2  

Karlsruhe Große Männer auf kleinen Eisenbahnen: Dampflokfreunde Karlsruhe bauen die großen Vorbilder nach

Sie war ein lang gehegter Wunsch und der ist nun endlich Realität geworden: Am Samstag weihten die Dampflokfreunde Karlsruhe auf ihrem Gelände an den Bahnlinien in Bulach eine neue Brücke ein. Im Rahmen des Laternenfests wurde die neue "Mini-Eisenbahnbrücke" in Betrieb genommen, Sandra Lang und Manuel Hitscherich vom Bürgerverein Bulach hatten die Ehre, das symbolische "rote Band" zu zerschneiden und damit die Fahrt über den Neubau freizugeben.

"Die Brücke war schon seit über zehn Jahren im Gespräch, es wurde aber erst Ende 2017 mit dem Bau begonnen", freut sich Karlheinz Mattern, der die Öffentlichkeitsarbeit für den 1997 gegründeten Verein macht. Aber natürlich gehen die Pläne noch weiter: Im nächsten Jahr soll noch ein Bachlauf mit Wasserfall unter der Brücke entstehen, damit auch das "Drumherum" passt.

Die Anlage am Petergraben in Bulach umfasst rund 1.000 Meter Gleis – die einen kleinen und einen großen Rundkurs bilden. Jeweils an den Fahrtagen können Besucher auf den Zügen mitfahren – besonders für die kleinen Karlsruher immer eine große Attraktion. Die Strecken sind liebevoll geschmückt und natürlich imitieren auch die "kleinen" Loks ihre großen Vorbilder bis ins Detail.

Tradition der Dampfloks bewahren

"Es verkehren an den Fahrtagen, einmal im Monat von April bis Oktober, zwei Züge mit Dampflokomotiven und je nach Bedarf zwei weitere Züge mit batteriebetriebenen Diesellokomotiven. Die Züge haben jeweils zwei Sitzwagen, die je Wagen bis zu vier Erwachsene oder bis zu sechs Kinder tragen können", erzählt Mattern. Auf dem großzügigen Gelände und im dazugehörigen originalgroßen Eisenbahnwagen gibt es dann Kaffee, Kuchen und andere Speisen – je nach Motto des Fahrtags.

Bild: Paul Needham

Der Verein der Dampflokfreunde Karlsruhe beschäftigt sich natürlich auch mit dem Bau und Betrieb von dampf- und batteriebetriebenen Lokomotiven und den dazugehörigen Wagen. Die Motivation dahinter ist neben der Begeisterung für Eisenbahnen der Wunsch, ein Stück Industriegeschichte im Modell lebendig vorzuführen. "So können auch die kommenden Generationen die längst im Alltag ausgestorbenen Dampflokomotiven erleben", fasst Mattern die Idee zusammen.

Der Verein hat aktuell 65 Mitglieder, die aus der Pfalz, aus der Nähe von Heilbronn und aus Baden-Baden anreisen, um ihrem Hobby zu frönen. "Die meisten Mitglieder haben zuhause eine Modellbahn gehabt oder haben diese auch noch, haben uns mal besucht und waren begeistert von der Technik, der Vielfalt und von der Größe der Anlage. So ist der ein oder andere Mitglied geworden und bringt sich gerne im Verein und in der Pflege der Anlage ein", berichtet Karlheinz Mattern.

Bild: Paul Needham

Die nächsten Termine:

Den nächsten Fahrtag gibt es am 3. Oktober, dann natürlich unter dem Motto "Oktoberfest" – mit Weißwurst, Weizenbier und Brezeln. Weitere Infos zu den Veranstaltungen finden sich unter www.dampflokfreunde.com

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben