19  

Karlsruhe Horror für ka-Reporter am Hauptbahnhof: Ist das Fahrradparkhaus eine unüberwindbare Falle?

Ka-Reporter Clemens Appel findet die neue Fahrradgarage am Karlsruher Hauptbahnhof zwar "hell und freundlich" und generell eine ganz sinnvolle Einrichtung, mit dem Zugang zum Parkhaus hatte er aber so seine Probleme und diese in einem Schreiben an ka-news zusammengefasst.

"Der Zugang ist alles andere als selbsterklärend", schreibt er und, dass er sich "verarscht" fühle: Der Automat zeige ständig 'bitte vorfahren' an, obwohl man sein Rad eigentlich schieben müsse. "Schiebe ich dann auf die Tür zu, komme ich nicht mehr an den Automaten und bei all dem schönen, gleißenden Edelstahl muss man schon genau gucken, welcher Teil des Gatters eigentlich aufgehen wird"

Das Fahrradparkhaus am Karlsruher Hauptbahnhof
Das Fahrradparkhaus am Karlsruher Hauptbahnhof | Bild: Paul Needham

Muss man mit dem Rad durchs Drehkreuz, haben die bunten Linien auf dem Boden eine Bedeutung oder die grauen? "Plötzlich piepst es und ich erkenne aus den Augenwinkeln 'Bitte Parkschein anfordern', ich verrenke mich und erreiche tatsächlich den Knopf!"

Das Fahrradparkhaus am Karlsruher Hauptbahnhof
Das Fahrradparkhaus am Karlsruher Hauptbahnhof | Bild: Paul Needham

Rein hat Clemens Appel es gerade so geschafft um seinen Zug noch pünktlich zu erreichen, aber auch bei der Rückkehr gab es Probleme: "Parkschein nicht lesbar" - Appel kam erst einmal nicht zu seinem Rad in die Fahrradgarage zurück. Der eigentliche Ablauf: Im Parkhaus wird bezahlt, man holt sein Rad und nutzt den Parkschein wieder zur Ausfahrt - so einfach war es für Appel aber nicht: "Der Automat bockt und verweigert den Einzug der Karte" - erneut ein freundliches 'Bitte vorfahren'.

Einfahrt kompliziert, Ausfahrt verweigert

Schiebe er sein Fahrrad auf das schwarze Muster, erreiche er den Automaten nicht mehr - "Vorfahren, nichts tut sich, egal an welcher Stelle der Tür ich mich hinstelle" - Clemens Appel war der Verzweiflung nah und forderte mit dem Sprechknopf an der Ausfahrt die Hilfe des Parkwächters an. "Sie müssen vorfahren auf die Schleife, Sie müssen halt ein wenig probieren" - so die Antwort aus der Maschine. Mehrfach scheitern Appels Versuche, aus dem Parkhaus "in die Freiheit" zu gelangen: Meditationsübung, Geduldsspiel, Kittchen - so seine Assoziationen.

Das Fahrradparkhaus am Karlsruher Hauptbahnhof
Das Fahrradparkhaus am Karlsruher Hauptbahnhof | Bild: Paul Needham

Erst nach mehrfacher Anfrage sei ein Parkwächter gekommen, der sich Appels Beschwerde aber wohl gar nicht anhören wollte. Nach einigen gemeinsamen Versuchen wurde wohl die passende Position fürs Rad gefunden, der Parkschein "mit Verrenkungen" wieder zurück in den Automaten geschoben und Clemens Appel in die Freiheit entlassen. Der will nun - sofern er die Fahrradgarage am Karlsruher Hauptbahnhof noch einmal nutzen wird - ein Youtube-Video darüber drehen.

Stadt sieht keinen Grund, nachzubessern

Die Stadt hat auf Nachfrage von ka-news schnell reagiert: Man habe dem Kunden bereits ausführlich geantwortet, erklärt Helga Riedel vom Karlsruher Presseamt. Beschwerden über die neue Fahrradstation am Hauptbahnhof Süd gingen der Karlsruher Fächer GmbH (KFG) nur in Einzelfällen zu. In diesen Fällen betreibe man selbstverständlich Ursachenforschung, um den Service gegebenenfalls verbessern zu können.

Das Fahrradparkhaus am Karlsruher Hauptbahnhof
Das Fahrradparkhaus am Karlsruher Hauptbahnhof - am Eingang findet sich eine ausführliche Anleitung zur Nutzung des Parkhauses. | Bild: Presseamt der Stadt Karlsruhe

Die KFG sehe im konkreten Fall zum derzeitigen Zeitpunkt aber keinen Verbesserungsbedarf. "Die Benutzungsanleitung für die Fahrradstation Süd ist groß am Eingang angebracht und durch Piktogramme sowie ergänzende Texte benutzerfreundlich dargestellt", erklärt Helga Riedel weiter. "Sollte es zu Schwierigkeiten kommen, steht der Parkwächter für Rückfragen zur Verfügung." Da dieser noch für weitere Parkgaragen zuständig sei, könne es zwar manchmal zu kurzen Wartezeiten kommen. "Aber geholfen wird immer!"

Gut genutzt, kaum Klagen

Generell ist die KFG als Betreiber der Anlage mit der Auslastung der neuen Fahrradgarage am Hauptbahnhof Süd sehr zufrieden. Dies insbesondere auch unter Berücksichtigung der Tatsachen, dass die Zufahrt zur neuen Fahrradgarage Hauptbahnhof Süd durch die Baustellensituation derzeit erschwert ist und die Fahrradstation erst seit April geöffnet hat.

Auch im Selbsttest haben sich bei der Nutzung der Fahrradgarage keine Probleme aufgetan - die Vorgehensweise wird ausführlich erklärt und die Technik hat funktioniert. Auch die positiven Bewertungen im Internet sprechen eigentlich für sich. Bleibt die Frage, ob Clemens Appel nur einen schlechten Tag erwischt hat, ober ob andere Radfahrer ähnliche Erfahrungen gemacht haben...

Haben Sie schon Erfahrungen mit der Einfahrt in die Fahrradgarage am Hauptbahnhof gemacht? Dann schicken Sie uns eine Mail an die Redaktion, nutzen Sie unser ka-Reporter-Formular oder schreiben Sie uns in den Kommentaren.

Mehr zum Thema
Auf dem Sattel durch die Fächerstadt: Die neuesten Fahrradstraßen, die schnellsten City-Routen und viele weiteren Tipps und Tricks rund ums sichere Radeln in Karlsruhe.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   runner
    (413 Beiträge)

    23.11.2018 19:53 Uhr
    B**D
    Soll das ein Bewerbungsschreiben für die Tageszeitung mit den vier Großbuchstaben sein? Der Stil passt, weitermachen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10704 Beiträge)

    21.11.2018 16:57 Uhr
    Horror ist, wenn sich in einer bereits überfüllten Regionalbahn o.ä.
    ein paar Fahrradzausel noch dort zusätzlich zwischen den Leuten reinzudrängeln versuchen, wo sich gar kein Fahrradabteil befindet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KFZfreak
    (131 Beiträge)

    20.11.2018 19:39 Uhr
    Horror
    +++ Das Posting enthält themenfremde Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Malerdoerfler
    (4652 Beiträge)

    20.11.2018 18:02 Uhr
    Horror?
    Wohl ein wenig übertrieben, oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1002 Beiträge)

    19.11.2018 20:32 Uhr
    Horror.
    Wenn man nicht mal einen Eimer umwerfen kann, dann ist ein Ausflug in das reale Leben sicherlich der blanke Horror.

    Also noch ein paar mal üben, dann klappts auch mit dem Parkhaus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hartz4Bomber
    (361 Beiträge)

    19.11.2018 13:34 Uhr
    Jessesjessesjessesnoi,
    wird doch nix bassiert sei. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmiedel
    (4 Beiträge)

    19.11.2018 13:09 Uhr
    Naja, Horror ist etwas übertrieben... ;)
    Obwohl das System super aussieht, gibt es natürlich von der Bedienbarkeit schon Mucken...

    Mit dem Fahrrad ohne Ständer reinfahren ist wohl nicht so komfortabel, und ich hatte auch mit Wochenkarten schon Ärger, denn die nimmt (oder nahm) der Automat bei zweiter Einfahrt nicht mehr. Aber trotzdem kommt man am Ende rein und kann sein Fahrrad sicher parken, eineine unüberwindbare Falle ist es sicher nicht.

    Allerdings habe ich oft gesehen, dass Leute nicht mit dem Automaten klarkommen, eventuell sollte die Verwaltung mal eher auf die Videoaufzeichnungen achten, als auf aktive Beschwerden. Eine "ausführliche" Beschreibung bedeutet nicht automatisch "gut verständlich"... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skudder
    (296 Beiträge)

    19.11.2018 18:29 Uhr
    Eine Wochenkarte
    die nicht funktioniert, ist natürlich blöd. Das müssen die Betreiber in den Griff kriegen, aber warum jemand keinen Ständer an seinem Fahrrad haben will, konnte ich noch nie verstehen. Die paar 100 Gramm reißen es doch echt nicht - vor allem verglichen mit dem Gewicht des Fahrers.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stoersender
    (1191 Beiträge)

    19.11.2018 13:46 Uhr
    Mit
    Ständer ist komfortabler aber nicht jeder hat einen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (119 Beiträge)

    21.11.2018 17:42 Uhr
    nicht jeder hat einen
    Und? Viagra gibts in jeder Apotheke.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben