6  

Karlsruhe Glocken-Guss vor Karlsruhe Schloss: Kirchen starten nationale Aktion für Glocken

Am Freitag (1. Dezember) wird ein letztes Mal eine Glocke in Karlsruhe gegossen, bevor die Gießerei der Fächerstadt den Rücken kehrt. Der Guss dieser Glocke stellt gleichzeitig den Startschuss für eine Kampagne unter dem Motto "Hörst du nicht die Glocken?" dar.

Die bundesweite, ökumenische Kampagne unter dem Motto "Hörst du nicht die Glocken?" wird am kommenden Freitag, 1. Dezember in einem ökumenischen Stundengebet in St. Stephan und mit dem öffentlichen Guss einer "Ökumeneglocke" vor dem Karlsruher Schloss eröffnet. Es wird die letzte Glocke sein, welche die traditionsreiche Gießerei Bachert in Karlsruhe gießen wird. Die Glocke ist bestimmt für eine von zwei Gemeinden ökumenisch genutzte Kirche in Mannheim-Neuostheim (St. Pius- und Thomasgemeinde).

Das ökumenische Stundengebet findet um 15 Uhr in der zentralen katholischen Kirche St. Stephan statt. Der öffentliche Glockenguss in der Dämmerung wird in traditioneller Weise von einer liturgischen Feier umrahmt, an der unter anderem Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh (Karlsruhe), Erzbischof em. Robert Zollitsch (Freiburg) sowie die beiden Mannheimer Stadtdekane Ralph Hartmann (evangelisch) und Karl Jung (katholisch) mitwirken.

Glockengießerei Bachert kehrt Karlsruhe den Rücken

Der Festakt wird um 16.20 Uhr mit den Glocken aller Karlsruher Innenstadtkirchen eingeläutet, zuvor wird die Formschmiede Edelstahl Rosswag ab 16 Uhr auf dem Schlossplatz den Klöppel für die Glocke schmieden. Vor dem Schloss schließen sich dann Bläsermusik, Adventslieder und kurze Wortbeiträge an, unter anderem von Oberbürgermeister Frank Mentrup. Der eigentliche Glockenguss startet dann gegen 17 Uhr, mit dem Segen der Bischöfe endet die Veranstaltung gegen 17.30 Uhr.

Die Glockengießerei Bachert zieht zum kommenden Jahr von Karlsruhe in die Region Sinsheim um; von ihr stammen u. a. die größte Glocke Baden-Württembergs in der Karlsruher Christuskirche sowie Glocken für den Hamburger Michel und die Dresdner Frauenkirche.

Mit der bundesweiten Kampagne soll an die religiöse und kulturelle Bedeutung der Kirchenglocken erinnert werden. Die Kirchen wollen damit einladen, das individuelle und gemeinsame Beten im Tageslauf neu zu entdecken und Menschen dazu anregen, sich durch den Klang der Glocken in ihrer eigenen Spiritualität berühren zu lassen. Die Kampagne wurde in Baden entwickelt und ist jetzt eine gemeinsame Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   karlsruher1955
    (896 Beiträge)

    23.11.2017 04:33 Uhr
    Glockengießerei Bachert
    es wäre interessant zu erfahren warum die Firma Bachert den Standort wechselt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3813 Beiträge)

    23.11.2017 08:14 Uhr
    Zurück in die Heimat
    In Karlsruhe war man nur eingemietet, man geht jetzt mit der Gießerei zurück an den alten Firmenstandort. Man hofft dort auch eher Mitarbeiter zu finden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (3844 Beiträge)

    23.11.2017 07:57 Uhr
    Keine Hintergrundinformationen!
    Du bist hier bei ka-news, da gibt es keine Hintergrundinfos, das ist ein Grundsatz hier.

    Wenn du anspruchsvolle und vollständige Infos willst, musst du auf die Seite der Bild-Zeitung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (926 Beiträge)

    22.11.2017 19:04 Uhr
    Die Glocken,
    die Glocken...

    Welcher Film?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (633 Beiträge)

    22.11.2017 19:58 Uhr
    Doch hoffentlich nicht
    aus der Kategorie "Ü 18"...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (926 Beiträge)

    22.11.2017 20:02 Uhr
    Ne,
    harmlos. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben