12  

Karlsruhe Hochrisikospiel im Wildpark: Polizei bereitet sich auf Pokalderby des KSC vor

Im Halbfinale des BFV-Rothaus-Pokal empfängt der Karlsruher SC am Mittwochabend den SV Waldhof Mannheim im Wildparkstadion. Ein echter Derbykracher der da auf die Fußballfans wartet. Die Polizei dagegen muss sich auf ein Hochrisikospiel vorbereiten.

Wenn am Mittwoch der KSC auf Regionalligist Waldhof Mannheim trifft, werden nicht nur 22 Akteure auf dem Feld unter Spannung stehen, sondern auch hunderte Polizisten in Alarmbereitschaft sein. Die Halbfinalbegegnung des bfv-Verbandspokals ist als Hochrisikospiel eingestuft, da die Fanlager der beiden Vereine als verfeindet gelten.  

Die Polizei hat sich deshalb vorab mit Fanbriefen an die Anhänger der beiden Vereine gewandt. Einsatzleiter Lutz Schönthal erhofft sich mit der direkten Ansprache an die Fans einen Effekt zur Verhinderung von gewalttätigen Auseinandersetzungen. Durch strikte Trennung der Fanlager will die Polizei möglichen Konfrontationen vorbeugen. Zudem besteht rund um das Wildparkstadion sowie im Stadion selbst ein absolutes Alkoholverkaufsverbot.

Wichtig ist dem Polizei-Einsatzleiter, dass die polizeilichen Maßnahmen transparent sind. Deswegen werden Anti-Konflikt-Teams im Einsatz sein. Dafür geschulte Polizisten, die durch eine gelbe Warnweste mit entsprechender Aufschrift erkennbar sind, sollen offensiv den Dialog fördern, Fans ansprechen und für gegenseitiges Verständnis sorgen. Doch die Bemühungen haben auch Grenzen: "Auch wenn sportliche Rivalität zum Fußball dazugehört, darf diese nicht in gewalttätige Aktionen oder Randale innerhalb oder außerhalb des Stadions ausarten", mahnt Einsatzleiter Lutz Schöntal. Man werde bei Auseinandersetzungen zwischen Fans oder gegenüber Polizisten konsequent durchgreifen, so Schöntal.

Fans vor KSC Stadion
(Symbolbild) | Bild: ErS

Erhebliche Verkehrsbehinderungen befürchtet

Da die Anreisephase zum Spiel in die Zeiten des Feierabendverkehrs fällt, rechnet die Polizei mit erheblichen Verkehrsbehinderungen im Karlsruher Stadtgebiet. Hinzu kommt eine Baustelle auf dem Adenauerring zwischen Stadion und Durlacher Tor. Ab 15.30 Uhr wird der Adenauerring auf Höhe des Stadions für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt sein. Die Heimfans werden gebeten, bei der Anreise den Adenauerring von westlicher Seite her (Mühlburger Tor) zu befahren. Die Gäste aus Mannheim sollen über die Theodor-Heuss-Allee anfahren.

Am besten ist es laut Polizei, morgen ganz auf das Auto zu verzichten und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Zum Ende des Spiels wird die Sperrung des Adenauerrings auch auf den Fußgängerverkehr ausgeweitet. So sollen die Fangruppen auf Distanz gehalten werden. Die mit öffentlichen Verkehrsmitteln angereisten KSC-Fans sollten nach dem Spiel den Weg durch den Schlossgarten zu den Straßenbahnhaltestellen Markt- und Kronenplatz nehmen, so die Polizei.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   citizentm
    (1240 Beiträge)

    18.04.2018 13:27 Uhr
    Eskalation statt Achtsamkeit
    Schon wieder wird ein durchschnittliches Derby von Polizei und Politik zum Hochrisikospiel hochgejazzt. Cui bono?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (3987 Beiträge)

    18.04.2018 08:49 Uhr
    Wertschöpfung
    Ganz deutlich auf den Bildern zu erkennen. Da wird das Image der Stadt Karlsruhe wieder gewaltig steigen. Wir werden alle vom KSC profitieren - müssen bald wohl nicht mehr arbeiten.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (855 Beiträge)

    18.04.2018 07:53 Uhr
    Laut Hr. Kreuzer
    hat das Tradition.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10238 Beiträge)

    18.04.2018 08:00 Uhr
    er muß das ja
    wissen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   heikoka
    (299 Beiträge)

    18.04.2018 07:41 Uhr
    Schlossgarten ..
    .. da hätt ich gern mal ein vorher <> nachher Bild grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (2679 Beiträge)

    18.04.2018 07:47 Uhr
    Bevor
    die Leichen weggeräumt sind oder danach? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10238 Beiträge)

    18.04.2018 07:59 Uhr
    welche
    Leichen?

    Die Bierleichen, oder was?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2296 Beiträge)

    18.04.2018 12:58 Uhr
    Bierleichen ? Welche ?
    Alles ohne Allohol. Menno, das muß doch einmal ohne Ausschreitungen gehen. Obwohl entlang der A 5 haben
    "Fans" zu nächtlicher Stunde schon mal auf den Lärmschutztafeln ihre "Ansagen" gemacht. Müssen Mannemer
    gewesen sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (167 Beiträge)

    18.04.2018 05:48 Uhr
    &#128526;
    um die Situation vor dem Stadion zu entschärfen, sollte der KSC und die Security die Stadiontore 2h vor Spielbeginn öffnen, damit sich nicht alles am Nackten Mann staut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1240 Beiträge)

    18.04.2018 13:28 Uhr
    Umsatz
    So könnte man auch mehr Umsatz machen... aber der Caterer soll ja nicht so pfiffig sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben