19  

Karlsruhe Gemeinderat entscheidet über Europahalle: Stadt will Sanierung und keinen Neubau - aber warum?

Vereinssport oder doch Großveranstaltungen? Diese Frage beschäftigt die Stadtpolitik seit fast über fünf Jahren - nämlich seit dem Sommer 2014, als die Europahalle aufgrund mangelnder Brandschutzmaßnahmen für Großveranstaltungen mit mehr als 200 Personen geschlossen worden ist. Seitdem wird über die Ertüchtigung der Halle diskutiert: Wie viele Millionen Euro sollen investiert werden - und für was soll die Europahalle künftig genutzt werden? Am Dienstag soll die Entscheidung endgültig fallen.

Große Sanierung oder kleine Sanierung - diese Frage war lange vom Hallenkonzept der Stadt Karlsruhe abhängig. Denn nicht nur eine Halle für sportliche Großevents fehlte mit der Hallenschließung, sondern es mangelte grundlegend an Hallen in Karlsruhe.

Mehrere Schul- und Vereinssporthallen bereits beschlossen

In den vergangenen Jahren hat man sich am Hallenkonzept abgearbeitet: Neue Hallen für Schul- und Vereinssport wurden beschlossen. An der Elisabeth-Selbert-Schule, im Traugott-Bender-Sportpark sowie am Schulzentrum Südwest und Hebelschulen/Moltkestraße werden insgesamt fünf neue Dreifeldsporthallen gebaut. In den Hallen an den ersten beiden Standorten sollen bis zu 1.500 Zuschauer Platz finden können. Langfristig könnte eine weitere Halle in der Unteren Hub entstehen - die Planungen hierzu sind noch nicht konkret.

Elisabeth-Selbert-Schule
Hier soll in den kommenden Jahren die neue Halle für die PSK Lions entstehen. | Bild: Alexander Hammer

Fehlt nun noch eine Halle für kulturelle Großveranstaltungen wie Konzert und Co. sowie eine Halle Leichtathletik-Events und sportliche Großveranstaltungen für mehrere Tausend Zuschauer. Für Letzteres - etwa für das Indoor-Meeting oder für Basketballspiele in der 1. Liga - soll die Europahalle für 30 Millionen Euro wieder fit gemacht werden, so die Empfehlung der Stadt. Die Umsetzung einer Eventhalle soll langfristig geprüft werden, die Stadt will hier noch keine abschließende Empfehlung aussprechen, weitere Untersuchungen sollen folgen. 

Hier sollte die Event-Halle an der Messe Karlsruhe gebaut werden.
Neben den Messehallen könnte eine neue Eventarena entstehen (lila Fläche). | Bild: Screenshot umaps

30 Millionen Euro soll die große Sanierung der Halle kosten. Der Vorteil: Die Fächerstadt kann dann erstklassigen Basketball und Leichtathletik veranstalten. Der Nachteil: Die umgebaute Europahalle stünde erst in in vier Jahren zur Verfügung - sollten die PSK Lions aufsteigen, bliebe deren künftige Spielststätte ungeklärt.

Keine Konzerte, dafür erstklassiger Basketball?

13 Seiten ist die Beschlussvorlage lang, über die die Gemeinderäte am Dienstag abstimmen werden. Zum Schluss steht eine klare Empfehlung seitens der Stadt: Die Europahalle soll für 30 Millionen Euro saniert werden. Dafür erbittet sich die Verwaltung die Zustimmung der Politiker. 

Karlsruher Gemeinderat | Bild: Tim Carmele | TMC Fotografie

Dann hat die "neue" Europahalle Platz für bis zu 4.800 Zuschauer, Konzerte werden hier auch nach der Sanierung keine veranstaltet. Lediglich das Herz der Sportfans, egal ob Leichtathletik oder Basketball, wird höher schlagen können. Würde sich der Gemeinderat für die kostengünstige Alternative von 15,5 Millionen Euro entscheiden, wäre ausschließlich Schul- und Vereinssport mit bis zu 200 Zuschauern in der Halle möglich.

Warum kein Neubau?

Aber warum Sanierung und kein Neubau? Auch das hat die Stadt untersuchen lassen; das Ergebnis kurzgefasst: Sanierung ist günstiger und schneller als ein Neubau - und bietet Platz für den Leichtathletiksport.

Untersucht wurden insgesamt drei Standorte für den Neubau einer reinen Ballsporthalle für bis zu 3.500 Besucher:

  • Europahalle (bis Ende 2026 realisierbar, Kosten 45 bis 48 Millionen Euro) 
  • Untere Hub (aufgrund ungeklärter Eigentumsrechte nur mittel- oder langfristig realiserbar, Kosten 35 bis 40 Millionen Euro)
  • Bellevue/Karlsruhe Süd-Ost (bis Ende 2029 realisierbar, Kosten zirka 70 bis 75 Millionen Euro).
Dateiname : Machbarkeitsstudie Neubau Ballsporthalle 3.500 Zuschauer
Dateigröße : 12.97 MBytes.
Datum : 25.03.2019 18:09
Download : Download Now!

 

Würde man sich für den Neubau entscheiden hieße das allerdings: Wegfall von Rundbahnen und weiteren für den Leichtathletik-Sport wichtigen Trainingsausrüstungen. Denn: "Ballsport und Leichtathletik lassen sich nicht in einer neu zu bauenden Halle verbinden", so die Stadt in entsprechender Beschlussvorlage. Um während eines Basketballspiels etwa die passende Atmosphäre zu erzeugen, müssen die Fans nah ran - das "Infield" und die Rundbahnen für Leichtathleten kollidiere mit diesem Konzept. 

Das Indoor Meeting, hier im Jahr 2013, wurde jahrelang in der Europahalle durchgeführt. | Bild: M. Ripberger

Stärkung Leichtathletik: Europahalle sanieren

Daher die Empfehlung der Stadt, sich für eine große Sanierung der 1983 erbauten Halle auszusprechen. Ziel der Sanierung: Die Wiederaufnahme als Großsporthalle für rechnerisch 4.800 Personen. Schwerpunkt ist die brandschutztechnische Sanierung mit Sicherstellung der Rettungswege, der Abschnittsbildung und der Rauchableitung.

Die Stadt stellt in ihrer Beschlussvorlage zur Europahallen-Sanierung klar: "Es handelt sich hierbei jedoch nicht um eine Generalsanierung der Halle, energetische Maßnahmen an der Gebäudehülle werden nicht durchgeführt!"

Mehr Geld für Messe Karlsruhe

Allein die Sanierung der Halle ist mit über 23,1 Millionen Euro veranschlagt, der Verwaltungstrakt und der Bereich des Catering bekommt ebenfalls eine Verjüngungskur für 3,9  beziehungsweise 2,9 Millionen Euro. Nachteil dieser Variante: VIP-Bereiche wären nicht angemessen, Funktionsräume wurden entfallen, ebenso Lagerräume. "Auch in Hinblick auf Spielatmosphäre und Nähe der Fans, wie sie heute in modernen Arenen üblich sind, wären eingeschränkt", erläutert die Stadt in der Beschlussvorlage.

Geplant ist - zumindest für das Indoor-Meeting - ein entsprechender Zelt-Event-Bereich, wo VIP und Catering untergebracht wären. Immerhin: Man würde an dieser Stelle sparen - denn die Rundbahnen für das Indoor-Infield in der Messe Karlsruhe müssten 2023/24 komplett erneuert werden. Kostenpunkt: 65 Tausend Euro (netto), hinzu kämen Einnahmenverluste für die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK), die entsprechende Hallenkapazitäten weiterhin für das Indoor-Meeting vorhalten müsste.

Sanierung nur erster Schritt

Mit den 30 Millionen Euro wäre die Europahalle für die kommenden 10 bis 15 Jahre einsatzbereit - dann rechnet die Stadt mit Baumaßnahmen am Dach - dann müssten Seile des Tragesystems erneuert werden. Zuletzt wurde das Dach 2011 erneuert: Kosten rund 1,1 Millionen Euro.

Europahalle in Karlsruhe
(Symbolbild) | Bild: Peter Eich

Für die Dauer der Bauarbeiten, die Ende 2023 abgeschlossen sein sollen, sofern die Stadträte am Dienstag dafür stimmen, kann die Europahalle nicht genutzt werden. "Die Halle muss auch für den Schul- und Vereinssport komplett gesperrt werden!" Ausweichfläche ist die Halle an der Elisabeth-Selbert-Schule, die soll passend zum Baubeginn der Europahalle 2021 fertig sein.

Blick in die Sitzungsreihe des Gemeinderats. | Bild: Tim Carmele | TMC Fotografie

"Nach Abwägung aller Ergebnisse empfiehlt die Stadtverwaltung, die Europahalle für 30 Millionen Euro zu sanieren!", heißt es im Fazit. "Dann ist es möglich, Ballsport bis zur ersten Liga durchzuführen, aber auch das Indoor Meeting ab 2024 wieder in die Europahalle zu holen!" 

Wie sich der Gemeinderat am Dienstag entscheidet und was die Fraktionen zu den Plänen der Stadt sagt - ka-news wird live vor Ort sein.

Mehr zur Hallen-Diskussion in Karlsruhe: 

"Ambitioniert, aber bis 2023 machbar": Stadt will Europahalle für 30 Millionen Euro sanieren - aber nicht für Konzerte

"Mit der neuen Halle können wir den regionalen Nachwuchs fördern", sagt PSK-Abteilungsleiter Danijel Ljubic - sie löst aber nicht alle Probleme der Basketballer

Zeichen gegen den Hallen-Mangel in Karlsruhe: Stadt präsentiert Pläne für zwei neue Sportstätten am Schulzentrum Oberreut

Neubau an der Hebel-Schule soll Hallen-Situation entschärfen: "Wir sind für jede neue Sporthalle dankbar!"

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   redaktion
    (1121 Beiträge)

    27.03.2019 14:03 Uhr
    Zurück zum Thema Europahalle bitte...
    ... der KSC oder das Programm des Staatstheaters haben in der Diskussion um die Europahalle erstmal nichts verloren. Danke und Grüße aus der Redaktion, Anya
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nico1966
    (246 Beiträge)

    27.03.2019 19:21 Uhr
    Themenfremd
    Dann bitte auch alle Kommentare löschen die Themenfremd sind!Den KSC.... und es ist nicht jedem gegeben Theater zu .....Kommentare die die Diskussion in die besagte Richtung gelenkt haben.Danke !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chris
    (666 Beiträge)

    26.03.2019 11:06 Uhr
    Hier ein anderes Beispiel: Würzburg
    Neue Multifunktionshalle für 35. Mio Euro und 8.000 Zuschauerkapa...megageil. Und Karlsruhe? 31 Mio in die Sanierung einer maroden "nicht"-multifunktionsfähigen Halle! Da lachen doch die Hühner!

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/multifunktionsarena-wuerzburg-sagt-15-millionen-euro-zu,RI7ncvm
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    27.03.2019 13:53 Uhr
    dort
    muss man auch nicht die alte Halle vorher abreißen. Schlechter Vergleich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2813 Beiträge)

    26.03.2019 10:24 Uhr
    es ist einfach nicht zu glauben...
    ...halbe Sachen zu überhöhten Kosten....mit Bauzeiten....wo andere schon lange das Richtfest feiern.
    Hier stimmt etwas nicht....lieber Gemeinderat bitte all diese meschuggen Pläne vom Tisch bringen.
    Kann mir einer hier vielleicht mal die Gründe erklären die ein Mentrup vorgibt??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chris
    (666 Beiträge)

    26.03.2019 10:09 Uhr
    Wegen Leichtathletikbahn keine neue Halle für Ballsport und Events!?
    Das Hauptargument der Befürworter des Erhalts der alten, maroden Eurpahalle, scheint in der Tat das Leichtathletik-Meeting zu sein. Für mich kein tragendes Argument. Randsport der bei einem entsprechenden Willen auch in der neuen Messe unterkommen kann. Hier wird der zahlende Bürger doch an der Nase herumgeführt. Eine neue Ballsporthalle inklusive Eventoption für 10.000 Zuschauer bekommt man locker in Karlsruhe für 50 Mio gebaut. Warum dann jetzt 31 Mio in eine marode Halle investieren. Da scheinen mal wieder sich einige Verwaltungsbeamte die Sachen so zu rechnen, wie es dem eigenen Willen entspricht. Das Internet ist voll von Nachweisen, was eine solche Halle in etwas kostet. Auch die Bauzeiten gehen viel schneller. Unfassbar was die Stadtverwaltung hier vorträgt. Noch krasser die Aussage des OB die Infrastruktur bei einem Standort Messe benötige 150-200 Mio! Hallo? Stadträte bitte aufwachen, nachrechnen und den Entscheid kippen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Winston_Smith
    (538 Beiträge)

    26.03.2019 09:04 Uhr
    Prioritäten wie vermutet?
    Indoormeeting hier, Indoormeeting da... Fürs Indoormeeting hat man sich also schon die Gedanken über ausgelagertes Catering und VIPbereiche mittels Zusatzzelten gemacht - ist ja dann nur einmal pro Jahr, wird man schon in einer "gemeinsamen Kraftanstrengung" hinkriegen.
    Wie ein möglicher Ball-Erstligist dann dauerhaft ohne Zeltstadt mit ein bisschen Sprudelverkauf überleben soll, ist ja eh wurscht, Hauptsache das Indoormeeting ist gesichert.
    Warum geht das Meeting nicht mehr in der Messe? Sind auch hier die Zuschüsse ausgeufert?

    Es muss eine große Ballsporthalle her. Diese angeblich jahrelangen Vorlaufzeiten, Fantasiekosten und ähnliche Probleme sind ein Witz gegenüber anderen Städten.
    Bis dahin Europahalle als Provisorium und Trainingsstätte nutzen, oder später irgendwann (fürs Indoormeeting?) sanieren. Oder dann entsorgen und Europabad vergrößern.
    Indoormeeting soll vorläufig in der Messe bleiben bzw. wird gecancelt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2656 Beiträge)

    26.03.2019 08:36 Uhr
    Das nächste Fass ohne Boden
    wurde in der "glanzvollen" Mentrup-Ära soeben beschlossen.
    Und im Rathaus singen sie immer noch das Pipi-Langstrumpf-Lied:
    2 x 3 macht 4 -
    widdewiddewitt und 3 macht 9e !
    Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt ...
    Vielleicht sollte man vor dem Rathaus wieder die Schandgeige aufstellen und das Teeren & Federn neu einführen- bei dem undurchsichtigen Karlsruher Klüngel ist doch nur die Frage offen , wer von der "Sanierung" als verkappter Neubau am Meisten profitiert
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9647 Beiträge)

    26.03.2019 08:33 Uhr
    Warum nicht?
    "Ballsport und Leichtathletik lassen sich nicht in einer neu zu bauenden Halle verbinden"
    Nur weil die Zuschauer nicht direkt vor dem Spielfeld sitzen können?
    Das haben die bisher überlebt und werden es auch zukünftig.
    Das gilt genauso für den Wildpark.
    So schränkt man sich nur selber unnötig ein, anstatt einen Ort für alle möglichen Sportarten zu schaffen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MACHTEL
    (84 Beiträge)

    25.03.2019 23:37 Uhr
    Viel vor
    Wie immer Flickerei.hier ein bisschen dort ein wenig.Scheiss planung und management.Faesser ohne Boden wo man hinschaut.
    SCHAUT AUF DIESE STADT
    Was ist aus ihr geworden.Teure Graeber ohne Ende.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: