Rust Großbrand im Europapark: Feuer im "Skandinavischen Bereich" ausgebrochen

Im Europapark in Rust kam es am Samstag gegen 18.20 Uhr zu einem Großbrand im Skandinavischen Themenbereich. Laut ersten Informationen soll eine Lager- oder Werkstatthalle im Vollbrand stehen. Auch die Feuerwehr Karlsruhe wurde zu dem Einsatz geordert.

Im Europapark in Rust ist ein Großbrand ausgebrochen. Wie der Freizeitspark über Twitter bestätigt, kam es zu einem Brand bei der Attraktion "Piraten von Batavia" im Skandinavischen Bereich. Dieser Teil sei evakuiert worden, der übrige Teil des Europaparks bleibe jedoch offen.

 

 

Außerdem arbeiten Einsatzkräfte aus dem ganzen Landkreis mit Hochdruck daran, ein Übergreifen des Feuers zu verhindern. Auch die Feuerwehr Karlsruhe ist vor Ort. Über die Brandursache wurde bislang noch keine Auskunft gegeben.

Auf den Sozialen Netzwerken haben bereits viele Menschen Videos und Fotos zu dem Brand veröffentlicht.

 

 

++ Aktualisierung: 20.40 Uhr ++

Aktuell sollen sich über 200 Einsatzkräfte im Freizeitpark befinden. Die Berufsfeuerwehren aus Freiburg und Karlsruhe seien ebenfalls vor Ort. Dennoch breite sich das Feuer aktuell nach wie vor stark aus. Nach Angaben eines Sprechers der Feuerwehr vor Ort, sei das Feuer noch nicht unter Kontrolle gebracht worden.

 

Allerdings sollen, so der Europapark über Twitter, die Abendveranstaltungen im Confertainment Center und Schloss wie geplant stattfinden.

Nach aktuellem Erkenntnisstand gibt es keine Verletzten.

 

++ Aktualisierung: 20.50 Uhr ++

Auch die Polizei Offenburg bestätigte nun: Keine Verletzten.

++ Aktualisierung: 21.13 Uhr ++

Wie die Polizei Offenburg nun in einer Pressemitteilung bekannt gibt, kam es gegen 18.20 Uhr zu einer Rauchsäule im Europapark in Rust. Diese ging demnach vermutlich von einer Lagerhalle nahe des Niederländischen Themenbereiches aus.

Die Halle befindet sich derzeit noch in Brand. Momentan sind Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizeikräfte aus dem Mittel- und Südbadischen Bereich im Einsatz, so die Polizei weiter. Die Besucher haben den Freizeitpark geordnet verlassen.

Nach momentanem Sachstand sind keine Verletzten zu beklagen. Zur Brandursache sind derzeit noch keine Angaben möglich. Die Löscharbeiten sind noch im Gange. Aufgrund der starken Rauchentwicklung durch den dortigen Brand werden Anwohner gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Zufahrtswege zum Themenpark sind gesperrt 

++ Aktualisierung: 21.50 Uhr ++

++ Aktualisierung: 22 Uhr ++

Der Großbrand ist offenbar unter Kontrolle: Das Feuer breite sich nicht mehr aus, sagte ein Sprecher der Polizei Offenburg der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe allerdings noch einige aktuelle Brandherde.

Weitere Informationen gibt es hier.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.