36  

Karlsruhe Hundebeutelboxen in Karlsruhe: Paten und Spender gesucht

Durlach soll sauber bleiben, das findet die Bürgergemeinsachaft Durlach und sucht daher Paten für die Boxen, in denen die kostenlosen Beutel für die Hinterlassenschaften des Hundes griffbereit hängen. Doch in Durlach gibt es gerade mal fünf Boxen für die Beutel - das soll sich nun ändern. Auch in der gesamten Stadt Karlsruhe.

Auch wenn es gerade bitterkalt ist, Hündin Lana muss trotzdem raus. Und bei ihrer Runde über die Drachenwiese bei der Oberwaldschule füllt Frauchen Isolde Mandernach gleich die Hundekotbeutel in den Boxen auf. "Das ist ja keine Arbeit", sagt sie, "denn wir gehen ja eh spazieren!" Etwa 1.000 Tüten pro Woche füllt sie in die drei Boxen am Rand der Grünfläche. Dabei ist es noch gar nicht lange her, dass sie Patin für die Boxen geworden ist, doch für sie ist es sozusagen Ehrensache. "Es gibt immer noch genug Leute, die die Hundehaufen nicht wegmachen!" 

Die drei Boxen an der Drachenwiese, ebenso wie eine an der Pfinz und eine am Friedhof, sind von der privaten Bürgerinitiative "Erhaltet die Hundebeutel". Seit März 2017 hat die Initiative von Andreas Gold mehr als 50 der Boxen aufgestellt. "Ich finde es wichtig, dass die kostenlosen Tüten weiterhin verfügbar sind und zwar da, wo die Leute mit ihren Hunden spazieren gehen", sagt Gold. "Denn die Tüten im Rathaus ausliegen lassen, da ist man von den Öffnungszeiten abhängig!" Über das ganze Stadtgebiet verteilten sich die Behälter für die Hundekotbeutel.

Paten und Spender gesucht, damit das Projekt weiterlebt

In Durlach haben vier der fünf Boxen schon einen Paten, der das Auffüllen der Tüten übernimmt. Für die Box am Friedhof wird noch ein Betreuer gesucht. "An den bestehenden Boxen wollen wir daher Werbung anbringen, dass wir noch Paten suchen!" Aber auch Menschen, die einen der Behälter kaufen und spenden wollen, sind gesucht: "Das können Tierärzte sein, Hundefriseure oder aber auch jeder private Hundehalter!" 100 Euro kostet eine der Edelstahlboxen, innerhalb von gut einer Woche können sie bestellt und an den entsprechenden Stellen aufgehängt werden. So wird nun in der Waldstadt dank Spenden weiter aufgestockt: von zwei auf sieben Boxen.

Die Hundebeutel selbst bleiben weiterhin kostenlos und werden vom Gartenbauamt der Stadt Karlsruhe zur Verfügung gestellt. Finanziert werden die über die Hundesteuer. "Das sind knapp 900.000 Euro im Jahr an Steuer und davon werden etwa 33.000 Euro in die Beutel investiert", sagt Andreas Gold weiter. 

Dateiname : Ausgabestellen von Hundetüten
Dateigröße : 54.29 KBytes.
Datum : 27.02.2018 14:40
Download : Download Now!

Infos, wo der geliebte Vierbeiner ohne Leine frei laufen darf, gibt es hier: geodaten.karlsruhe.de/stadtplan/?m_objects_group_checked=1126000&svoff=uebersichtskarten&svon=uebersichtskarten_sw&&level=6

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (36)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Der_dunkle_Turm
    (670 Beiträge)

    28.02.2018 20:32 Uhr
    Da fehlt nur noch das passende Formular dafür.
    Hundekotbeutelausgabestellenantragsformular

    Das lange Wort passt leider nicht mehr in das Feld des Hundekotbeutelausgabestellenantragsformularregisters.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rosi
    (322 Beiträge)

    28.02.2018 10:45 Uhr
    Nicht immer dabei
    Es ist wohl eher das Problem, dasss man sie nicht immer dabei hat, wenn man mal eine ander Jacke anzieht oder so. Schwierig ist es oft die Dinger wieder loszuwerden. Da wird wahrscheinlich der Trend zur verschließbaren Plastikbox gehen und zur heimischen Selbstentsorgung gegen Extragebühr
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_dunkle_Turm
    (670 Beiträge)

    28.02.2018 20:21 Uhr
    Vielleicht sollte man die Hundeführerlaubnis
    an das Ergebnis eines Alzheimertests koppeln. Manchen sind auch keine Ausreden zu billig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    28.02.2018 11:51 Uhr
    Schlaue Hundehalter
    binden ein, zwei Beutel an die Leine. zwinkern

    Und dein Telefon, deinen Schlüssel und deinen Geldbeutel vergisst du ja auch nicht wenn du mal eine andere Jacke oder Hose anziehst. Alles oberfaule Ausreden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JimmyBluebutton
    (831 Beiträge)

    28.02.2018 09:29 Uhr
    Das mag wohl bei einem
    Tschiwawwa seine Gültigkeit haben.
    Ein Leonberger fährt da schon andere Geschütze auf, die beuteltechnisch ruinöser sind.
    Sie sollten einen Hundehaufen schon etwas differenzierter betrachten.

    Was auch ins Gewicht fällt ( kl. Wortspiel am Rande...) ist auch die Ernährung.
    Auch hier ist zwischen reiner Trocken- oder Dosenfutterernährung zu unterscheiden.
    Wird gebarft oder vegan gefüttert?
    Gibts Essen vom Tisch?
    Das Geschlecht bestimmt die Haufen-/ Tütengrösse.
    Hat sich ein HundIn nach dem Welpenalter entschieden ein Rüde zu werden, so wird auch ordentlicher abgekotet.
    Ich lade Sie gerne zu einer Exkursion in die südlichen Stadtteile ein, wo wir beide genug Anschauungsmaterial aufsammeln und evtl. bei Ihnen zuhause am Esstisch näher betrachten könnten.
    Die Ergebnisse könnten wir dann der Stadtverwaltung übermitteln, die dann gesondert
    eine neue Hunde- Kot- Tüten- Verordnung erlässt.
    In dieser sind dann Tütengrössen nach Rasse( sorry), Gender und Ernährung aufgelistet.
    Macht bestimmt Spas
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9900 Beiträge)

    28.02.2018 12:05 Uhr
    Ja und?
    Auch wenn man unterschiedliche Tüten für unterschiedliche Hunde braucht, das ändert nichts daran, das die keine unerschwinglichen Preise kosten.
    Im Verhältnis zu den allgemeinen Unterhaltskosten eines Hundes machen die nur kleine Bruchteile aus.
    Wer sich einen Hund leisten kann, verhungert nicht, wenn man die Tüten selber kauft.
    Kostenlose Tüten anzubieten ist zwar eine lobenswerte Sache, sollte aber eigentlich unnötig sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (4187 Beiträge)

    28.02.2018 10:48 Uhr
    Werter Herr,
    wie hier zu lesen, kann man sich mit Ihnen hervorragend über die Ausscheidungen der verschiedenen Hunderasen unterhalten. Es ist eine reine Freude Ihnen, als Fäkalienfachmann, zu folgen. Ich bin mir sicher, dass Ihr Fachwissen auf privater Neigung aufbaut. Ich jedoch möchte nicht tiefer in das Thema eindringen und würde daher Ihre freundliche Einladung zur Verkostung nicht annnehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1273 Beiträge)

    28.02.2018 07:42 Uhr
    Und ich dachte zuerst,
    das wäre eine neue Sportart.
    "Hundebeutel boxen"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bolzer
    (11 Beiträge)

    28.02.2018 09:27 Uhr
    "Hundebeutel boxen"
    Ich stelle mir das gerade bildlich vor....wehe wenn beim boxen dann der Beutel aufplatzt....

    Wäre auch sicherlich eine Idee für eine neue Show auf RTL oder sonst einem Privatsender...

    Sorry für das OT
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tirak
    (567 Beiträge)

    28.02.2018 07:41 Uhr
    Toll..
    es wird sicher Menschen geben, die alleine wegen des herausragenden Titels "Hundebeutelboxenpate" werden möchten. Genauso toll ist es zu sehen, wie Verwaltung und Initiativen aus der Bürgerschaft händeringend versuchen, verloren gegangenen Menschenverstand mittels Appellen und meisterhaften Aktionen wie diesen zu retten zu versuchen.

    Aber in D kümmert man sich um jeden Sch....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.