Browserpush
52  

Karlsruhe Fünf gegen Einen: 18-Jähriger in Karlsruher Weststadt überfallen

Ein 18 Jahre alter Mann wurde in der Nacht zum Sonntag in der Karlsruhe Weststadt Opfer eines Raubes. Nachdem der 18-Jährige gegen 3.15 Uhr an der Haltestelle Philppstraße die Straßbahn verlassen hatte, wurde er von einer fünfköpfigen Gruppe angesprochen. Dann wurde er festgehalten und ihm wurde sein Handy der Marke LG, G3 und der Geldbeutel mit ca. 200 Euro Bargeld weggenommen.

Wie die Polizei berichtet, konnte sich der Geschädigte während des Tatgeschehens einmal kurz losreißen und einem der Täter einen Faustschlag ins Gesicht versetzen. Vier der Täter flüchteten mit dem geraubten Geldbeutel in Richtung Entenfang, der Fünfte entfernte sich mit dem Handy in Richtung Peter-und Paul-Kirche. Er wurde noch kurz von dem Geschädigten verfolgt, konnte dann jedoch entkommen.

Der Haupttäter ist ca. 185 cm groß, 25 - 30 Jahre alt, schlank und hat kurze braune Haare. Die anderen Vier sind ähnlich alt und von gleicher Statur und Körpergröße. Die Polizei teilt mit, dass es sich wahrscheinlich um Personen türkischer Herkunft handeln könnte. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/939-5555 entgegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (52)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Wildflieger
    (32 Beiträge)

    13.12.2015 19:57 Uhr
    er hat doch recht!
    Mit "wir" meint er die Kaste der Poltiker. Wie können Sie sich erdreisten, daß ein Hochwohlgeborener Leute wie uns meint?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Familienvater
    (537 Beiträge)

    13.12.2015 18:09 Uhr
    1997 haben mich 5 Russen vorm Hammer und helbling in der
    Kaiserstrasse volley genommen, zwei nimmt man mit, aber ansonsten keine Chance. Daher nachts nicht allein gehen. Es wird halt wie an vielen Plätzen der Welt schwieriger. Vorhin in Bruchsal und gestern in Rastatt auf den Weihnachtsmärkten gewesen, da rennt halt nur noch Gesocks rum, was zum grossen Teil nicht einmal weiss, was Weihnachten ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grezzo
    (890 Beiträge)

    13.12.2015 20:17 Uhr
    zwei nimmt man mit
    Richtig. Bitte Gefahr nüchtern sehen. Gegen fünf behält nur Bud Spencer die Oberhand - aber nur im Film.
    Die Sch**ßkerle machen das nur in der Horde oder aber gegen Jugendliche, Alte oder sonst Beeinträchtigte.
    Hoher Preis für das verdammte Multikulti. Selber haben sie ein Dutzend Personenschützer. Auch so eine Abermillionensenke...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lamboraser
    (459 Beiträge)

    13.12.2015 22:12 Uhr
    Und fahren
    Autos, von denen kein Mensch weiss woher das Geld dafür kommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   PiepmatzGaySmiley
    (211 Beiträge)

    14.12.2015 15:27 Uhr
    Dafür wissen wir aber auch nicht,
    woher die Autos ursprünglich herkommen. Höchstens die Herkunft der Schlagzahlen könnte man noch nachvollziehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lamboraser
    (459 Beiträge)

    13.12.2015 18:15 Uhr
    Ich war gestern
    auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt, eher gezwungen, hab keinen Bock auf den Rummel, aber nachher hab ich zu meiner Frau gesagt: Ein Positives hat der Weihnachtsmarkt, es rennt dort keiner rum den ich nicht sehen will. Oder zumindest anteilig wesentlich weniger als wenn du normal durch die Stadt gehst. Dafür kamen um vier die ausm Stadion dazu, die haben das Niveau ziemlich runtergezogen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lamboraser
    (459 Beiträge)

    13.12.2015 17:09 Uhr
    Die 'Philpp'strasse
    und die dazugehörige Haltestelle befinden sich in Mühlburg.

    Wird auch hier immer schlimmer. Frage: Warum trägt ein 18-Jähriger wenn er vom Ausgehen kommt 200 Euro Bares mit sich rum?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lamboraser
    (459 Beiträge)

    13.12.2015 22:37 Uhr
    200 Euro
    sind für einen 18-jähjrigen also ein Notgroschen? Und dein Geld kommt ja von Romina und ihrem Vater, wie wir bereits wissen. Als armer Bauernsohn und Hilfsarbeiter der du warst solltest du 200 Euro zu schätzen wissen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wildflieger
    (32 Beiträge)

    13.12.2015 22:10 Uhr
    Notgroschen?
    Für albanische Dealer vielleicht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wildflieger
    (32 Beiträge)

    14.12.2015 06:47 Uhr
    Wuff wuff!
    Gefroffene Hunde bellen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen