13  

Karlsruhe Geklaut, getrunken, geparkte Autos gerammt: Turbulente Autofahrt durch Karlsruhe

Wegen Taschendiebstahl, Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung unter Alkohol sowie Fahrens ohne gültigen Führerscheins wird sich eine 33 Jahre alte Frau verantworten müssen. Über die turbulente Fahrt mit Kleinkindern im Auto informiert die Polizei in einer Pressemitteilung

Angefangen hat die wilde Fahrt wohl am Mittwochabend in der Karlsruher Südstadt. Die junge Frau soll gegen 20.15 Uhr bei einer am Karlsruher Werderplatz gelegenen Gaststätte mehrere Gäste angesprochen haben, um sich eine Wegbeschreibung einzuholen. Wohl unter diesem Vorwand griff sie in die Handtasche einer 64-Jährigen und zog deren Geldbörse heraus.

Ein Zeuge bemerkte dies und stellte die Frau sowie deren Begleiter, dem sie die das Diebesgut von der 64-jährigen Frau übergeben haben soll. Gegen den Begleiter der Frau laufen gesonderte Ermittlungen.

Dann ging die 33-Jährige zu ihrem Auto und fuhr los. Ebenfalls im Fahrzeug: ihre beiden Kleinkinder. Ein Zeuge hatte sich der Frau noch in den Weg gestellt, um deren Flucht zu verhindern. Durch einen Sprung zur Seite musste sich der Mann in Sicherheit bringen, wurde dabei aber noch vom Stoßfänger des Autos gestreift.

Wenig später touchierte die mutmaßliche Diebin in der Marienstraße einen Zaun sowie zwei geparkte Autos, setzte ihre Fahrt aber unbeeindruckt fort. Die Fahndung der Polizei blieb zunächst ergebnislos. Später sei die Frau an den Werderplatz zurückgekehrt und wurde dort von den Polizeibeamten gestellt.

Wegen Alkoholgeruchs führten die Beamten einen Test durch, der einen Wert von gut einem Promille ergab. Die Beschuldigte musste anschließend zwei Blutproben abgeben. Wie sich zudem herausstellte war die Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen