10  

Karlsruhe Grötzingen: Karlsruhe erhält erste Gemeinschaftsschule

Ab dem nächsten Schuljahr gibt es in Baden-Württemberg die neue Schulart Gemeinschaftsschule. Mit der Grund- und Hauptschule Grötzingen erhält Karlsruhe eine der ersten Gemeinschaftschulen des Landes. Sie ist damit eine von gut 30 Modellschulen in Baden-Württemberg, die für verbesserte Lernbedingungen sorgen und den Bildungsaufbruch im Land unterstreichen sollen. Karlsruher Politiker von Grünen und SPD feiern die neue Schulart als Bildungserfolg.

Mit Freude haben der Karlsruher SPD-Landtagsabgeordnete Johannes Stober und der Landtagsabgeordnete von den Grünen, Alexander Salomon, die Nachricht aus dem Kultusministerium aufgenommen, dass die Grund- und Hauptschule Grötzingen im kommenden Schuljahr als zweizügige Gemeinschaftsschule starten wird.

Grün-rot feiert "Bildungserfolg"

"Das ist ein großer Erfolg. Wir lösen mit dieser innovativen Schulart ein zentrales Versprechen unserer Bildungspolitik ein, für das sich die Grünen seit vielen Jahren stark gemacht haben. Davon profitieren die Kinder in unserem Land", so Salomon in einer Pressemitteilung.

Endlich könnten Kinder in Baden-Württemberg in einer leistungsstarken und sozial gerechten Schule für alle länger von- und miteinander lernen. Die individuelle Förderung und hohe Durchlässigkeit stehe bei der Gemeinschaftsschule im Mittelpunkt. Der Sortierwahn gehöre der Vergangenheit an, so Salomon weiter.  "Ich freue mich sehr, dass die Grund- und Hauptschule Grötzingen jetzt den Weg als Gemeinschaftsschule gehen kann. Das ermöglicht eine Vielzahl an Bildungschancen im Raum Karlsruhe", findet er Grünen-Abgeordnete.

Stober: "Darauf können wir stolz sein"

Auch der Karlsruher SPD-Politiker Stober freut sich in einer Pressemitteilung über die Entscheidung in Stuttgart: "Als Karlsruher bin ich besonders stolz darauf, dass wir unter den Ersten sind, die mit dem neuen Schultyp ein starkes Zeichen für eine neue Bildungspolitik im Land setzen können."

Stober erinnert daran, dass das erarbeitete Konzept "hohe Hürden" nehmen musste. Für die Genehmigung durch das Ministerium sei der Nachweis sowohl leistungsbezogener Kriterien als auch einem vorteilhaften pädagogischen Klima im Schulalltag notwendig gewesen. Auch mussten die zuständigen städtischen Gremien zustimmen. So machten der Ortschaftsrat einstimmig und der Karlsruher Gemeinderat  ohne Gegenstimme kürzlich den Weg für die Gemeinschaftsschule in Grötzingen frei.

Die Gemeinschaftsschule ist ein Tel des Bildungskonzepts der grün-roten Landesregierung. Nach Meinung der Landesregierung  sei dies ein erster Schritt zu einer leistungsstarken und sozial gerechten Schule, in der die Schüler bis Klasse 10 gemeinsam lernen und in ihren Begabungen gefördert werden. In der Gemeinschaftsschule sei es Ziel, Herkunft und Bildungserfolg voneinander zu entkoppeln, damit jedes Kind in Baden-Württemberg gemäß seinen Talenten und Begabungen Bildungschancen wahrnehmen könne. Die neue Schulart startet ab dem Schuljahr 2012/13.

Mehr zum Thema:

34 Schulen erfüllen Gemeinschaftsschul-Kriterien

Vorreiter Karlsruhe: Gemeinschaftsschule startet 2012 in Grötzingen

Grundschule Grötzingen soll Gemeinschaftsschule werden

Neues Schulgesetz: Gemeinschaftsschule für Karlsruhe schon 2012?
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   malerdoerfler
    (5315 Beiträge)

    26.12.2016 08:13 Uhr
    4 Jahre später
    haben die meisten erkannt

    Die Gemeinschaftsschule ist die neue Hauptschule.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (588 Beiträge)

    17.01.2012 10:22 Uhr
    Endlich.
    Das Verständnis für die Ernsthaftigkeit der Schule und der späteren Ausbildung obliegt einem Reifeprozess.
    Ein Kind mit 10, 11 Jahren kann so einen wichtigen Schritt für die spätere Selbstständigkeit nicht alleine entscheiden. Viele Eltern möchten aus eigener Erfahrung und Ihrem Wissen heraus nur das beste für Ihr Kind aber ist das wirklich das was das Kind will.
    Was ist mit den versteckten Talenten die in jedem von uns schlummern die wir nur nicht entfalten weil wir nicht an sie und uns glauben und weil es niemand fördert. Was ist mit den vielen Spätzündern, Deutschland braucht dringend Fachkräfte, jemand mäkelt mal wieder über Einwanderer die leider sehr spät die deutsche Sprache beherrschen, jetzt machen sie notgedrungen einen niedrigeren Schulabschluss hätten später auch das Abi geschaft, für all diese Zielgruppen gibt es in diesem Schulsystem keine Chancengleichheit.
    Ich bin absolut dafür und hoffe das sich das System der Gemeinschaftsschule flächendeckend durchsetzt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    17.01.2012 02:01 Uhr
    Das
    bisherige Dreier-Schulsystem hat sich im Grunde bewährt, trotz der zahlreichen verpfuschten Schulreformen. Wer clever ist und den Willen dazu hat, kann sich auch mit einem Hauptschulabschluss noch weiter qualifizieren.

    Wir lösen mit dieser innovativen Schulart ein zentrales Versprechen unserer Bildungspolitik ein, für das sich die Grünen seit vielen Jahren stark gemacht haben.

    Der Sortierwahn gehöre der Vergangenheit an, so Salomon weiter.

    Der Typ ist ein ganz übler Hetzer, "Sortierwahn", das ist ja sowas von realitätsfern um nicht zu sagen: Quatsch. Wenn wir mal wieder einen Propagandaminister brauchen wäre der sicher gut geeignet.

    Ich mag diese Bildungspolitik nicht, sie wird in einer Absenkung des durchschnittlichen Niveaus enden. Wegbereitung für die vielen heiß geliebten Zuwanderer aus Nordafrika und dem vorderen Orient? Auf so eine Schule würde ich mein Kind nicht schicken, dann doch lieber ein teures Privatgymnasium.

    Gleichschaltung nennt man sowas. Nein Danke
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   saavik
    (1477 Beiträge)

    17.01.2012 03:34 Uhr
    Gleichschaltung...
    ... ist ein gutes Wort. Mir gefällt nur die Verwendung im Zusammenhang mit Zuwanderern nicht. Die unterste Bildungsschicht sind längst nicht nur die Zuwanderer und/oder die Hartz4-ler.

    Ich wüsste auch gerne noch, welche Grundschulempfehlung die haben, die ab 2012 dann in Grötzingen die fünfte Klasse besuchen werden.

    Meine Befürchtung: Auf Gesamtschulen werden auf Dauer die landen, die so lange es noch 2 Systeme parallel gibt, eine Hauptschul-Empfehlung haben oder sich die Fahrkarte zu einer anderen Schule nicht leisten können.

    Je früher man jetzt erkennt ob diese Befürchtungen der Niveauabsenkung aller Schüler auf Hauptschulniveau, wirklich stattfindet, desto früher kommt vielleicht endlich jemand auf die Idee, dass wir das Schulsystem nicht kopieren, sondern komplett neu erfinden müssen.

    Noch ist es nur ein Testlauf. Beweist uns ob es funktioniert! Bis diese Schüler keine Berufsausbildung begonnen haben, ist der Testlauf aber nicht beendet!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (6808 Beiträge)

    17.01.2012 08:20 Uhr
    es ist ja nicht so
    als gäbe es nicht schon Gemeinschaftsschulen und Schulen mit aufgelösten, altersgebundenen Klassenverbünden. Es gibt gute Erfahrungen damit. z. B. hier und hier. Die Grundschulempfehlung in ihrer bindenden Form ist übrigens abgeschafft.
    Es wird keine Niveauabsenkung geben, aber man wird sich daran gewöhnen müssen, dass Kinder anders lernen als man es selbst erlebt hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   saavik
    (1477 Beiträge)

    16.01.2012 23:11 Uhr
    Mal schauen wie es angenommen wird
    Da müssten die Schülerzahlen im Sommer dann aber explodieren. Wieviele Schüler werden aufgenommen? Wieviele Klassen wird es geben? Wie hoch ist der Klassenteiler? Nach welchen Kriterien werden die Schüler für die fünfte Klasse ausgewählt, weil vorher ist es ja fast nicht möglich dort Schüler unterzubringen, die nicht in Grötzingen leben. Wird es weiterhin eine Grundschulempfehlung geben für Eltern, die ihre Kinder nach Klasse 4 nicht auf einer Gemeinschaftsschule lassen wollen? Bleibt der Name Grundschule erhalten und sie heißt erst ab Klasse 5 Gemeinschaftsschule?

    Wenigstens hat man hier eine Schule gefunden, bei der ein Test sinnvoll ist, da man da ja enorm an Schülermangel leidet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barlou
    (2555 Beiträge)

    16.01.2012 13:11 Uhr
    Und...
    ...die Sicherheit der ABC-Schützen wird garantiert? Oder werden die Kleinen heute etwa nicht mehr um ihr Taschengeld erleichert, verprügelt und mit dem Messer bedroht? Zu meiner Zeit war das nämlich so. Dabei war die Hauptschule sogar 500 Meter von der Grundschule entfernt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralf
    (3653 Beiträge)

    16.01.2012 17:16 Uhr
    Gibt es so etwas...
    ... nicht auch in der schwarz-gelben Grund- und Hauptschule? Hauptschüler sollen ja in manchen Kreisen gar einen schlechteren Ruf als Gemeinschaftsschüler haben. Immerhin stehen dem Gemeinschaftsschüler alle Wege ohne lästige "Umleitungen" offen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (9 Beiträge)

    16.01.2012 14:23 Uhr
    Das waren bestimmt...
    nur Einzelfälle. Sowas gibt es heute in der Grün-Roten-Multi-Kulti-Welt nicht mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (223 Beiträge)

    16.01.2012 12:46 Uhr
    Endlich
    Ich bin wahrhaft kein Fan der Grünen, aber bei dem Thema bin ich ganz bei den Grünen... Was in der Grundschule und später in der Ausbildung im Dualen System bei der Berufsschule funktioniert, das wird auch prima in anderen Schulabschnitten auch funktionieren. Der Sortierwahn muss ein Ende haben...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: