7  

Stuttgart Gemeinsam statt Konkurrenz: Bahnunternehmen wollen sich keine Lokführer mehr abwerben

Bei der Suche nach Lokführer-Nachwuchs wollen Bahnunternehmen in Baden-Württemberg künftig an einem Strang ziehen und sich nicht mehr gegenseitig Personal abspenstig machen. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten sie am Donnerstag in Stuttgart, wie das Verkehrsministerium mitteilte.

Darin verpflichten sich die Unternehmen, gemeinsame Standards bei der Rekrutierung und Ausbildung neuer Mitarbeiter zu setzen, zum Beispiel was die Investitionen in die Ausbildung und finanzielle Anreize angeht. Zudem sollen Ausbildungskostenpauschalen gezahlt werden, wenn bei anderen Firmen ausgebildete Lokführer übernommen werden.

Die Unternehmen sendeten damit ein starkes Signal in die Branche, lobte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne). "Das zahlt sich für alle Bahnunternehmen bei der Suche geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten aus." Unterzeichnet haben die Erklärung Vertreter von Abellio, der Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG), DB Regio und S-Bahn Stuttgart sowie von Go-Ahead, SBB Deutschland, SWEG und WEG. Weitere sollen in einem zweiten Schritt folgen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   patrickkk
    (1261 Beiträge)

    23.08.2019 10:09 Uhr
    Ehm...
    Ein Fall fürs Kartellamt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (137 Beiträge)

    23.08.2019 08:59 Uhr
    Abwerberei...
    ...ist doch mittlerweile in allen Branchen, die unter Fachkräftemangel leiden, gang und gäbe. Daran ändern auch Absichtserklärungen nichts. Am Ende sitzt jedem doch das Portemonnaie am nächsten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   acn128
    (2 Beiträge)

    23.08.2019 08:37 Uhr
    Ein wichtiger Teilnehmer fehlt
    Was hier v.a. auch dem journalistischen Personal auffallen sollte: Von der Deutschen Bahn ist nur DB Regio in der Liste der Unterzeichner, DB Fernverkehr aber nicht!
    DB Fernverkehr wird also auch weiter mit Prämien etc. versuchen, Personal abzuwerben.
    (Naja, das stand aber wohl in der dpa-Meldung so nicht drin...)
    Zum Vergleich, hier ein Bericht des NDR: https://www.youtube.com/watch?v=eUpn0JTP4pU
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ettlinger
    (184 Beiträge)

    23.08.2019 10:05 Uhr
    In der Original-PM
    Auch DB Regio Mitte, welche die Rhein-Neckar-S-Bahn betreibt, fehlt in der Liste. Vielleicht stoßen die aber noch dazu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11315 Beiträge)

    23.08.2019 09:26 Uhr
    aber dann fehlt aber auch noch DB Cargo,
    Raillion, der wie sie sich gerade mal wieder nennen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11315 Beiträge)

    23.08.2019 09:28 Uhr
    ooooh!
    bei "oder" ging ein "o" verloren!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11315 Beiträge)

    23.08.2019 08:11 Uhr
    wollen und Realität:
    2 Welten prallen aufeinander!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.