50  

Karlsruhe Höhere Bußgelder und mehr Ordnungsbeamte: So teuer werden weggeworfene Zigaretten, Papiertüten und Co. (mit Video)

Karlsruhe soll sauberer werden: Wer in Karlsruhe den öffentlichen Raum verschmutzt, muss nun mit deutlich höheren Bußgeldern rechnen. Zusätzlich stellt die Stadt zehn neue Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes ein, die auch in Zivil auf den Plätzen der Fächerstadt unterwegs sein werden. Wie teuer kann Müll die Bürger künftig zu stehen kommen?

Ob Kaugummi, Zigarette oder Hundehäufchen: Wer diese Dinge in Zukunft auf den Karlsruher Straßen zurücklässt, muss deutlich tiefer als bisher in die Tasche greifen. Bereits seit Mai gelten die neuen Bußgeldsätze der Stadt. Wer beispielsweise eine Papiertüte fallen lässt, muss statt 50 nun 75 Euro Strafe zahlen. Und es wird noch teurer, denn: Hinzu kommen rund 28 Euro Bearbeitungsgebühr.

Bürgermeister Albert Käuflein im Gespräch mit ka-news.de.
Bürgermeister Albert Käuflein im Gespräch mit ka-news.de. | Bild: Paul Needham

 


Im Video: Kippen, Kaugummi oder Hundehaufen: Wie teuer ist welcher Verstoß? 

 

 


 

"Wir möchten die Stadt noch sauberer machen", sagt Bürgermeister Albert Käuflein, der gemeinsam mit dem Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) am Donnerstag über die neuen Geldstrafen informierte. "Dafür reicht es allerdings nicht, nur das Bußgeld zu erhöhen, sondern die Regeln müssen auch durchgesetzt werden", so Käuflein weiter.

In Karlsruhe gelten neue Bußgelder.
In Karlsruhe gelten neue Bußgelder. | Bild: Paul Needham

Um dieses Ziel zu erreichen, stellt die Stadt zehn neue Mitarbeiter für den  (KOD) ein. Waren bisher 20 der Ordnungshüter in Karlsruhe unterwegs, werden es, sobald die neu geschaffenen Stellen besetzt sind, 30 sein. "Um die Umweltsünder zu erwischen, werden die Mitarbeiter des KOD auch in Zivil unterwegs sein", sagt Bürgermeister Käuflein. Unter anderem auf dem Europaplatz und dem Kronenplatz wird in Zukunft verstärkt kontrolliert.

ka-news.de Hintergrund

Den Anlass für die der Erhöhung der Strafen bei Umweltverschmutzung gab die Landespolitik, denn der Bußgeldkatalog des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft wurde angepasst. "Der Impuls kam vom Land und die einzelnen Kommunen ziehen nun nach", erklärt Björn Weiße, Leiter des Ordnungsamtes.  

Pro Jahr gibt die Stadt Karlsruhe rund eine Million Euro für die Beseitigung achtlos weggeworfenen Mülls aus. "Dieses Geld würden wir selbstverständlich lieber an anderer Stelle einsetzen", so Weiße. Die Stadt erhofft sich mit den höheren Bußgeldern und der erhöhten Zahl an Mitarbeitern das Problem der Verschmutzung in den Griff zu bekommen. 

 

Mehr zum Thema: 

Stadt verdreifacht Bußgelder für Hunde ohne Leine - Die Gründe und was Halter beachten müssen [ka-news-plus]

Gegen lästige Aufkleber und illegale Graffiti: Neues Team der Stadtreinigung im Auftrag der Sauberkeit unterwegs

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (50)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   malerdoerfler
    (6053 Beiträge)

    17.08.2019 07:00 Uhr
    Die Beschwerden der Nachbarschaft
    verlliefen dann sicher im Sande, oder?

    Aber genau das darf hier nun halt nicht mehr passieren.

    Und laut Hr. Käuflein ist dies ja auch nicht einfach nur eine Erhöhung der Strafen, sondern es steckt noch mehr dahinter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svantovit
    (112 Beiträge)

    16.08.2019 20:33 Uhr
    Nicht verkehrt
    Hätte nichts dagegen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (457 Beiträge)

    16.08.2019 20:27 Uhr
    Ordnungsbeamte ?
    Beamte ?

    Bundesverfassungsgericht vom 17.12.1953
    Aktenzeichen 1 BvR 147/52

    Leitsatz 2: "Alle Beamtenverhältnisse sind am 8.Mai 1945 erloschen."

    Was nun ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (6053 Beiträge)

    17.08.2019 07:01 Uhr
    Ist schon eine gewisse Zeit her
    Vielleicht gibt es zwischenzeitlich ja doch wieder welche.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (454 Beiträge)

    16.08.2019 17:48 Uhr
    Dann sollte die Stadt
    erstmal die Voraussetzungen dafür schaffen.
    Es gibt explizid zu wenig Abfallbehälter.
    Wenn man früh um 6:00 Uhr sich am Europaplatz aufhält kann man beobachten,daß die Abfallbehälter voll sind.Wo sollen dann die Leute ihren Becher,die Tüte oder Zigarettenkippen entsorgen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Prof.Baerlapp
    (722 Beiträge)

    17.08.2019 08:56 Uhr
    Mülleimer
    sind anscheinend so teuer, dass sich die Stadt nicht genügend davon leisten kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsrator
    (2747 Beiträge)

    16.08.2019 16:20 Uhr
    Ist auch schon über ein Bußgeld ...
    ... für diese unangeleinte Töle nachgedacht worden, die permanent penetrant dümmliche Werbebanner für Hundehalterversicherungen durch den ka-njus-Bildschirm schleift?

    Wäre sehr zu begrüßen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (6053 Beiträge)

    17.08.2019 07:02 Uhr
    Ich glaube nicht
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1505 Beiträge)

    16.08.2019 13:24 Uhr
    Meine Beobachtung
    Ist das die Damen und Herren vom Ordnungsamt ständig and Ordnungswidrigkeiten vorbei laufen. Angesprochen darauf lügen sie ("Ist in Karlsruhe gedulded"), oder reagieren einfach überhaupt nicht, als würde mann nicht existieren.

    Darunter ganz besonders:
    -Fahren entgegen der Fahrtrichtung
    -Ordnungswidrig abgestellte Fahrräder
    -Hunde ohne Leine.

    Hier laufen täglich (eher stündlich) Mitarbeiter des Ordnungsamtes und Bürger mit unangeleinten Hunden vorbei. Noch nie habe ich gesehen wie da jemand zur Kasse gebeten wird. In 30 Jahren nicht.

    Die machen dass nach belieben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AlterMann
    (159 Beiträge)

    16.08.2019 13:22 Uhr
    Kontrollen
    Also ich finde es gut wenn es teurer wird.
    Wichtiger sind aber viel mehr Kontrollen.
    Ich frage mich aber warum die Städte diese Bußgelder selber festlegen und es keine landesweit einheitlichen Bußgeldfestlegungen gibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.