23  

Weingarten Heftiger Auffahrunfall auf der A5: Drei Lkw bei Weingarten kollidiert - Langer Stau

Am Donnerstagmorgen kam es auf der A5 in südlicher Fahrtrichtung auf Höhe Waldbrücke Weingarten zu einem schweren Auffahrunfall dreier Lkw. Dabei wurden zwei Fahrer schwer verletzt. Die derzeitige Reinigung der Fahrbahn bringt deutliche Verzögerungen und Staus mit sich.

Wie eine Sprecherin der Polizei erklärte, handelt es sich um einen Auffahrunfall von gleich drei Schwertransportern. Zwar hatte keiner von ihnen Gefahrgut geladen. Dennoch muss die Ladung zur Zeit verfrachtet und die Fahrbahn gereinigt werden. Die genauen Auswirkungen auf den Verkehr sind derzeit noch nicht absehbar.

Aktualisierung 9 Uhr:

Laut Staumelder staut sich der Verkehr inzwischen über zehn Kilometer in südliche Richtung. Rund vier Stunden soll es dauern, bis die Autobahn wieder voll befahrbar ist.

Aktualisierung 11.35 Uhr:

Inzwischen kann die Polizei nähere Angaben zum Unfallhergang machen: In einer Pressemeldung teilt sie mit, dass ein 47-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug in Richtung Karlsruhe unterwegs war, als er aus bislang ungeklärter Ursache auf Höhe des Parkplatzes Kreuzlach auf den Verzögerungsstreifen geriet und dort den stehenden Lkw eines 45-jährigen Rumänen rammte. Dieser wurde den Aufprall auf einen dritten Lkw geschoben.

Dessen Fahrer erlitt keine Verletzungen durch den Aufprall. Der 45-Jährige verletzte sich leicht und wurde zur Sicherheit ambulant in eine Klinik gebracht. Der Unfallverursacher verletzte sich dagegen schwer und wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind seine Verletzungen aber nicht lebensbedrohlich.

Die Fahrzeuge indes waren allesamt stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Das Abschleppen der Lkw führte zu einer zeitweisen Sperrung zweier Fahrspuren. Gegen 10.40 Uhr standen laut Polizei alle Fahrspuren wieder zur Verfügung - der Parkplatz blieb rund eine halbe Stunde länger gesperrt.

Hier geht's direkt zum Staumelder!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen