreit zugunsten neuer 'Säuglinge' ab, die als Schattenspender für Jahrzehnte keine hinreichende Wirkung entfalten können und als grüne Lunge erst einmal nachhaltig ausfallen.

    Es werden Groko-Tatsachen mit AfD-Anhängseln geschaffen, die leider keinerlei Rücksicht auf ein angenehmes Stadtklima mit guter Luft nehmen. 45 Grad und mehr in der Sonne wird besonders die älteren Leut, Asthmatiker etc. freuen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rio2004
    (440 Beiträge)

    05.02.2019 08:59 Uhr
    So ein Geschwätz...
    Schau dir mal den Petersplatz in Rom an und zähle die dort vorhandenen Bäume. Und dann bedenke die Temperaturen die in Rom im Vergleich zu KA herrschen. Und, kaum zu glauben, die Menschen überleben diese "Zumutung" doch tatsächlich. Und gerade für die Generation ü60 ist dieser Ort ein Anziehungspunkt. Ich will beim besten Willen den Petersplatz in Rom nicht mit dem Marktplatz in KA vergleichen, aber hier rumzuheulen es wäre zu heiß im Sommer oder zu seelenlos, wenn nur 10 Bäume auf dem Platz vorzufinden sind, ist einfach lächerlich. Es gibt sehr wohl auf der ganzen Welt wunderschöne Plätze, die "nur" gepflastert sind. Und wem es zu heiß ist, der muss sich ja dort nicht aufhalten! zwinkern Aber typisch KAer...erstmal jammern und alles schlecht reden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nico1966
    (263 Beiträge)

    04.02.2019 07:03 Uhr
    AfD
    Aha,hat also die AfD und die Groko die Ausgestaltung des Platzes geplant!Da waren wieder schwarze und braune Mächte im Spiel!Wow!🤪
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schattegustl
    (133 Beiträge)

    03.02.2019 12:12 Uhr
    Genau meine Gedanken
    Warum nicht Bäume und Feinkies wie in Frankreich? Oder in Schwetzingen. Das wäre Lebensqualität.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: